Biofeedback-Therapie – Die Revolution gegen Stresserkrankungen & chronische Schmerzen

Biofeedback-Therapie

“Gar nichts tun, das ist die allerschwierigste Beschäftigung und zugleich diejenige, die am meisten Geist voraussetzt.” – Oscar Wilde

In der heutigen Zeit nehmen die schulischen, beruflichen und privaten Belastungen immer mehr zu. Hierzu gehören ungünstige Arbeitsbedingungen, Frust, Mobbing, Streits, familiäre oder soziale Probleme.

Wenn man die eigene unbewusste Belastungsgrenze bereits erreicht hat, wächst mit jedem einzelnen noch so kleinen Stressereignis der innere Druck. Jeder Mensch verarbeitet diesen inneren Druck auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Deshalb sind die ersten Stressanzeichen kaum wahrnehmbar und wirken sich unbewusst auf Herz, Kreislauf, Muskulatur, Magen, Darm und Schweißdrüsen aus.

Durch die ständige Ausschüttung der Stresshormone Cortisol, Adrenalin und Noradrenalin verstärken sich im Körper die Stresssymptomatiken. Die ersten Stresssymptome werden jetzt bereits bewusst wahrgenommen. Man leidet unter chronischer Müdigkeit, Verspannungen, Nervosität, Schlaflosigkeit oder Konzentrationsstörungen.

Um nicht zu versagen, werden buchstäblich die letzten Kräfte mobilisiert. Man gönnt sich keine Ruhe und fühlt sich überlastet, unverstanden, müde, frustriert und ausgepowert. Da mittlerweile schon alltägliche Ereignisse als Stress empfunden werden, sind psychosomatische und körperliche Beschwerden die Folge.

Oft rennt man nun von Arzt zu Arzt und versucht mit Medizin – manchmal sogar mit Alkohol oder Drogen – seelische und körperliche Leiden zu betäuben.

Wesentlich nachhaltiger, gesünder, effektiver und günstiger ist die revolutionäre, medikamentenfreie Methode der Biofeedback-Therapie.

Was ist Biofeedback?

Biofeedback ist, wie der Name schon deuten lässt, eine Methodik, mit der Du eine visuelle Rückmeldung/Feedback (über einen Monitor) zu unbewusst ablaufenden psycho-physiologischen Prozessen (z. B. Stress) Deines Körpers erhältst.

Bist Du bspw. gestresst, schüttet Dein Körper eine Reihe von Signalen aus, welche durch elektrische Hilfsmittel wie bspw. Gehirnstrom-, Blutdruck- und Pulsmesser erfasst werden können. Die gemessenen Werte werden anschließend grafisch aufbereitet, um ein besseres, bildliches Verständnis zu ermöglichen.

Wusstest Du:
Eine Stressumfrage der Techniker Krankenkasse hat bewiesen, dass sich 70% der deutschen Erwerbstätigen häufig oder zumindest manchmal gestresst fühlen. [1]
Bonus: 5 SOS-Hilfen bei akutem Stress

Ziel ist es nun mittels verschiedener Übungen, unter anderem in Form von Minispielen, Dein Unterbewusstsein aktiv so zu beeinflussen, dass eben kein Stress mehr entsteht und folglich auch keine Stressreaktionen messbar sind. Gelingt es Dir, so erfolgt eine Belohnung bspw. durch Erreichen der nächsten Übung. [2] [3]

Vorteile von Biofeedback:

  • Nicht-invasiv, also schmerzlose Methode
  • Der Einsatz von Arzneimitteln kann reduziert oder komplett vermieden werden
  • Es ist eine Behandlungsalternative, bei denen Arzneimittel kontraindiziert oder wirkungsschwach sind
  • Man lernt seinen Körper kennen und kann nachhaltig positiven Einfluss auf seine Gesundheit nehmen [4]

Methoden des Biofeedback

Abhängig davon, welche Prozesse des Körpers trainiert bzw. verbessert werden sollen, kommen unterschiedliche Biofeedback-Methoden zum Einsatz.

Die Muskelaktivität und –Anspannung wird mittels EMG (Elektormyogramm) gemessen. Mit einem Thermalmessgerät kann die Hauttemperatur und mit dem GSR (Galvanic Skin Response) der Hautwiderstand erfasst werden. Mit VKT (Vasokonstriktionstraining) ist die Durchblutung der Schläfenarterien feststellbar, mit HRV (Herzratenvariabilität) der Herzschlag. Neurofeedback dient der Messung von Hirnwellen und ist die derzeit verbreitetste Methode in Deutschland. [5]

biofeedback-therapie-neurofeedback-anwendung

Des Weiteren kann Folgendes erfasst werden:
Arteriendurchmesser der Schläfenarterie, Atmungsfrequenz und Atmungstiefe, Blutdruck, Fingerpuls, Analsphinktermessung, Herzrate. [6]

All diese Methoden und Messwerte helfen dabei, Unterbewusstes sichtbar zu machen. Dadurch wird es möglich diverse, mit herkömmlichen Diagnosemethoden unerkannte Krankheitsursachen nachhaltig zu bekämpfen.

Anwendungsgebiete der Biofeedback-Therapie

Mit Biofeedback können die Körperwahrnehmung sowie das Körperbewusstsein und die eigenen Gedanken gezielt trainiert werden. Somit sind auch zahlreiche Krankheitsbilder, deren Ursache in falschen Bewegungs-, Verhaltens- und Denkmustern liegen, erfolgreich behandelbar. Hierzu zählen bspw.:

  • Chronischer Schmerz & Muskelverspannungen (Kopfschmerz, Rückenschmerz, Fibromyalgie u.a.)
  • Migräne
  • Hypertonie (Bluthochdruck)
  • Harn- und Stuhlinkontinenz
  • Obstipation (Verstopfung)
  • Neuromuskuläre Störungen (z.B. Schreibkrampf, Torticollis spasmodicus, Stottern u.a.)
  • Hyperaktivität, Aufmerksamkeitsstörungen
  • Schlafstörungen, Sexualstörungen
  • Posttraumatische Belastungsstörungen
  • Psychische Ursachen/psychische Folgen von körperlichen Krankheiten
  • Epilepsie
  • Fibromyalgie
  • Chronic-Fatigue-Syndrom (chronische Erschöpfung)
  • Stress und Stresserkrankungen (Angststörungen, Depressionen, Reizmagen, etc.)
Wusstest Du:
Sogar Sportler, Künstler, Soldaten und wichtige Entscheidungsträger in Konzernen oder Politik nutzen bereits Neurofeedback, um in stressigen Situationen entspannt zu bleiben und klare Entscheidungen treffen zu können. [7]

Die meisten Krankheiten resultieren aus bewusstem aber auch unterbewusstem Stress. Biofeedback kann dabei hilfreich sein, Zusammenhänge von psychischen und physiologischen Prozessen zu verdeutlichen. Biofeedback unterstützt außerdem Meditationstraining, vereinfacht das Erlernen einer Entspannungstechnik oder kann sogar als effizientes Werkzeug zum Konzentrationstraining genutzt werden, um Deine kognitive Leistungsfähigkeit zu steigern. [8] [9]

Ablauf & Dauer ein Biofeedback-Behandlung

1

Das Erstgespräch

Das Erstgespräch einer Biofeedback-Therapie dient sowohl dem Patienten als auch dem Arzt, die Beschwerden zu besprechen und festzustellen, inwiefern ein Biofeedback-Training sinnvoll ist.

2

Der Biofeedback-Stresstest

Entweder bereits im Erstgespräch oder in der ersten Sitzung wird meist ein sogenannter Stresstest durchgeführt. Hierbei werden diverse Körpersignale, wie bspw. Muskelspannung, Atmung, Hautleitwert oder Puls erfasst, während der Patient abwechselnd über einen kurzen Zeitraum entspannen soll und unterschiedlichen Stressmomenten (Stressoren) ausgesetzt wird.

Hierüber wird deutlich, wie der Patient auf Stress reagiert und wie lang seine Erholungsphase von diesen Stressoren ist. Dadurch können Verbesserungspotentiale über Vergleichswerte aus Studien festgestellt und anschließend ein Trainingsplan erstellt werden.

3

Die Biofeedback-Sitzung im Detail

In der Biofeedback-Sitzung wird der Patient mit den für das Training relevanten Sensoren verkabelt und nimmt vor einem Bildschirm Platz. Über diesen werden dann in Echtzeit die gemessenen Daten in Form von einfachen Diagrammen oder Spielen visualisiert.

Leidest Du bspw. unter Verspannungen ausgelöst durch ständigen Stress, könnte das Handerwärmungstraining eine gute Methode zum Erlernen der bewussten Entspannung sein.

Ziel ist es dabei, die Fingertemperatur zu erhöhen. Das geschieht dann, wenn sich die Muskeln um die umliegenden Gefäße entspannen und hierdurch mehr warmes Blut in die Hand fließt.

Über einen Temperatursensor am Finger sieht man vor seinem Monitor nun in Echtzeit seinen Temperaturverlauf des Fingers. Der Therapeut wird einem nun mit verschiedenen Tipps dabei helfen sich zu entspannen. Dies geschieht anfangs eher unterbewusst. Durch ausreichendes Training manifestieren sich wie beim Fahrradfahren-Lernen Gewohnheiten, und man lernt sich bewusst in Stressmomenten zu entspannen.

Gelingt es Dir Deine Körpersignale erfolgreich zu verändern, startet der Therapeut meist Transferübungen. Die erste Übung besteht meist darin, ohne Blick auf den Monitor seine Körpersignale zu verändern. Im Anschluss kann festgestellt werden, ob es einem gelungen ist.

Für den Transfer in den Alltag kann folgendes helfen:

  • Vorstellungen von glücklichen Momenten oder Träumen
  • Motivationsbilder in der Jackentasche, die Dich beruhigen
  • Entspannende Musik etc.

Du willst weitere wertvolle Tipps für einen entspannteren Alltag mit weniger Stress? Dann schau Dir folgende Infografik an: 14 Anti-Stress-Tipps für Deinen Alltag.

Am Ende einer Sitzung werden die Ergebnisse sowie das Gelernte reflektiert und Tipps für den Alltag besprochen. Zudem erhält man in der Regel die Aufgabe, Veränderungen im Alltag zu beobachten, um ggfs. Anpassungen für die nächste Biofeedback-Sitzung vorzunehmen.

4

Die Dauer der Biofeedbackbehandlung

Hier kommt die typische Antwort: es kommt darauf an.

Je nach Alter, Ausprägung/Festsetzung der Erkrankungen und psychischen Probleme, kann eine Biofeedback-Behandlung zwischen 10-40 Sitzungen benötigen, um sich nachhaltig im Kopf zu verankern und das Leben positiv zu beeinflussen. Bei bspw. zwei Sitzungen in der Woche, hat man aber auch bei 40 notwendigen Trainingseinheiten innerhalb von nur fünf Monaten die Behandlung abgeschlossen. [10]

Kosten einer Biofeedback-Therapie

Gesetzliche Krankenkassen in Deutschland übernehmen Biofeedback bisher nur vereinzelt (Advita, AOK). Kläre am besten direkt mit Deinem Therapeuten, inwiefern eine Abrechnung als Verhaltenstherapie/Ergotherapie möglich ist und frage anschließend Deine Krankenversicherung.

Neurofeedback als Spezialform des Biofeedbacks kann bspw. seit 2012 als sogenannte „IGEL-Leistung“ (Ergotherapie) abgerechnet werden. Verweigert Deine Kasse die Übernahme der Kosten, können für eine einstündige Sitzung zwischen 60 bis 110 Euro anfallen; Heimgeräte kosten, je nach abgeleiteter Funktion, zwischen 200 bis 1500 Euro.

Kläre also in jedem Fall im Vorfeld mit Deinem behandelnden Arzt und Deinem Therapeuten die Möglichkeiten der Kostenübernahme. [11] [12]

Ist Biofeedback-Training für zu Hause sinnvoll?

Biofeedback-Therapeuten finden

Biofeedback ist in Deutschland noch relativ unbekannt bei den Verbrauchern. Dennoch wächst das Interesse deutlich, aber die Zahl der Therapeuten ist leider derzeit noch ziemlich begrenzt.

Die Deutsche Gesellschaft Biofeedback e.V. (DGBfb) hat eine Weiterbildung zum Biofeedback-Therapeuten ins Leben gerufen. Die Approbation als Arzt oder Psychologe ist zwingende Voraussetzung dafür.

Für folgende Personen besteht über die DGBfb die Möglichkeit der Weiterbildung zum Biofeedback-Trainer:

  1. Krankengymnasten
  2. Physiotherapeuten
  3. Krankenpfleger und Krankenschwestern
  4. Ergotherapeuten
  5. Sportwissenschaftler
  6. Logopäden
  7. Heilpraktiker [13]

Einen Therapeuten in Deiner Nähe findest Du auf der Website der DGBfb:
Zur Umkreissuche für Deinen Biofeedback-Therapeuten

Fazit: Die Biofeedback-Therapie bietet bei Stresserkrankungen und chronischen Leiden eine erfolgreiche und gesündere Alternative zu Medikamenten

Vor allem bei chronisch Erkrankten bietet Biofeedback durch die aktive Beteiligung der Patienten viele Möglichkeiten, nachhaltig das Leben der Betroffenen positiv zu beeinflussen und Schmerzen zu reduzieren.

Aber auch präventiv oder für jegliche Menschen, die mit emotionalen Stress besser umgehen lernen möchten, bietet Biofeedback, im Speziellen Neurofeedback, eine hervorragende und bessere Alternative zu Medikamenten.

Eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung ist jedoch die Motivation und aktive Zusammenarbeit mit dem Therapeuten. Diese Voraussetzung wird jedoch durch die schnellen Erfolge beim direkten Feedback der Körpersignale erleichtert.

Besonders gute Ergebnisse konnte Biofeedback bei Kindern mit Spannungskopfschmerzen und Aufmerksamkeitsstörungen erzielt werden. Mithilfe von Computeranimationen wird der Lernprozess spielerisch durchlebt. [14]

Hast Du bereits Erfahrung mit Biofeedback? Wir freuen uns auf Deinen Bericht 🙂

[1] https://www.tk.de/centaurus/servlet/contentblob/590188/Datei/115474/TK_Studienband_zur_Stressumfrage.pdf
[2] http://www.biofeedback-chemnitz.de/
[3] http://www.t-online.de/ratgeber/gesundheit/beschwerden/id_55848272/biofeedback-erweiterte-stress-beobachtung.html
[4] https://de.wikipedia.org/wiki/Biofeedback
[5] http://www.brigitte.de/gesund/natuerlich-heilen/biofeedback-1000928/
[6] http://www.dgbfb.de/index.php/de/bioundneurofeedback/58-ableitungen
[7] http://www.e-fellows.net/Karriere/Beruf-und-Karriere/Neurofeedback-Gehirn-Leistung-steigern
[8] http://www.biofeedback-chemnitz.de/index.html
[9] http://www.dgbfb.de/index.php/de/bioundneurofeedback/59-krankheitsbilder
[10] http://www.eeginfo-neurofeedback.de/neurofeedback/was-ist-neurofeedback/biofeedback/ablauf-einer-biofeedback-therapie.html
[11] http://www.brigitte.de/gesund/natuerlich-heilen/biofeedback-1000928/
[12] http://www.eeginfo-neurofeedback.de/neurofeedback/was-ist-neurofeedback/neurofeedback-therapie/krankenkasse.html
[13] http://www.gesundheit.de/wellness/sanfte-medizin/weitere-therapien-und-behandlungen/biofeedback
[14] http://www.gesundheit.de/wellness/sanfte-medizin/weitere-therapien-und-behandlungen/biofeedback

Möchtest Du Deine Freunde oder Bekannte gerne auf die Möglichkeiten einer Biofeedback-Therapie aufmerksam machen? Dann teile mit ihnen diesen Artikel!

von Krystian Manthey

Krystian ist ambitionierter Sportler sowie Hobbykoch und stets dabei, seinen Alltag produktiver und gesünder zu gestalten. Er hilft Euch mit innovativen Übungskombis, Alltagstipps und Lebensweisheiten, mehr aus eurem Alltag herauszuholen sowie gesünder und glücklicher zu leben. Krystians Motto: […] Glücklich [ist,] wer Gesundheit, Zufriedenheit und Bildung in sich vereinigt.“ (Thales)

Kostenlos: Rückengesund in 5 Minuten pro Tag!

Mit diesem Mini-Workout wirst Du unangenehme Nacken- und Rückenschmerzen während der Arbeit los!

Weitere Artikel auf unserem Blog:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte die 2 kostenlosen eBooks 10 Merkmale eines perfekten Arbeitsplatzes und Das 5 Minuten Schreibtisch Workout zugesendet bekommen!