5 hilfreiche Tipps gegen starke Rückenschmerzen: So kannst Du lästigem Rückenleiden dauerhaft vorbeugen

gegen-starke-rueckenschmerzen

„Wer sich zum Gesundsein keine Zeit nehmen will, wird sich diese zum Kranksein erübrigen müssen.“ – Kurt Haberstich

Starke Rückenschmerzen sind in der moderne Welt bedauerlicherweise keine Seltenheit mehr. Die Zahl von Rückenschmerzen geplagter Menschen nimmt kontinuierlich zu – Tendenz steigend!

Hast Du beispielsweise gewusst, dass Rückenschmerzen die zweithäufigste Ursache für Arbeitsausfälle – nach Infekten des Atemtraktes – sind? [1] Insgesamt beklagen sich sogar über 70% der Bundesbürger über jährlich wiederkehrende Rückenschmerzen.

Der volkswirtschaftliche Schaden belief sich 2010 dabei auf eine unglaubliche Summe in Höhe von 17,5 Milliarden Euro. [2]

Klingt bedrohlich, oder? Damit Dir dieses Schicksal erspart bleibt, habe ich Dir in meinem neuen Artikel 5 hilfreiche Tipps zusammengestellt, mit denen Du Rückenleiden effektiv den Kampf ansagen kannst.

So kannst Du starken Rueckenschmerzen dauerhaft vorbeugen

Mit diesen 5 hilfreichen Tipps sagst Du lästigen Rückenleiden den Kampf an

1

Regelmäßige Sporteinheiten in den Alltag integrieren

„Das Gegenteil von Leerlauf ist die Lehre vom Laufen.“ – Prof. Dr. med. Gerhard Uhlenbruch

Sobald es um Sport geht, sträuben sich bei vielen Menschen die Nackenhaare auf. In vielen Fällen verbinden Menschen Sport mit etwas Lästigem, Zeitaufwendigem und vor allem sinnlos Anstrengendem. Dabei ist Sport eine wahre Wunderwaffe, wenn es darum geht lästige Rückenleiden dauerhaft zu bekämpfen.

Mir ging es da lange Zeit nicht anders. Auch mir fiel es unglaublich schwer, den inneren Schweinehund zu überwinden, in meine Sportschuhe zu steigen und eine Runde durch den Park Joggen zu gehen. Erst als die Alarmglocken laut läuteten und es schon fast zu spät war, drang ich mich dazu endlich regelmäßige Sporteinheiten in meinen Alltag zu integrieren. Heute dankt es mir meine Gesundheit mit lautem Beifall, dass ich mich zu diesem Schritt entschieden habe.

Musst Du jetzt innerhalb kürzester Zeit zum Leistungssportler werden und in die Fußstapfen berühmter Sportler wie Christiano Ronaldo oder Katarina Witt treten? Ganz bestimmt nicht! Es ist beispielsweise vollkommen ausreichend, wenn Du zwei oder drei kurze Jogging-Einheiten von etwa 30 Minuten in Deine Woche integrierst.

Regelmäßige Joggingeinheiten im Alltag trainieren nicht nur die Rückenmuskulatur. Ein gemütlicher Lauf durch den Park bringt gleich mehrere Vorteile für Körper und Geist mit sich. Joggen steigert die körperliche Ausdauer, fördert die geistige Leistungskraft, stärkt das Herz-Kreislauf-System und darüber hinaus werden die Knochen gestärkt. [3] Ein weiterer Vorteil: Bereits nach kurzer Zeit fühlst Du Dich dann viel wohler in Deinem Körper.

Für Dich gilt daher: Überwinde Deinen inneren Schweinehund, steige in Deine bequemen Sportschuhe und unternehme einen gemütlichen Lauf durch den nächsten Park. Du wirst schnell feststellen, dass Joggen sehr viel Spaß machen kann. Oft lernt man dabei viele nette Leute kennen, mit denen man dann gemeinsam einen gemütlichen Lauf unternehmen kann.

Damit Dir den Einstieg leichter fällt, habe ich für Dich die passende Musik vorbereitet, die auch ich immer beim Joggen höre. Sobald der erste Takt ansetzt, bin ich viel motivierter und dann kann es auch schon losgehen. In diesem Sinne: Rein in die Sportschuhe – Auf geht´s! 🙂

2

Für Ruhe und Ausgeglichenheit sorgen

„Die heilsamsten Mittel für Leib, Geist und Seele sind Ruhe, Friede, Harmonie.“ – Otto Baumgartner-Amstad

Ist Dir vielleicht schon einmal aufgefallen, dass starke Rückenschmerzen vor allem dann einsetzen, wenn Du gestresst bist und viel Druck auf Dir lastet?

Stapeln sich bei Dir auf der Arbeit vielleicht die Akten auf dem Schreibtisch? Musst Du vielleicht noch lästige aber wichtige Behördengänge erledigen? Oder hast Du wohlmöglich private Probleme, die Dich belasten?

All diese Faktoren können ausschlaggebend dafür sein, dass starke Rückenschmerzen sich breit machen. Wenn Du Dich in solch einer Situation wieder findest, solltest Du schnell einlenken und Maßnahmen einleiten, die Dir wieder einen klaren Kopf machen, damit Du Deinen Alltag genießen und produktiv nutzen kannst. Denn dauerhafter Stress kann sich erheblich auf Deine Gesundheit auswirken und weitreichende Folgen haben.

Zum Ende meines Studiums erging es mir ähnlich. Ich arbeitete neben meinem akademischen Alltag zwischen 25 und 35 Studenten in einer Werbeagentur. Von Tag zu Tag wuchs die Sorge, dass ich meine Abschlussprüfungen nicht schaffen wurde. Die lästigen Schmerzen in meiner Schulter nahmen zu dieser Zeit kontinuierlich zu. Es war regelrecht zum Verzweifeln und ich ertappte mich oft bei dem Gedanken klein beizugeben und mein Studium einfach hinzuschmeißen. Die Situation war einfach zum Zähneknirschen und es wollte einfach nicht besser werden.

Wie vom Schicksal gerufen, fiel mir eines Tages ein interessanter Artikel über Meditation in die Hände. Ich hatte auch schon im Vorfeld von Meditation gehört, nur war ich damals der festen Überzeugung, dass entsprechende Übungen sich nicht positiv auf mein Wohlbefinden auswirken würden. Der Artikel weckte jedoch mein Interesse und ich entschied mich dazu, eines besseren belehrt zu werden.

Heute kann ich felsenfest behaupten, dass Meditation in vielen Fällen dazu beiträgt, dass sich mein Stresslevel absenkt, die Laune besser wird und lästige Schmerzen in der Schulterregion wieder abnehmen.

Wenn Du mehr über die Zusammenhänge von Stress und Rückenschmerzen erfahren möchtest, dann lies Dir am besten diesen Artikel aus unserem Blog durch.
“Rückenschmerzen und Psyche: 12 Tipps um Dein Schmerzgedächtnis zu vergessen”

Möglicherweise ist Meditation auch eine Möglichkeit für Dich, mit der Du Deine Rückenschmerzen dauerhaft lindern kannst. Damit Dir der Einstieg leichter fällt, habe ich eine effektive Übung für Dich vorbereitet, die Du gleich jetzt ausprobieren kannst.

3

Auf die richte Ernährungsweise achten

„Zwischen Essen und Ernährung liegt ein ganzes Universum.“ – Bruno Schulz

Kommt Dir diese Situation vielleicht bekannt vor? Du stehst im Supermarkt vor dem Gemüsestand und denkst darüber nach, ob es nicht wieder Zeit wird etwas Gesundes zu kochen. Dann gehst Du ein paar Schritte weiter und plötzlich stehst Du vor dem Tiefkühlfach. Die neue Pizzavariante einer berühmten Fast-Food-Kette lächelt Dich verführerisch an und Du greifst zu.

Häufig lassen wir uns in Supermärkten von aufgemachten Fast-Food Produkten und pompös zur Schau gestellten Fertiggerichten regelrecht um den Finger wickeln. Dann greifen wir lieber mit einer schnellen Bewegung zur Pizza, anstatt uns selber etwas Leckeres und vor allem Gesundes zu kochen.

In welchem Zusammenhang steht eine ungesunde Ernährung mit unseren lästigen Rückenschmerzen? Und vor allem: Welche Nahrungsmittel fördern nachhaltig eine gesunde Rückenmuskulatur? Insbesondere Kalzium und die Vitamine A, C, D und K wirken sich positiv auf einen gesunden und schmerzfreien Rücken aus.

Kalzium verleiht den Knochen Struktur und Stabilität. Fettarme Milchprodukte, Mineralwasser und Hartkäsesorten wie Parmesan enthalten eine ausreichende Menge an Kalzium. Täglich sollten über die Nahrung etwa 1200 bis 1500g aufgenommen werden.

Vitamin A wirkt sich positiv auf das Knochenwachstum aus. Es kommt vor allem in gelben Früchten wie Pfirsichen oder Aprikosen vor.

Vitamin C stärkt das Binde- und Stützgewebe. Es ist vor allem in Tomaten, Paprika und Äpfeln enthalten.

Vitamin D reguliert die Kalziumaufnahme in unserem Blut. Es ist in großen Mengen in Fischsorten oder Milchprodukten enthalten. Sonnenstrahlen, die auf die Haut einwirken, produzieren ebenfalls Vitamin. Daher empfiehlt sich jeden Tag ein kurzer Spaziergang von etwa 30 Minuten.

Vitamin K ist an der Bildung von Eiweißen beteiligt, die für den Knochenaufbau wichtig sind. Das Vitamin ist vor allem in grünen Gemüsesorten wie Brokkoli oder Spinat vorhanden.

Wichtig! Eine kalzium- und vitaminreiche Ernährung ist Grundlage einer gesunden Rückenmuskulatur. Daher solltest Du unbedingt darauf bedacht sein, Dich ausgewogen zu ernähren.

4

Die Wirbelsäule dauerhaft stärken

„Gesundheit ist ein Gabe, die Dir von einer guten Fee in die Wiege gelegt wurde – behandele sie wie Dein kostbarstes Gut.“ – Ursula Schachschneider

Eine gesunde Wirbelsäule ist das Fundament für eine gesunde Rückenmuskulatur. Aus diesem Grund sollten wir entsprechende Übungen in unseren Alltag integrieren, die dafür Sorge tragen, dass unsere Wirbelsäule nachhaltig gestärkt wird.

Probleme mit der Wirbelsäule lassen sich häufig auf Bewegungsmangel zurückführen. Gerade in der modernen westlichen Welt haben die Menschen mit mangelnder Bewegung zu kämpfen. In vielen Fällen verbringen wir etliche Stunden vor dem Fernseher oder Schreibtisch. Da ist es regelrecht vorprogrammiert, dass uns Probleme mit der Wirbelsäule auf Dauer heimsuchen.

Damit Du in Zukunft vor Problemen mit der Wirbelsäule verschont bleibst, habe ich für Dich ein effektives Video zum Mitmachen vorbereitet. Die Übung dauert nur wenige Minuten und kann jederzeit und an jedem Ort durchgeführt werden. Die Übung bietet sich insbesondere für Schreibtischarbeiter an, die viele Stunden vor dem Pc verbringen.

War doch gar nicht so schwer, oder? Wenn Du mehr über eine richtige Körperhaltung in Erfahrung bringen möchtest, dann empfehle ich Dir einen weiteren beliebten Artikel aus unserem Blog zu diesem Thema.
“Warum die folgenden 6 Tipps zur richtigen Körperstellung Deinen Rücken retten können”

5

Schmerzen mit Wärme effektiv bekämpfen

„Das Fundamt aller Anlage ist die körperliche Gesundheit.“ – Johann Friedrich Herbart

Wärmeanwendungen sind ein bewährtes Hausmittel gegen starke Rückenschmerzen. Schmerzen werden bei korrekter Anwendung gelindert und die Muskeln entspannt. In Folge möchte ich Dir verschiedene Wärmeanwendungen verraten, mit denen Du Dein Rückenleiden lindern kannst.

Der Klassiker – die Wärmflasche! Die Wärmflasche kommt meistens nicht nur dann zum Einsatz, wenn einem kalt ist, sondern auch dann, wenn sich lästige Schmerzen im Rückenbereich breit machen. Der Vorteil: Eine Wärmflasche kann auch ganz gemütlich mit auf die Arbeit genommen werden und zur Schmerzlinderung beitragen.

Das heiße Bad. Ein heißes Bad entspannt die Muskulatur in Deinem gesamten Körper. Darüber hinaus ist ein heißes Bad Balsam für die Seele. Wie Du in diesem Artikel schon erfahren hast, hängt psychisches Wohlbefinden und Rückenschmerzen entscheidend zusammen. Ein heißes Bad bietet sich insbesondere nach einen langen und harten Arbeitstag an.

Das Wärmepflaster. Wärmepflaster sind hervorragend geeignet, um starken Rückenschmerzen in einer bestimmten Region entgegenzuwirken. Der Vorteil: Wärmepflaster lassen sich exakt auf die betroffene Stelle auftragen und entfalten somit eine maximale Wirkung. Ein entsprechendes Wärmepflaster findest Du in jeder Apotheke. Lass Dich daher einfach von Deinem Apotheker beraten, was für Dich am Sinnvollsten ist.

starker-ruecken-gegen-rueckenschmerzen

Fazit: Gesundheitsprophylaxe ist das Fundament für ein glückliches und erfülltes Leben

„Die Menschen sind fähig, sich selbst krank zu machen; warum also sollte man dann nicht in der Lage sein, sich selbst zu heilen?“ – Reinhold Bertsch

Ich hoffe der Artikel konnte Dir weiterhelfen. Wenn Du die beschriebenen Tipps in Zukunft regelmäßig umsetzt, bin ich mir ziemlich sicher, dass Deine starken Rückenschmerzen kontinuierlich abnehmen werden.

Übersichtshalber habe ich Dir die wichtigsten Punkte aus diesem Artikel an dieser Stelle nochmal zusammengefasst. Diese solltest Du in Zukunft in Deinen Alltag integrieren.

1. Regelmäßige Sporteinheiten in den Alltag integrieren
2. Für Ruhe und Ausgeglichenheit sorgen
3. Auf die richtige Ernährung achten
4. Die Wirbelsäule dauerhaft stärken
5. Schmerzen mit Wärme effektiv bekämpfen

Gerne stellen wir Dir auch unser Ergotopia-Workout zur Verfügung, dass wir extra für unsere Leser entwickelt haben. Dieses kannst Du Dir hier ganz bequem und kostenlos herunterladen.

Hat Dir dieser Artikel weitergeholfen? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden und hinterlasse uns einen netten Kommentar. Wir möchten mit jedem Artikel unseren Blog verbessern und freuen uns über Deine Unterstützung.

Bildcredits:
© Depositphotos.com/vitstudio
© Depositphotos.com/cliparea
© Depositphotos.com/rangizzz
© Depositphotos.com/pongsuwan

[1] https://books.google.de/books?id=THLVOMz5jKMC&printsec=frontcover&dq=R%C3%BCckenschmerz&hl=de&ei=QZCkTLPqPIXCswbrzbmVCA&sa=X&oi=book_result&ct=result#v=onepage&q&f=false
[2] http://www.rueckenschmerzen-wissen.de/ma%C3%9Fnahmen-gegen-chronische-rueckenschmerzen-6049.html
[3] http://www.1-habichtswald-klinik.de/knochenschwund/

Teile diesen Artikel mit Freunden, Bekannten und Arbeitskollegen, die häufig starke Rückenschmerzen haben und nach hilfreichen Tipps suchen:

von Branko Dacevic

Branko studierte Deutsch und Geschichte auf Lehramt an der RWTH in Aachen. Während seinem Studium entwickelte er ein leidenschaftliches Interesse am Schreiben von Texten, die das Leben seiner Mitmenschen bereichern sollen. Als freier Angestellter arbeitet er zur Zeit für verschiedene Unternehmen im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung und Gesundheit. Seine große Leidenschaft gilt dem Reisen und kennenlernen neuer Länder und Kulturen. Sein Motto: „Jeder Mensch trägt alle nötigen Ressourcen in sich, um Großes zu schaffen.“

Kostenlos: Rückengesund in 5 Minuten pro Tag!

Mit diesem Mini-Workout wirst Du unangenehme Nacken- und Rückenschmerzen während der Arbeit los!

Weitere Artikel auf unserem Blog:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte die 2 kostenlosen eBooks 10 Merkmale eines perfekten Arbeitsplatzes und Das 5 Minuten Schreibtisch Workout zugesendet bekommen!