Hexenschuss was tun? 7 effektive Tipps gegen Schmerzen im unteren Rückenbereich

Hexenschuss – Was tun? 7 effektive Tipps gegen Schmerzen im unteren Rückenbereich

„Leider ist die Gesundheit unter allen Gütern dasjenige, dem der Mensch die geringste Aufmerksamkeit schenkt.“ – Louis Sebastian Mercier

Hast Du schon mal einen plötzlich auftretenden stechenden Schmerz im unteren Rückenbereich verspürt? War der Schmerz so stark, dass Du Dich anschließend kaum bewegen konntest?

Wenn ja, dann leidest Du wahrscheinlich unter einem lokalen Lumbalsyndrom, welches der Volksmund allgemein als Hexenschuss bezeichnet.

Ein Hexenschuss tritt in vielen Fällen dann auf, wenn man sich ruckartig aus einer gebeugten Haltung aufrichtet. [1]

Dabei wird das Nervensystem im unteren Rückenbereich stark überlastet, was neben stechenden Schmerzen und Lähmungsgefühlen in den schlimmsten Fällen zu einer kompletten Bewegungsstarre führen kann.

Alarmierend ist dabei vor allem, dass trotz des medizinischen Fortschritts Rückenleiden in den westlichen Industrieländern kontinuierlich zunehmen. Etwa 70% der Betroffenen klagen über jährlich wiederkehrende Probleme im Rückenbereich.

In diesem Zusammenhang durchgeführte Studien haben ergeben, dass prozentual gesehen der Lendenbereich am häufigsten betroffen ist.[2]

In unserem Fall gilt es daher die Frage zu beantworten: Hexenschuss, was tun?

Damit Dir in Zukunft lästige Schmerzen im Lendenbereich erspart bleiben, habe ich 7 effektive Tipps vorbereitet, die präventiv und schmerzlindernd gegen einen lästigen Hexenschuss wirken.

Hexenschuss – was tun? 7 effektive Tipps für mehr Rückengesundheit

1

Haltungsschäden vermeiden

„Der Schmerz ist der große Lehrer der Menschen.“ – Marie Ebner-Eschenbach

Hast Du schon gewusst? Laut der medizinischen Fachzeitschrift „The Lancet“ klagen weltweit etwa 84% der Menschen über Schmerzen im unteren Lendenbereich.[3]

Bei etwa 12% der Schmerzpatienten führen Rückenprobleme sogar zur Arbeitsunfähigkeit.

Ursache für einen Hexenschuss ist in vielen Fällen eine falsche Körperhaltung der Betroffenen. Wer beispielsweise täglich viele Stunden am Schreibtisch verbringt, läuft Gefahr dauerhafte Schäden im Rückenbereich davonzutragen.

Um einen Hexenschuss vorzubeugen, solltest Du daher darauf bedacht sein, Deinen Arbeitsplatz rückengerecht zu optimieren. Ergonomische Bürostühle und höhenverstellbare Schreibtische sind in diesem Zusammenhang die beste Wahl, um lästige Rückenschmerzen zu vermeiden.

Ein ergonomischer Bürostuhl bietet gleich mehrere Vorteile, um Schmerzen im Lendenbereich zu lindern. Die wichtigsten Punkte möchte Dir an dieser Stelle kurz zusammenfassen:

– Geringere Belastung der Rückenmuskulatur und Wirbelsäule
– Natürliche Nährstoffversorgung der Bandscheiben
– Vermeidung schädlicher Fehlhaltungen
– Förderung einer natürlichen Körperhaltung

Neben ergonomischen Bürostühlen sind auch entsprechende Schreibtische geeignet, um vor einem Hexenschuss verschont zu bleiben. Rückenfreundlich sind vor allem höhenverstellbare Schreibtische, die nachweislich Rückenleiden lindern.[4]

Solltest Du mehr Informationen über höhenverstellbare Schreibtische benötigen, empfehle ich Dir einen unserer beliebtesten Artikel über ergonomische Büromöbel: 7 Gründe, warum ein Sitz-Steh-Schreibtisch in Deinem Büro nicht fehlen sollte [Erfahrungsbericht].

2

Rücken warm halten

Jetzt wo der Winter wieder vor der Tür steht, sehnen wir uns nach mehr Sonne und Wärme in unserem Leben. Auch für unseren Rücken kann Wärme ein wahrer Segen sein.

Insbesondere dann, wenn uns scheinbar aus heiterem Himmel ein mit starken Schmerzen verbundener Hexenschuss trifft. Leider zeichnet sich ein Hexenschuss im Vorfeld nicht ab, weshalb wir im Fall der Fälle lediglich schmerzlindernde Maßnahmen einleiten können.

Geeignet ist vor allem die Behandlung durch Wärme. Diese Vorgehensweise führt dazu, dass die Muskulatur sich lockert, Verspannungen sich lösen und der Schmerz abnimmt.

In manchen Fällen reicht eine einfache Wärmflasche oder warme Dusche vollkommen aus, um die Schmerzen erträglich zu machen. Alternativ kann ein Wärmegürtel ein wahrer Retter in der Not sein.

Wärmegürtel haben den Vorteil, dass sie sich optimal an die betroffene Stelle anpassen lassen und auf diese Weise den Schmerz effektiv bekämpfen können. Da ein Wärmegürtel bis zu 8 Stunden Wärme bietet, lässt er sich ganz gemütlich bei der Arbeit oder im Alltag tragen.

Wenn Dich also das nächste Mal stechende Schmerzen im Lendenbereich plagen und es wieder heißt: Hexenschuss – was tun? Dann leg doch einfach eine wohltuende Wärmflasche an die entsprechende Stelle. Und wenn es ganz schlimm wird, kannst Du Dir jederzeit in der Apotheke Deines Vertrauens einen entsprechenden Wärmegürtel kaufen.

3

Säure-Basen-Gleichgewicht beachten

„Unsere Nahrungsmittel sollten Heil-, unsere Heilmittel Nahrungsmittel sein.“ – Hippokrates

Weißt Du eigentlich wie hoch der Wasseranteil im menschlichen Körper ist? Insgesamt sind es etwa 70 Prozent. Eine ganze Menge, oder? Und weißt Du wieso Wasser so entscheidend zu unserer Gesundheit beiträgt?

Der Wassergehalt im menschlichen Körper hat vor allem den Nutzen, dass wir Abfallprodukte und überschüssige Säuren, die wir über Nahrung aufnehmen, wieder ausscheiden können. Daher ist es notwendig, dass wir über den Tag verteilt genügend Flüssigkeit zu uns nehmen.

Ein erhöhter Säurenanteil in unserem Körper trägt nämlich dazu bei, dass sich Gewebe verhärtet und entzündet. [5]

Die Folge können Muskelverhärtungen sein, die auch im Rahmen eines Hexenschusses auftreten.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass Du auf Deine Ernährung achtest. In der folgenden Übersicht habe ich Nahrungsmittel zusammengefasst, deren übermäßigen Konsum Du vermeiden solltest:

– Tierische Eiweiße: Fleisch, Fisch, Eier
– Milch und die meisten Milchprodukte
– Softdrinks (Cola, Fanta, Sprite usw.)
– Teig- und Backwaren
– Süßspeisen (Puddings, Gelee, Torten usw.)
– Konservierungsstoffe
– Geschmacksverstärker (Glutamat)
– Süßstoffe (Aspartam)
– Kaffee
– Alkohol

Nicht vergessen: Der mäßige Konsum der genannten Nahrungsmittel trägt zu einem ausgeglichenen Säure-Basen-Gleichgewicht bei und wirkt darüber hinaus präventiv gegen einen schmerzhaften Hexenschuss.

Tu Deinem Körper daher einen Gefallen und entscheide Dich für einen gesunden Lebensstil. Gesunde Rezepte, die zur Entsäuerung beitragen, findest Du auf folgender Gesunde Rezepte.

4

Gezieltes Wirbelsäulentraining

Eine gut trainierte Rückenmuskulatur schützt die Wirbelsäule und wirkt präventiv gegen Probleme in der Lendenregion. Statistiken zu Folge erleiden etwa 60 bis 80% der Menschen einmal im Leben einen Hexenschuss.[6]

In vielen Fällen ist eine Schädigung oder Fehlstellung der Wirbelsäule ausschlaggebend. Die häufigsten Risikofaktoren, die einen Hexenschuss auslösen, möchte ich Dir an dieser Stelle übersichtlich zusammenfassen:

– Verspannungen und Zerrungen der wirbelsäuleneigenen Rückenmuskulatur
– Blockaden in den Wirbelgelenken der Lendenwirbelsäule
– Verschleißung der Wirbelgelenke
– Entzündungen um die Lendenwirbelsäule herum
– Bandscheibenvorwölbungen und Bandscheibenvorfälle

Mit dem entsprechenden Wirbelsäulentraining lassen sich die jeweiligen Risikofaktoren minimieren. Da die Wirbelsäule das Fahrgestell unseres Lebens ist, solltest Du entsprechende Übungen in regelmäßigen Abständen durchführen.

Sollten die Schmerzen nicht nachlassen, ist es unbedingt notwendig einen Arzt aufzusuchen. Dieser sollte in der Lage sein, die genaue Ursache zu lokalisieren und erst dann kann gezielt gegen einen Hexenschuss vorgegangen werden.

Damit es aber erst gar nicht zu einem Arztbesuch kommt, solltest Du durch entsprechende Übungen Deine Rückenmuskulatur stärken, damit ein Hexenschuss keine Chance bekommt.

Eine entsprechende Übung findest Du im folgenden Video. Die Übung kannst Du gemütlich in Deinem Wohnzimmer, als auch im Büro durchführen.

Mach Dich also stark für einen gesunden Rücken und trainiere Deine Wirbelsäule, damit Du lange Zeit gesund und glücklich bleibst.

5

In Bewegung bleiben

„Die kleinste Bewegung ist für die ganze Natur von Bedeutung.“ – Blaise Pascal

Lass uns eine Rechnung durchführen. Was glaubst Du wie lange Du täglich sitzt?

Nehmen wir an Du arbeitest in einem Büro. Dann sitzt Du wahrscheinlich täglich acht oder mehr Stunden am Schreibtisch. Für die Hin- und Rückfahrt zum Arbeitsplatz brauchst Du im Durchschnitt etwa eine Stunde. Frühstück, Mittag- und Abendessen nehmen etwa 1,5 Stunden in Anspruch. Vielleicht setzt Du Dich abends noch für eine Stunde vor den Fernseher, um Deine Lieblingsserie zu gucken.

Insgesamt verbringst Du also durchschnittlich 11,5 Stunden im Sitzen. Klingt viel, oder? Ist es auch. Für die Wirbelsäule und die Muskulatur ist das viele Sitzen ein wahrer Gesundheitsfresser.

Um Dir vor Augen zu führen, welche Folgen zu langes Sitzen haben kann, habe ich Dir die wichtigsten Punkte übersichtlich zusammengefasst:

– Osteoporose —> Abnahme der Knochendichte
– Bandscheibenvorfall —> Der Belastungsdruck ist im Sitzen ca. 1,5 höher
– Arthrose —> Gelenkverschleiß
– Muskelabbau —> Ungenutzt verlieren Muskeln 1/3 ihrer Kraft

Wenn Du Dich mehr darüber informieren möchtest, wie gefährlich Sitzen sein kann, dann wirf doch einen Blick auf unsere beliebte Infografik “Sitzen kann tödlich sein”.

In unserem Fall lautet die Frage nun: Hexenschuss – was tun?

Damit Du in Zukunft von schmerzhaften Rückenleiden verschont bleibst, solltest Du in Deine Woche regelmäßige Sporteinheiten integrieren. Besonders geeignet sind Sportarten wie Joggen, Schwimmen und Radfahren.

Leider ist die Zeit oftmals knapp bemessen. In solchen Fällen bieten sich Mini-Workouts an, die Du jederzeit und an jedem Ort durchführen kannst – auch im Büro!

Dafür hat unser Ergotopia-Team ein effektives Workout erstellt. Dieses kannst Du Dir kostenlos herunterladen und sofort damit beginnen, Deinen Rücken zu stärken.

6

Pflanzenheilkunde nutzen

Hexenschuss-was tun? Das Auftragen verschiedener Salben und Auflagen kann ebenfalls dazu beitragen, um starke Schmerzen bei einem Hexenschuss zu lindern.

Bewährt hat sich in diesem Zusammenhang insbesondere die Arnika-Salbe. Arnika ist ein natürliches Schmerzmittel, das homöopathisch wirkt und auf die entsprechende von Schmerzen geplagte Region aufgetragen wird.

Die optisch einer Gänseblume ähnelnde Pflanze hat eine vielfache Wirkung. Muskel- Rücken- und Gelenkschmerzen lassen sich durch das Auftragen effektiv behandeln. Darüber hinaus nehmen Schwellungen und der Stresslevel ab. Ein toller Zusatzeffekt, wie ich finde 🙂

Daher ist es nicht falsch im heimischen Arzneischrank für den Notfall eine Arnika-Salbe bereit zu halten. Bei mir hat sich dieses Wundermittel bereits vielfach bewährt.

Als ebenfalls wirkungsvoll haben sich Cayenne-Pfeffer-Auflagen erwiesen. Capsaicin ist der entscheidende Inhaltsstoff des Cayenne-Pfeffers, der zur Linderung von Verspannungen und Schmerzen beiträgt. Daher sollte auch dieses wirkungsvolle Schmerzmittel in keinem Arzneischrank fehlen.

Es ist grundsätzlich vorteilhaft, dass man sich eine angemessene Hausapotheke mit den wichtigsten Schmerzmitteln zulegt. Auf diese Weise lässt sich vielen lästigen Krankheiten auf effiziente Weise vorbeugen.

7

Effektive Dehnübungen

„Den Leib soll man nicht schlechter behandeln als die Seele.“ – Hippokrates

Wie wir schon festgestellt haben, lässt sich das Eintreten eines Hexenschusses auf mangelnde Bewegung zurückführen. Dein Motto sollte daher lauten: Fit for health.

Entsprechende Übungen kannst Du ohne großen Zeitaufwand in Deinen Alltag integrieren. Am besten ist es, wenn Du die jeweiligen Übungen kurz bevor Du das Haus verlässt ausführst.

Eine simple und zugleich hocheffektive Übung möchte ich Dir an dieser Stelle kurz vorstellen. Für die Übung brauchst Du lediglich eine einfache Isomatte, die Du ganz bequem auf Deinem Wohnzimmerboden platzieren kannst.

1. Lege Dich zunächst mit dem Rücken auf die Isomatte.
2. Stelle nun die Beine auf und lege anschließend Deine Arme im rechten Winkel zum Körper ab.
3. Im folgenden Schritt kippst Du nun Deine Knie zur rechten Seite ab. Der Kopf wird in die entgegengesetzte Richtung gedreht.
4. Wichtig! Achte bitte unbedingt darauf, dass der Rücken gerade auf der Isomatte bleibt und sich nicht aufwölbt.
5. Verharre in dieser Position für 10 bis 15 Sekunden. Dabei solltest Du ein angenehmes Ziehen verspüren.
6. Anschließend vollziehst Du die Übung in entgegengesetzter Richtung.
7. Wiederhole diese Aufgabe insgesamt 5 Mal auf jeder Seite. Wenn Du etwas trainierte bist, kannst Du die Übung gerne auch öfters wiederholen.

Lasse daher einem Hexenschuss keine Chance und integriere entsprechende Präventivmaßnahmen in Deinen Alltag, die Dich vor lästigen Rückenleiden bewahren.

Hexenschuss was tun?

Fazit: Hexenschuss – was tun? Gezielte Präventivmaßnahmen helfen gegen lästige Rückenleiden

„Wer ein Übel erkennt, hat es schon fast geheilt.“ – Prentice Mullford

Ich hoffe sehr, dass dieser Artikel Dir nützliche Tipps über relevante Präventiv- und Sofortmaßnahmen vermitteln konnte, die Dir bei der Linderung Deiner Schmerzen helfen können.

Wenn es also demnächst wieder heißen sollte: Hexenschuss – was tun? Dann solltest Du jetzt genügend Informationen besitzen, um Deinen Alltag frei von Rückenproblemen zu genießen.

Wenn noch Fragen offen sein sollten, kannst Du Dich jederzeit gerne an unser Ergotopia-Team wenden. Wir stehen Dir jederzeit zur Verfügung und tun unser Bestmögliches, damit Du Deinen Alltag gesunder und produktiver genießen kannst.

Leg am besten gleich mit einer der beschriebenen Übungen los und sage der böse Hexe den Kampf an, damit sie Dich kein zweites Mal heimsucht.

Hat Dir dieser Artikel weitergeholfen? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden und hinterlasse uns einen Kommentar. Wir möchten mit jedem Artikel unseren Blog verbessern und freuen uns über Deine Unterstützung und konstruktive Verbesserungsvorschläge.

Bildcredit:© Depositphotos.com/leremy

[1] Lexikon: Personen, Begriffe, Ereignisse. Directmedia, Berlin 2003, ISBN 3-932544-62-5, Artikel 17.511.

[2] S. Schneider: Rückenschmerz: Verbreitung, Ursachen und Erklärungsansätze. GRIN Verlag, 2007

[3] http://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(11)60610-7/abstract

[4] Hedge und Ray, 2004

[5] Sander, Friedrich F.: Der Säure-Basenhaushalt des menschlichen Organismus, Hippokrates Verlag, Stuttgart 1999

[6] https://spine-operation.guide/krankheiten/hexenschuss/

Teile diesen Artikel mit Freunden, die regelmäßig von einem Hexenschuss geplagt werden.

von Branko Dacevic

Branko studierte Deutsch und Geschichte auf Lehramt an der RWTH in Aachen. Während seinem Studium entwickelte er ein leidenschaftliches Interesse am Schreiben von Texten, die das Leben seiner Mitmenschen bereichern sollen. Als freier Angestellter arbeitet er zur Zeit für verschiedene Unternehmen im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung und Gesundheit. Seine große Leidenschaft gilt dem Reisen und kennenlernen neuer Länder und Kulturen. Sein Motto: „Jeder Mensch trägt alle nötigen Ressourcen in sich, um Großes zu schaffen.“

Kostenlos: Rückengesund in 5 Minuten pro Tag!

Mit diesem Mini-Workout wirst Du unangenehme Nacken- und Rückenschmerzen während der Arbeit los!

Weitere Artikel auf unserem Blog:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte die 2 kostenlosen eBooks 10 Merkmale eines perfekten Arbeitsplatzes und Das 5 Minuten Schreibtisch Workout zugesendet bekommen!