7 Gründe, warum ein Sitz-Steh-Schreibtisch in Deinem Büro nicht fehlen sollte [Erfahrungsbericht]

7 Gründe für einen Sitz-Steh-Schreibtisch im Büro

Sie ist überall und gehört zu unserem Alltagsleben, wie Berg zu Tal, wie Bonnie zu Clyde, wie das Eis zur Waffel. Wir fürchten uns vor ihr. Auch wenn wir ihrer Gefahr bewusst sind, können wir ihr nicht widerstehen.

Wenn sie längere Zeit nicht da ist, fehlt sie uns; wenn sie da ist, benutzen wir sie ständig und tendenziell zu lange. Sie ist omnipräsent und bietet sich uns an, wenn wir frühstücken, wenn wir mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren und folgt uns wie unser Schatten ins Büro. Selbst nach Feierabend lächelt sie uns mit ihrem teuflischen, doch gleichermaßen charmanten Lächeln zu: „Los, benutze mich!“

Es ist die Sitzgelegenheit.

Sie stellt für viele eine alltägliche Gefahr dar, auf die wir nichtsdestotrotz nur ungerne verzichten. Doch gerade der übermäßige Gebrauch macht sie so gefährlich. Was früher ein Luxusobjekt war, wird heute täglich mit großer Selbstverständlichkeit genutzt.

Mache mit mir eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit, beispielsweise zurück in die Zeit Deiner Großeltern. In welcher Berufsbranche waren sie tätig?

Sprechen wir mit Verwandten aus der älteren Generation über ihre damaligen Berufstätigkeiten, erfahren wir, dass wahrscheinlich nur ein geringer Teil von ihnen im Büro arbeitete oder ihre Arbeit im stundenlangen Sitzen verrichteten.

Die meisten gingen handwerklichen Berufen nach, in denen sie sich körperlich betätigen mussten. Langes Sitzen wäre für sie wahrscheinlich ein Luxus gewesen. Ich nenne es Glück im Unglück.

Doch mit der zunehmenden Technologisierung unserer Gesellschaft verändern sich auch die Berufsfelder.

Heutzutage arbeiten 17 Millionen Menschen in Deutschland im Büro. Laut Statistik der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin werden 80% der Arbeitszeit dabei durchschnittlich hinter dem Schreibtisch verbracht. [1]

Während der Zugang zu Informationen stetig ansteigt, steigt mit ihm das Risiko für gesundheitliche Erkrankungen. Denn der moderne sesshafte Lebensstil belastet unser gesamtes Skelett-Muskel-System und führt zu zahlreichen psychischen Erkrankungen.

Rückenschmerzen, Diabetes, Übergewicht oder Depressionen sind typische Sitz-Krankheiten unserer Generation. Langes Sitzen ist lebensgefährlich, wenn wir es dramatisch ausdrücken möchten. Das traurige an der Geschichte ist: Dieses Drama ist keineswegs nur Fiktion.

Männer, die täglich mehr als sechs Stunden sitzen, haben laut einer in den USA über 14 Jahre hinweg durchgeführten Gesundheits-Studie mit 120.000 Probanden ein 20%-ig höheres Sterberisiko als solche, die täglich weniger als sechs Stunden sitzen. Bei Frauen sind es sogar ganze 40%. [2]

Vor gut einem Jahr schrieb Wiebke Hollerson, Redakteurin von „Die Welt“ einen Artikel über die Gefahren des langen Sitzens. Darin bemerkte sie:

„Ich rauche nicht, trinke Alkohol nur in Maßen und esse jeden Tag Obst und Gemüse. Aber ich sitze.
Ich sitze am Schreibtisch in der Redaktion, in Besprechungen, beim Mittagessen, in der Kantine. Ich treffe Leute zu Interviews, meistens: im Sitzen (…)

Sitzen gefährdet die Gesundheit. Nicht nur ein bisschen, und nicht nur den Rücken, sondern auch das Herz, den Blutkreislauf, den Insulinstoffwechsel.“ [3]

Auch „Die Zeit“ verfasste 2012 einen Artikel mit der Schlagzeile „Wer lange sitzt ist früher tot“, während N-TV bestätigt: „Sitzen ist das neue Rauchen.“

Gesünder arbeiten mit Sitz-Steh-Schreibtischen

Wie viel Zeit verbringst Du täglich hinter Deinem Schreibtisch?

Wenn sich bei Dir nach Feierabend häufig Verspannungen bemerkbar machen oder Du auf der Arbeit oft Bewegungsdrang verspürst, trifft wahrscheinlich folgendes auf Dich zu:

a) Du arbeitest an einem „konventionellen“ Schreibtisch mit festgelegter Höhe
b) Du bewegst Dich während der Arbeit (und wahrscheinlich auch nach der Arbeit) zu wenig.

Doch was würdest Du sagen, wenn Du im Büro durch wechselnde Steh- und Sitz-Positionen etwas mehr Bewegung in Deinen Büro-Alltag integrieren könntest, ohne Deine Arbeit dabei zu unterbrechen?

Ein Sitz-Steh-Schreibtisch bietet die Möglichkeit, etwas mehr Dynamik in einzelne Arbeitsabläufe einzubringen und somit effektiv gegen typische „Bürokrankheiten“ anzukämpfen.

Viele größere Unternehmen stellen ihren Mitarbeitern mittlerweile höhenverstellbare Schreibtische zur Verfügung. Dazu gehören u.a. Konzerne wie Google, Facebook, die Deutsche Bank oder die SAP. Denn diese haben erkannt, dass die Arbeit an einem „normalen“ Schreibtisch viele gesundheitliche Risiken birgt.

Mitarbeiter der Präventionskampagne „Denk an mich. Dein Rücken“, fanden heraus, dass gegenwärtig etwa 32% der deutschen Unternehmen ihre Firma mit Sitz-Steh-Schreibtisch ausgestattet haben, während 37% nur konventionelle Schreibtische anbieten. 31% gaben an, „eher selten“ Steh-Sitz-Schreibtische zur Verfügung zu stellen. [4]

Allmählich ist jedoch ein Trend bei der Nutzung höhenverstellbarer Schreibtische erkennbar. Kein Wunder, denn diese bringt zahlreiche Vorteile mit sich.

Falls Du schon mal darüber nachgedacht hast, in einen Sitz-Steh-Schreibtisch zu investieren, hast Du das Internet sicherlich schon nach Erfahrungsberichten durchforstet und frustriert feststellen müssen, dass man bisher nur wenige aussagekräftige Berichte findet.

Daher lade ich Dich heute zu einem virtuellen Tag der offenen Tür bei Ergotopia ein und nehme Dich auf eine kleine Unternehmens-Besichtigung mit!

Denn wir haben bereits monatelange Erfahrung mit der Arbeit an höhenverstellbaren Schreibtischen gesammelt und möchten unsere sieben erfahrungsbasierten Gründe mit Dir teilen, warum wir die Arbeit an einem Sitz-Steh-Schreibtisch nur weiterempfehlen können.

Auf Knopfdruck gesund und produktiv arbeiten? Vor einigen Jahrzehnten hätte das noch wie ein Ammenmärchen geklungen. Aber die moderne Zeit steckt voller Überraschungen. 😉

Steig’ an Bord und gewinne einen Einblick über die Arbeit an Sitz-Steh-Schreibtischen!
Springen wir direkt zu den sieben Vorteilen höhenverstellbarer Schreibtische. Der Rundgang dauert maximal zehn Minuten. Zehn Minuten, die künftig möglicherweise für eine bessere Gesundheit auf Deiner Arbeit sorgen werden.

7 gute Gründe für die Arbeit an einem Sitz-Steh-Schreibtisch

1

Weniger Rückenschmerzen und Verspannungen

Wie oft hast Du Dich bereits aufgrund von Rückenbeschwerden krankschreiben lassen?

Laut Fraunhofer Institut sind es etwa 70 Millionen Fehltage, die auf Rückenschmerzen zurückzuführen sind. Der volkswirtschaftliche Schaden durch Rückenbeschwerden liegt in Deutschland derzeit jährlich bei ca. 48,9 Milliarden Euro. Mit den Kosten könnte man u.a. jedem einzelnen Bürger in Deutschland eine Jahres-Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio finanzieren oder 9x die Kosten des Berliner Flughafens abdecken.

Im Anbetracht der Tatsache, dass der Druck auf die Bandscheiben im Sitzen 1,5-fach so hoch ist wie im Stehen, ist es kein Wunder, dass sich nach längeren Sitz-Tätigkeiten Dein Rücken bemerkbar macht. Auch Schulter- und Nackenverspannungen sind ernstzunehmende Wehwehchen, die sich gerne mal nach einem langen Bürotag an einem nicht höhenverstellbaren Schreibtisch ankündigen.

Daher gilt: Vorsicht ist besser als Nachsicht.

Nackenschmerzen durch langes Sitzen

Mit einem Sitz-Steh-Schreibtisch kannst Du Rückenschmerzen und unangenehmen Verspannungen effektiv vorbeugen. Denn durch den Wechsel zwischen Sitz- und Stehpositionen werden Deine Bandscheiben vermehrt mit Nährstoffen versorgt und besser durchblutet.

Darüber hinaus wird durch das Stehen Deine Muskelaktivität angeregt, welche während des Sitzens gegen Null geht. Somit beugst Du einer Erschlaffung Deiner Muskulatur sowie der Abnutzung Deiner Bandscheiben vor. Beide sind wichtig, um Deiner Wirbelsäule ausreichenden Schutz zu gewähren.

Aber Achtung! Sei Dir bewusst, dass ein alleiniger Wechsel zwischen Steh- und Sitzpositionen längst nicht ausreicht, um Sitz-Krankheiten vorzubeugen.

Zwar entlastest Du durch abwechselndes Sitzen und Stehen Deine Wirbelsäule – dennoch solltest Du stets darauf achten, dynamisch zu sitzen und zu stehen, als auch genügend Bewegung in Deinen Arbeitsalltag zu integrieren.

Meine Erfahrung: Deutliche Verbesserung jeglicher Verspannungen

Bei der Arbeit an einem „konventionellen“ Schreibtisch merke ich immer wieder, wie sich bereits nach einigen Stunden leichte Verspannungen und manchmal auch akute Rückenschmerzen bemerkbar machen, die teilweise über Tage hinweg anhalten.

Durch das Arbeiten an einem höhenverstellbaren Schreibtisch haben sich diese Verspannungen erheblich verbessert, da ich je nach Bedarf meinen Schreibtisch auf Knopfdruck hochfahren kann, um im Stehen zu arbeiten und meinen gesamten Körper zu entlasten.

Du kennst das sicherlich auch, wenn Du nach langer Sitz-Zeit gerne aufstehen würdest, doch Deine Arbeit nicht unterbrechen möchtest. Ein „normaler“ Schreibtisch lässt kein Aufstehen ohne Unterbrechung der Arbeit zu, sodass Du im Worst Case stundenlang in Zwangshaltung verbringst.

Ein Sitz-Steh-Schreibtisch hingegen, bietet eine gute Möglichkeit, Gutes für die Gesundheit zu tun und gleichzeitig produktiv weiterzuarbeiten. Selbst bei stundenlanger Arbeit hinter dem Schreibtisch kann ich durch Stehpausen und integrierter Bewegung effektiv Verspannungen vorbeugen.

2

Optimale Anpassung an Deine Körpergröße

Beugst Du Dich bei der Arbeit an Deinem Schreibtisch häufig nach vorne oder neigst Du dazu, im Sitzen ein Hohlkreuz zu bilden?

Dann ist Dein Schreibtisch höchstwahrscheinlich nicht ideal an Deine Körpergröße angepasst, sodass Du schnell Fehlhaltungen einnimmst, die auf Dauer Rückenschmerzen verursachen.

Mit einem höhenverstellbaren Schreibtisch könntest Du diesem Leiden entgehen, indem Du Deinen Schreibtisch genau auf Deine Körpergröße optimierst. Denn eine angepasste Schreibtisch-Höhe ist eine wichtige Bedingung, um gesunde Körperhaltungen einnehmen zu können.

Die untenstehende Grafik verdeutlicht Dir, wie eine aufrechte Körperhaltung im Stehen und Sitzen aussehen sollte. Allerdings solltest Du auch in dieser gesunden Körperposition nicht über längere Zeit verharren, ohne in eine andere Haltung zu wechseln.

Warum Sitz-Steh-Schreibtisch: Optimale Körperhaltung

Meine Erfahrung: Angepasste Schreibtisch-Höhe sorgt für erhöhten Komfort

In unserem Ergotopia-Büro stehen drei verschiedene höhenverstellbare Schreibtische, die auch in unserem Online-Shop zu finden sind. Ob mit Kurbel oder per Knopfdruck in die Höhe gefahren, eines haben unsere Tische gemeinsam: Sie lassen sich optimal an verschiedene Körpergrößen anpassen.

Dies ist besonders praktisch, da wir alle unterschiedlich groß sind. Unsere Schreibtische lassen sich auf den Zentimeter genau an die eigene Körpergröße anpassen, sodass wir beschwerdenfrei und komfortabel arbeiten können.

Beispielsweise wird beim gesunden Sitzen ein 90°-Winkel zwischen Ober- und Unterarmen empfohlen. Bei einem normalen Schreibtisch ist es oftmals schwierig, diese Regel genau einzuhalten. Durch das Verstellen der Schreibtisch-Höhe allerdings, stellt die Umsetzung kein Problem dar.

3

Mehr Bewegung im Arbeitsalltag

Wie Du nun weißt, stellt langes Sitzen eine einseitige Belastung dar, die schnell zu gesundheitlichen Beschwerden führt. Ein ergonomischer Bürostuhl, der dynamisches Sitzen unterstützt, ist zwar der richtige Schritt entgegen eines gesünderen Arbeitsalltags, reicht allerdings alleine nicht aus, um Deinen Rücken zu entlasten.

Arbeitsmediziner empfehlen die Einhaltung folgender Faustformel :

40 Minuten dynamisches Sitzen, 15 Minuten Stehen und 5 Minuten Umherlaufen.

Zwar könntest Du auch ohne höhenverstellbaren Schreibtisch auf der Arbeit Stehpausen einlegen, doch mit einem Sitz-Steh-Schreibtisch musst Du nicht Deine Arbeitsabläufe dafür unterbrechen. Zusätzlich fördert und unterstützt er Deinen Bewegungsdrang, was wichtig ist, um Krankheiten zu entgehen.

    Ohne regelmäßige Bewegung würden…

  • Deine Bänder erschlaffen und Deine Wirbelkörper an Festigkeit verlieren, welche Deiner Wirbelsäule Halt geben,
  • sich Deine Muskeln allmählich abbauen und verkürzen,
  • Deine Bandscheiben porös werden. Durch Bewegung bleiben sie geschmeidig,
  • Deine Faszien verkleben, welche Deinen Rücken stützen und stabilisieren sowie flexible Bewegungen ermöglichen,
  • Deine Gelenkkapseln in den Wirbelgelenken schrumpfen, was sich in Rückenschmerzen äußert.

Diese Folgen sind insbesondere auf Deinen Rücken bezogen, welcher unter stundenlangem Sitzen am schnellsten leidet und sich durch Verspannungen als erstes bemerkbar macht.

Denke daher immer daran:

Bewegung ist auch während der Arbeit wichtig und nicht erst danach! Denn wusstest Du, dass Du selbst mit 30 Minuten Sport nach der Arbeit nichts gegen gesundheitliche Risiken langen Sitzens verrichten kannst? [5]

Meine Erfahrung: Integrierte Bewegung erleichtert Arbeitstag

Gehörst Du zu denjenigen, die nicht für lange Zeit still sitzen können und oftmals Bewegungsdrang verspüren?

Mir geht es jedenfalls oft so. Insbesondere bei langen Sitz-Tätigkeiten – und das ist auch vollkommen in Ordnung. Denn Bewegungsdrang ist ein wichtiges Alarmzeichen des Körpers, die Sitz-Zeit für einen Moment zu unterbrechen und aufzustehen bzw. umherzulaufen.

Ich finde es regelrecht erleichternd, den Schreibtisch nach Bedürfnis hochfahren zu können. Alleine der Gedanke, dass einem kein achtstündiger Arbeitstag im ständigen Sitzen bevorsteht, schafft mehr Zufriedenheit und Motivation auf der Arbeit. Was uns gleich zum nächsten Punkt führt:

4

Erhöhte Produktivität und Zeiteinsparung

Du kennst es sicherlich auch: Nach einem Essen in der Kantine fühlst Du Dich völlig erschlagen, denn das Schnitzel-Koma hat Dich mal wieder eingeholt. Produktives Arbeiten? Für Dich ein Fremdwort, dessen Bedeutung Du Dir lieber nicht wieder in den Sinn rufen möchtest. Selbst das Aufmachen Deines Hosenknopfes im Sitzen erzielt nicht die gewünschte befreiende Wirkung, die Du Dir eigentlich erhofft hattest. 😉

Kein Wunder, denn im Sitzen sackt Dein Blutdruck in den Keller, sodass es Dir insbesondere nach dem Essen schwerfällt, produktiv weiterzuarbeiten. Denn Dein Magen muss nun zusätzlich Verdauungsarbeiten leisten.

Mittagstief im Büro

Doch wie sähe Deine Leistungsfähigkeit an einem höhenverstellbaren Schreibtisch aus?

Laut einer Studie der Washington State University kann die Arbeit an einem Sitz-Steh-Schreibtisch einen Produktivitätszuwachs von bis zu 12% bewirken. Denn durch das Stehen wird Dein Stoffwechsel angekurbelt und Deine Gehirnzellen werden vermehrt durchblutet, was Deine Konzentrationsfähigkeit erheblich verbessert. Somit kannst Du auch mit Leichtigkeit Deine Müdigkeit nach dem Mittagessen überwinden.

Meine Erfahrung: Fokussiertes Arbeiten wird unterstützt

Wie Du oben schon gelesen hast, gehöre ich zu der Sorte von Menschen, die es mal schnell in den Füßen kribbelt und viel Bewegung brauchen. 😉

Arbeite ich nicht an einem höhenverstellbaren Schreibtisch, lege ich viel öfter Steh- und Bewegungspausen ein, was allerdings meinen eigentlichen Arbeitsprozess behindert. Unterbreche ich meine Arbeit alle 40 Minuten, um aufzustehen, beende ich somit jedes Mal aufs Neue das fokussierte Arbeiten.

Das heißt, ich muss nach jeder Pause von vorne in eine Aufgabe einfinden, was oftmals mehrere Minuten dauert. Durch die Arbeit an einem Sitz-Steh-Schreibtisch kann ich weiterhin fokussiert arbeiten und mich dabei gleichzeitig bewegen. Dadurch spare ich mir nicht nur Zeit ein, sondern kann auch viel konzentrierter arbeiten!

5

Gesundheitsbewussteres Verhalten und eine bessere Körperwahrnehmung

Im Büroalltag rückt das Gesundheitsbewusstsein oftmals in den Hintergrund, wenn die To-Do-Liste lang und der Tag zu kurz ist. Insbesondere die Arbeit an einem „konventionellen“ Schreibtisch vermittelt das Gefühl, dem Dauersitzen ergeben zu sein.

Durch das Gefühl der Machtlosigkeit und die dadurch entstehende geringe Eigenmotivation wird ein gesundheitsbewusstes Verhalten im Arbeitsalltag stark vernachlässigt, sodass Sitz-Krankheiten keine Seltenheit sind.

Mit dem Gebrauch höhenverstellbarer Schreibtische wandelt sich das Gesundheitsbewusstsein maßgeblich.

Auf der einen Seite lässt sich die 40-15-5 Regel einfach in Arbeitsprozesse integrieren, auf der anderen Seite ist die Nutzung eines höhenverstellbaren Schreibtisches nur sinnvoll, wenn man sich gleichzeitig mit gesundheitlichen Themen, wie beispielsweise mehr Bewegung und richtige Körperhaltungen am Arbeitsplatz befasst.

Denn wie ich bereits erwähnt habe, reicht abwechselndes Stehen und Sitzen nicht aus, um Krankheiten vorzubeugen. Denn was bringt ein höhenverstellbarer Schreibtisch, wenn man alle weiteren gesundheitlichen Faktoren unbeachtet lässt?

Meine Erfahrung: Mehr Achtsamkeit für den eigenen Körper

Seit der Arbeit an einem Sitz-Steh-Schreibtisch habe ich mich viel intensiver mit Gesundheitsthemen beschäftigt. Beispielsweise, wie sich effektiv Verspannungen vorbeugen lassen oder welche Körperhaltungen bei lange Sitz-Zeiten empfohlen werden.

Bei der Arbeit an einem nicht höhenverstellbaren Schreibtisch habe ich mich nur geringfügig mit gesunden Arbeitsweisen beschäftigt und unbewusst am Schreibtisch gesessen. Damit meine ich, dass ich falsche Körperhaltungen eingenommen habe oder auch stundenlang in einer einzigen Körperposition verharrt bin, was oftmals zu Verspannungen geführt hat.

Mittlerweile achte ich vermehrt darauf, auch kleine Work-Outs während meiner Arbeitszeit einzulegen.

6

Integration von Unternehmens-Ritualen

Gibt es bestimmte Rituale oder Gewohnheiten, die eurem Unternehmen einen hohen Wiedererkennungswert geben?

Rituale verleihen einem Unternehmen Individualität und fördern ein positives Betriebsklima. Die Nutzung höhenverstellbarer Schreibtische bietet sich an, um neue Rituale einzuführen und für mehr Spaß und Motivation auf der Arbeit zu sorgen.

Beispielsweise lässt sich die 40-15-5-Regel einfach als Ritual einführen, bei der alle Mitarbeiter zu bestimmten Zeiten zeitgleich den Schreitbisch in die Höhe fahren, um gemeinsam im Sitzen oder im Stehen zu arbeiten, aber auch um kurze gemeinsame Work-Outs einzulegen.

Somit wird es beinahe unmöglich im Arbeitsstress zu vergessen, sich regelmäßig zu bewegen. Ihr unterstützt euch gegenseitig, gesundheitsbewusstere Verhaltensweisen auf der Arbeit zur Routine zu machen.

Meine Erfahrung: Spaß auf der Arbeit durch gemeinsame Rituale

Auch bei Ergotopia haben sich mittlerweile feste Steh-Sitz-Gewohnheiten manifestiert.

Für unsere täglichen 15-Minuten Meetings fahren wir gemeinsam unsere Schreibtische hoch und besprechen anstehende Inhalte im Stehen. Auch arbeiten wir mehrmals am Tag gemeinsam im Stehen.

Solche Rituale machen nicht nur Spaß, sie sorgen auch für eine bessere Arbeitsatmosphäre und stärken das Gemeinschaftsgefühl, während sich die Beziehung unter Mitarbeitern sowie Arbeitgebern intensiviert.

7

Gesteigertes Wohlbefinden und mehr Zufriedenheit auf der Arbeit

Sicherlich kennst Du das, wenn Du Dich nach einem langen Tag im Sitzen etwas niedergeschlagen fühlst. Insbesondere mit Anbruch der kälteren Jahreszeit fühlen wir uns schnell unwohl, bewegen wir uns zusätzlich zu wenig.

Dass sich langes Sitzen negativ auf unser Gemüt auswirkt, ist nun wissenschaftlich erwiesen.

Eine spanische Studie belegt, dass Personen, die wöchentlich länger als 42 Stunden sitzen, ein um 31% höheres Risiko für psychische Erkrankungen wie Depressionen haben.

Mitarbeiter, denen es in psychischer Hinsicht nicht gut geht, fällt es schwer, sich auf die Arbeit zu konzentrieren und arbeiten somit unproduktiver. Dies hat negative Auswirkungen für das gesamte Unternehmen.

Darüber hinaus lassen sich durch die Arbeit an einem Sitz-Steh-Schreibtisch körperliche Beschwerden, wie Verspannungen erheblich lindern und vorbeugen. Dadurch steigt auch Deine Zufriedenheit – denn wer kann sich bei Schmerzen schon gut konzentrieren?

Meine Erfahrung: Selbst nach Feierabend fühle ich mich noch fit

Langes Sitzen wirkt sich bei mir sehr stark auf mein Wohlbefinden aus – nicht nur in physischer, sondern auch in psychischer Hinsicht. Ich werde schnell müde und arbeite unkonzentrierter.

Seit ich an einem Sitz-Steh-Schreibtisch arbeite und dadurch auch mehr auf meine Gesundheit achte, fühle ich mich selbst nach einem langen Arbeitstag noch fit und habe nur selten mit Verspannungen zu kämpfen.

Ebenfalls die Tatsache zu wissen, dass sich das Unternehmen um die Gesundheit seiner Mitarbeiter sorgt, ist ein schöner Gedanke und steigert die Zufriedenheit auf der Arbeit.

Fazit : Die Anschaffung von Sitz-Steh-Schreibtischen lohnt sich auf lange Sicht

„Die gesündeste Turnübung ist das rechtzeitige Aufstehen vom (Ess-)tisch.“ – Giorgi Pasetti

Der Tag der offenen Tür ist hiermit offiziell beendet. 😉

Ich hoffe, dass Dir der kleine Einblick in unser Büro bei Deiner Kaufentscheidung etwas weiterhelfen konnte.

Bevor ich an einem höhenverstellbaren Schreibtisch gearbeitet habe, konnte ich mir nie so recht ausmalen, was für Vorteile ein Sitz-Steh-Schreibtisch so mit sich bringt. Mittlerweile könnte ich mir die Arbeit an einem „normalen“ Schreibtisch gar nicht mehr vorstellen. Ohne meinen Schreibtisch würde ich mich fühlen wie ein Eis ohne Waffel, wie Bonnie ohne Clyde. 😉

Hier nochmal eine kurze Zusammenfassung der Vorteile eines höhenverstellbaren Schreibtisches im Büro:

  • Weniger Rückenschmerzen und Verspannungen
  • Optimale Anpassung an Deine Körpergröße
  • Mehr Bewegung im Arbeitsalltag
  • Erhöhte Produktivität und Zeiteinsparung
  • Gesundheitsbewussteres Verhalten und besserer Körperwahrnehmung
  • Integration von Unternehmens-Ritualen
  • Gesteigertes Wohlbefinden und mehr Zufriedenheit auf der Arbeit

Im Anbetracht der Tatsache, dass Du wahrscheinlich noch etwa die Hälfte Deiner Lebenszeit hinter einem Schreibtisch verbringen wirst, lohnt sich die Anschaffung allemal.

Falls Du wissen möchtest, wie Du Deinen Arbeitgeber von einem höhenverstellbaren Schreibtisch überzeugen kannst, schaue Dir den Leitfaden “So überzeugst Du Deinen Arbeitgeber von höhenverstellbaren Schreibtischen“. Denn es gibt zahlreiche weitere interessante Studien zu der Arbeit im Stehen.

Starte mit uns die Steh-Revolution! 🙂

Hast Du bereits Erfahrungen mit der Arbeit an einem Sitz-Steh-Schreibtisch gesammelt?

© Bildcredits: maglara/triocean201

[1] Beermann, Beate. Wohlbefinden im Büro-Arbeits-und Gesundheitsschutz bei der Büroarbeit. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, 2010.
[2] http://www.zeit.de/karriere/beruf/2012-10/sitzen-gesundheit-arbeit
[3] http://www.welt.de/gesundheit/article130891138/Sitzen-gefaehrdet-Ihre-Gesundheit.html
[4] http://www.deinruecken.de/media/download/pressebereich/Infografik_Hoehenverstellbare_Tische.pdf
[5] University Health Network (UHN). “Sitting for long periods increases risk of disease and early death, regardless of exercise.” ScienceDaily. ScienceDaily, 19 January 2015.

Ziehe mit Deinen Freunden in die Steh-Revolution und informiere sie über unsere 7 guten Gründe für die Nutzung von Sitz-Steh-Schreibtischen!

von Minna Tran

Ich möchte etwas in der Welt bewegen. Auch wenn es nur Bruchteile sind. Mein Mittel zum Zweck ist meine größte Leidenschaft: Das Schreiben. Mit authentischen Texten und qualitativ hochwertigem Inhalt habe ich mir das ambitionierte Ziel gesetzt, glücklichere und gesündere Lebensweisen zu schaffen. Nicht nur im Beruf, sondern auch im Privatleben. Meine Artikel sollen Dir Inspirationen bieten und Dir dabei helfen, das Bestmögliche aus Dir herauszuholen.

Kostenlos: Rückengesund in 5 Minuten pro Tag!

Mit diesem Mini-Workout wirst Du unangenehme Nacken- und Rückenschmerzen während der Arbeit los!

Weitere Artikel auf unserem Blog:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte die 2 kostenlosen eBooks 10 Merkmale eines perfekten Arbeitsplatzes und Das 5 Minuten Schreibtisch Workout zugesendet bekommen!