BWS Syndrom – 4 maßgeschneiderte Maßnahmen für eine gesunde Körperhaltung und weniger Schmerzen im oberen Rücken

Beitragsbild für Artikel über BWS Syndrom

In der Haltung des Körpers verrät sich der Zustand des Geistes.
– Ambrosius, Bischof von Mailand und Hymnendichter

Nimmst Du im Alltag öfter eine nach vorne gekrümmte Buckel-Haltung ein? Langfristig kann das zu schmerzhaften Verspannungen führen und ein BWS Syndrom bewirken.

Besonders in der schnelllebigen Zeit von heute neigen wir zu verstärkter Sitzarbeit vor dem PC. Für unsere Körperhaltung und einen schmerzfreien Rücken ist diese wachsende Tendenz nicht gerade optimal. Immer mehr Menschen beklagen sich über Fehlstellungen und Verspannungen in der Wirbelsäule.

Auch die Brustwirbelsäule (BWS) bleibt dabei nicht verschont. Menschen, die an einem BWS Syndrom leiden, beklagen sich zurecht über Schmerzen im oberen Rücken und weniger Atemfreiheit durch Fehlbelastungen der Rippengelenke.

Dieser Artikel soll Dir deshalb dabei helfen, schmerzfreier im Alltag zu werden. Du erfährst …

  • was man unter dem BWS Syndrom konkret verstehen kann
  • die Besonderheiten der Brustwirbelsäule in Deinem Körper
  • welche Ursachen es für das BWS Syndrom gibt
  • 4 Maßnahmen, mit denen Du Schmerzen in der Brustwirbelsäule gezielt vorbeugen kannst und wieder mehr Bewegungsfreiheit im Alltag zurückgewinnst

Lies Dir die 4 Maßnahmen aufmerksam durch und setze sie direkt in Deinem Alltag um. Dein Rücken und Nacken werden es Dir danken 😉

Was kann man unter BWS Syndrom verstehen?

Die Wirbelsäule kann in 3 Wirbelabschnitte unterteilt werden, die sich in die Bereiche Halswirbelsäule (HWS), Brustwirbelsäule (BWS) und Lendenwirbelsäule (LWS) unterscheiden lassen. Unter der Lendenwirbelsäule in der Gegend um das Gesäß befinden sich dann noch das Kreuzbein und das Steißbein. [1]

Wenn Ärzte oder Physiotherapeuten nun vom BWS Syndrom sprechen, meinen sie damit grob umrissen einen Sammelbegriff für Schmerzzustände, die von der Brustwirbelsäule ausgehen oder deren Beweglichkeit und Funktionalität einschränken.

Anatomie-Bild für Artikel über BWS Syndrom

Man spricht dabei von einem „Syndrom“, weil gleich mehrere Symptome bei entsprechenden Beschwerden in der Brustwirbelsäule auftreten (und nicht nur eins). [2]

Die verschiedenen Symptome bei einem BWS Syndrom können zum Beispiel sein …

  • Rückenschmerzen (vor allem im oberen Rücken und zwischen den Schulterblättern)
  • Nackenschmerzen und Verspannungen
  • verkrümmte Körperhaltung
  • Rippenschmerzen beim Atmen
  • Stellungsanomalien in den Gelenken
  • Bewegungseinschränkung

… und weitere Schmerzen, die zwischen Brustkorb und oberem Rücken verursacht werden können. [3]

Die Besonderheiten der Brustwirbelsäule

Im Gegensatz zur Hals- und Lendenwirbelsäule weist die Brustwirbelsäule einen entscheidenden Unterschied in ihrer Anatomie auf. Folgt man dem natürlichen Verlauf einer Wirbelsäule, kann man feststellen, dass die Bandscheiben der Wirbelsäule von unten nach oben tendenziös größer werden.

Des Weiteren soll die Brustwirbelsäule nicht nur von den gängigen Wirbelgelenken umgeben sein, sondern auch in enger Nachbarschaft mit den Rippengelenken liegen. Das erklärt zum Beispiel auch, weshalb Rippenschmerzen auf ein BWS Syndrom deuten können. [4]

Vielleicht ist Dir das Gefühl bekannt, wenn Du einen stechenden Schmerz in der linken Brust spürst. Manche Menschen „trauen“ sich dann nicht tiefer einzuatmen, da der Schmerz sich sonst intensiviert. In den meisten Fällen ist das allerdings auf akute Missbildungen in der Brustwirbelsäule zurückzuführen und nicht aufgrund von Herzkrankheiten.

Rippenschmerzen als Symptom beim BWS Syndrom

Das BWS Syndrom ist natürlich lange nicht so schlimm wie ein Herzinfarkt. Dennoch kann beides durch einen über Jahre hinweg gelebten Mangel an ausreichend Bewegung im Alltag verursacht werden. Die langfristige statische Körperhaltung kann ein BWS Syndrom nicht nur bewirken, sondern auch intensivieren.

Deshalb solltest Du gerade in der bewegungsärmeren modernen Zeit von heute, verstärkt darauf achten, Deinen Arbeitsalltag immerhin so „flexibel“ zu gestalten, dass er Dir genügend Bewegungsfreiraum bietet, um auch die Beweglichkeit Deiner Muskeln zu erhalten.

Es gibt aber auch einen „beruhigenden“ Faktor bezüglich der Brustwirbelsäule. Menschen, die an einem BWS Syndrom leiden, müssen meistens keine Befürchtung haben, einen Bandscheibenvorfall zu bekommen. Laut Fachärzten für Physiotherapie betreffen nur etwa 2% aller Bandscheibenvorfälle die Brustwirbelsäule. Das betreffe sowohl die Häufigkeit als auch die Schwere der Vorfälle. [5]

Welche Ursachen gibt es beim BWS Syndrom?

Zu den häufigsten Ursachen für ein BWS Syndrom zählen jegliche Arten von Blockierung oder Abnutzung im Bereich der Brustwirbelsäule. Aber auch vererbte oder angeborene Missbildungen, Erkrankungen und Entzündungen können Ursache für ein BWS Syndrom sein.

Dazu zählen beispielsweise Fehlstellungen der Wirbelsäule wie die Skoliose, Morbus Scheuermann, Rheuma, Morbus Bechterew, Keilwirbel oder auch erregerbedingte Entzündungen. [6]

Natürlich sind die Ursachen für das BWS Syndrom nicht ausschließlich “gentechnisch” bedingt. Der tägliche und über Jahre ausgeübte Bewegungsmangel ist mit der entscheidenste Faktor für Verspannungen im Brustwirbelsäulenbereich.

Schmerzen im oberen Rücken BWS Syndrom

Darüber hinaus behaupten mehrere Ärzte, dass das BWS Syndrom in den meisten Fällen funktional bedingt ist (zweckmäßig, abhängig von Deinen täglichen Gewohnheiten). Das macht es in Einzelfällen schwierig, die genauen Ursachen für unerwünschte Schmerzen im Bereich der Brustwirbelsäule auszumachen.

Je nachdem, in welchem Arbeitsumfeld man tätig ist oder welche Bewegungsgewohnheiten man an den Tag legt, können Schmerzen durch ein BWS Syndrom „zweckmäßig“ verursacht werden. Das gilt sowohl für bewegungsarme Bürojobs als auch für körperlich belastende Arbeiten im handwerklichen Umfeld. In beiden Berufsarten kann es schwierig werden, die optimale Körperstellung zu finden.

Sowohl Überlastung als auch Fehlbelastung sind schädlich für die Brustwirbelsäule

So kann ein BWS Syndrom zum Beispiel durch zu langes Sitzen ausgelöst werden, wenn man sich ständig in einer nach vorne geneigten Körperhaltung befindet, in der sich die Arme meist vor dem Brustkorb befinden und man verstärkt die Tendenz hat, einen Rundrücken zu bilden. Durch „Nichtbenutzung“ kann der Rücken zwischen den Schulterblättern dann verspannen und Rücken- sowie Nackenschmerzen auslösen. [7]

Im Gegenzug kann aber auch die chronische körperliche Belastung der Brustwirbelsäule zu einem BWS Syndrom führen. Wenn Du also in einem Beruf tätig bist, bei dem Du ständig schwere Sachen aufheben, hochhieven oder länger halten musst, kann das ebenfalls Schmerzen in der Brustwirbelsäule auslösen.

In solchen Fällen kann es durch die Überlastung dann zu Verschleißerscheinungen kommen. Des Weiteren kann ein BWS Syndrom natürlich auch durch regelkonforme Verletzungen im Alltag verursacht werden, zum Beispiel durch unglückliche Stürze.

BWS Syndrom Ursachen behandeln

Was auch immer letztendlich der Anlass für die lästigen Schmerzen war – sie sind unangenehm, behindern die eigene Beweglichkeit im Alltag und rauben einem Nerven und Energie. Umso wichtiger ist es also, dem BWS Syndrom durch eine Haltungskorrektur, der Beachtung von ergonomischen Aspekten im Alltag, einer Vermeidung von Fehlbelastungen und stabilisierenden Maßnahmen vorzubeugen.

Die folgenden Tipps helfen Dir dabei, Dich in jedem der beschriebenen Aspekte zu verbessern und Deine Schmerzen in der Brustwirbelsäule maßgeblich zu reduzieren 😉

4 Maßnahmen, die einem BWS Syndrom vorbeugen können und Dir wieder mehr Bewegungsfreiheit im Alltag schenken

1

Power Posing

Eine Maßnahme, auf die man in der heutigen Zeit von verstärkter PC-Arbeit gar nicht genug achten kann, ist eine aufrechte Körperhaltung. Eine gesunde Körperstellung ist übrigens nicht nur gut zur Vorbeugung gegen BWS Syndrom. Sie hilft Dir sogar, Dein Selbstbewusstsein zu stärken.

Die US-amerikanische Verhaltensforscherin und Bestseller-Autorin Amy Cuddy hat dazu bereits herausfinden können, dass das sogenannte Power Posing maßgeblich die eigene Selbstsicherheit stärken und selbstbewusstere Entscheidungen in sozial anspruchsvollen Situationen bewirken kann (wie z.B. Vorstellungsgesprächen oder wichtigen Präsentationen). [8]

Beim Power Posing reißt Du die Arme nach oben, sodass sie zusammen mit Deinem Oberkörper eine siegreiche V-Form bilden. Als kleine Eselsbrücke kannst Du Dir dabei auch das englische Wort für Sieg bzw. Triumph im Hinterkopf behalten (victory) 😉

Mit dem Power Posing einem BWS Syndrom vorbeugen

Interessanterweise haben soziologische Wissenschaftler dabei herausfinden können, dass der Testosteronspiegel durch die Power Pose bis zu 20% bei den Studienteilnehmern angestiegen ist, während der Cortisol-Spiegel (Stresshormon) um circa 25% gesunden ist. Die Ergebnisse kamen zustande, obwohl die Teilnehmer nur eine zweiminütige Power Pose einnahmen. [9] [10]

Du siehst also: Der Spruch “fake it until you make it” muss nicht immer falsch sein. Zumindest wenn es um den Zusammenhang von Selbstbewusstsein und Deiner aufrechten Körperhaltung geht. Darüber hinaus öffnest Du durch die ausgestreckten Arme Deinen Brustkorb, machst die Atemwege frei und kannst dadurch auch Deine Brustwirbelsäule trainieren.

Ich ermutige Dich deshalb, die Powerpose mindestens 2 Minuten pro Tag durchzuführen. Das kannst Du zum Beispiel direkt nach dem Aufstehen, als Lückenfüller in Pausen auf dem Arbeitsplatz oder als Ergänzung zu anderen Gymnastikübungen bewerkstelligen.

Versuche dabei, die Arme nicht nur nach oben zu „werfen“, sondern auch leicht nach hinten zu strecken, sodass eine Spannung zwischen den Schulterblättern entsteht. Lockere Deinen Oberkörper danach und spüre den Nackenbereich zwischen den Schultern nach.

2

Die Wirbelsäulen-Rotation als Übung für Zuhause

Wie bereits weiter oben erwähnt, gibt es eine Vielzahl von Berufen, beid denen die Brustwirbelsäule entweder fehlbelastet oder aber durch schwere körperliche Arbeit überlastet wird. Um einem BWS Syndrom effektiver vorbeugen zu können, kann man z.B. auf Gymnastik- oder Dehnübungen zurückgreifen, welche gezielt auf die Beweglichkeit der Brustwirbelsäule einwirken.

Eine sehr wirkungsvolle Übung ist dabei die Wirbelsäulen-Rotation. Wie der Name bereits vermuten lässt, „drehst“ Du mit dieser Übung Deinen Oberkörper soweit, dass die Brustwirbelsäule damit stimuliert bzw. gedehnt werden kann.

In der Ausgangsposition liegst Du mit dem Rücken auf dem Boden. Die Knie sind angewinkelt, während beide Arme ausgestreckt in gerader Linie neben Dir platziert sind. Die Arme bilden im Einklang mit dem Oberkörper und den Beinen eine T-Form.

Beginne nun, beide Knie im angewinkelten Zustand an Deinen Oberkörper heranzuziehen und dann abwechselnd links und rechts neben Dir zu platzieren. Achte darauf, dass Dein Kopf sich bei jedem neuen Richtungswechsel in die entgegengesetzte Richtung der Knie bewegt.

Des Weiteren solltest Du ein Augenmerk darauf richten, die Knie so hoch wie möglich an Deinen Brustkorb heranzuziehen, damit Du auch gezielt die Brustwirbelsäule beanspruchen kannst.

Beim Ausführen der Übungen kannst Du jedes Mal, wenn Du im Begriff bist, Deine Beine zu senken, auszuatmen. Verharre in der „gedrehten Lage“ für weitere 5-7 Atemzüge und wechsle dann auf die andere Seite. Wiederhole die Übung etwa 3-5 Mal auf jeder Seite. Steh danach auf und spüre, wie oberer Rücken sich bereits stabiler und gleichzeitig beweglicher anfühlt.

3

Benutze eine Lordosenstütze beim Sitzen

In der heutigen Zeit gibt es immer mehr Berufe, in denen stundenlanges Sitzen an der Tagesordnung liegt. Nicht selten sind unangenehme Begleiter dieser statischen Tätigkeit lästige Nackenverspannungen und Rückenschmerzen.

Glücklicherweise gibt es aber einige ergonomische „Upgrades“, mit denen Du das längere Sitzen trotzdem angenehm machen kannst und dabei sogar noch eine aufgerichtete Körperhaltung begünstigt, die einem BWS Syndrom vorbeugen. Eines dieser Upgrades ist die Lordosenstütze.

Kurz gesagt handelt es sich dabei um eine ergonomisch ausgeprägte Form von Rückenstütze, die Deinen Rücken besonders im Bereich der Brustwirbelsäule stabilisiert und einer Fehlbelastung entgegensteuert.

Das Wort Lordose wiederum stammt aus dem Lateinischen und kann mit „Krümmung“ übersetzt werden, womit die natürliche s-förmige Krümmung Deiner Wirbelsäule gemeint ist. [11]

Lordosenstütze hilft beim BWS Syndrom

Durch das „aufgemotzte Rückenkissen“ förderst Du also die natürliche Form Deiner Wirbelsäule und reduzierst die Gefahr eines permanenten Rundrückens während dem Arbeiten. Obendrein ist die Lordosenstütze vielseitig einsetzbar und kann durch einen praktischen Klickverschluss leicht an Deinem herkömmlichen Bürostuhl befestigt werden.

Wenn Du von Berufswegen oft pendelst oder längere Reisezeiten hinter Dich bringst, kannst Du die Rückenstütze auch für unterwegs benutzen und somit Deine gesunde Körperstellung so oft wie möglich im Alltag genießen.

Trotzdem solltest Du Dich natürlich nicht einzig und allein auf die Lordosenstütze verlassen und sonst in Bequemlichkeit suhlen. Wie bereits angeschnitten handelt es sich dabei um ein sehr nützliches Upgrade. Bestenfalls kombinierst Du das Benutzen einer Lordosenstütze aber mit ausreichend Bewegung, Gymnastik oder Stretching-Übungen im Alltag.

Mit ein paar geschickten Tricks kannst Du sogar während der Arbeitszeit einfache Übungen durchführen, die Deinen Stoffwechsel anregen und einer verkrümmten Körperhaltung entgegenwirken.

4

Versuch’s mit wohliger Wärme

Wärme kann Deine Durchblutung fördern und die Blutgefäße erweitern. Dadurch kannst Du Verspannung und „eingeklemmte“ Nerven um die Region der Brustwirbelsäule ebenfalls gut lösen.

Besonders muskulär bedingte Schmerzen, Verkrampfungen und Verspannungen im Rücken können mit Wärme gezielt behandelt werden. Achtung: Bei einem BWS Syndrom, das durch Entzündungen verursacht wurde, solltest Du lieber auf ein anderes Hilfsmittel zurückgreifen. In diesem Fall könnten sich die Entzündungen sogar noch verschlimmern. Das solltest Du zu vermeiden wissen. [12]

Da schmerzende Stellen zwischen den Schulterblättern oft schwer mit den Händen zu erreichen sind, eignet sich ein körniges Heizkissen zur Behandlung von Verspannungen im Brustwirbelsäulenbereich besonders gut. Lege Dich einfach für 15-20 Minuten auf das Heizkissen und lass Dich entspannt wärmen.

Bild von Frau mit Wärmekissen zur Behandlung von BWS Syndrom

Alternativ kannst Du Dich auch vor einen Infrarotstrahler setzen, der Deine verspannten Muskeln durch seine lichtgetriebene Wärme lösen kann. Die Infrarotstrahlung soll sogenanntes langwelliges Licht besitzen, was unsichtbar für das menschliche Auge ist und noch tiefer in das Muskelgewebe hervordringen soll als „herkömmliche Wärmespender“. [13] [14]

Ansonsten kannst Du einem BWS Syndrom auch durch ein heißes Muskelaktivbad oder mit wärmender Thermosalbe vorbeugen, die auf die schmerzenden Stellen aufgetragen wird und Muskelschmerzen lösen kann.

Auch hier ersetzt die Wärme natürlich keine ausreichende Bewegung im Alltag und sollte als Zusatz zur Entspannung berücksichtigt werden 😉

Fazit: Durch 4 einfache Maßnahmen kannst Du mit Gymnastik, gesunder Körperhaltung, ergonomischen Hilfsmitteln und Wärme einem BWS Syndrom gezielt vorbeugen und Schmerzen im oberen Rücken reduzieren

Was hat Dir persönlich geholfen, Deine Körperhaltung zu verbessern und einem BWS Syndrom vorzubeugen? Schreib mir Deine Anregungen gerne unten in die Kommentare!

In diesem Sinne: Bleib glücklich, gesund und produktiv!

Herzliche Grüße

Marco.

[1] http://www.uni-saarland.de/einrichtung/hochschulsport/service/pausengymnastik/aufbau-der-wirbelsaeule.html
[2] http://www.pflegewiki.de/wiki/Syndrom_%28Begriffserkl%C3%A4rung%29
[3] http://sportphysiotherapie-hamburg.de/hws-bws-lws-syndrom-symptome-behandlung/brustwirbelsaeule-bws-syndrom-symptome-schmerzen-uebungen-therapie.php
[4] http://www.symptomeundbehandlung.com/schmerzen-im-oberen-rucken/
[5] http://www.orthoparc.de/fachbereiche-leistungen/wirbelsaeulenchirurgie/bandscheibenvorfall-brustwirbelsaeule
[6] https://gelenk-klinik.de/orthopaedische-erkrankung/wirbelsaeule/bws-schmerzen-schmerz-im-brustwirbelbereich.html#bws
[7] http://www.yaacool-physiotherapie.de/index.php?id=nackenschmerzen-kopf-fehlhaltungen-ursache-fuer-nackenverspannungen
[8] https://www.nytimes.com/2014/09/21/fashion/amy-cuddy-takes-a-stand-TED-talk.html?_r=0
[9] http://hbswk.hbs.edu/item/power-posing-fake-it-until-you-make-it
[10] https://www.youtube.com/watch?v=d32QKIgzubk
[11] https://de.wikipedia.org/wiki/Lordose
[12] http://www.t-online.de/ratgeber/gesundheit/verletzungen/id_65642328/waermebehandlung-wohlige-waerme-bei-rueckenschmerzen.html
[13] http://infrarotstrahler.de/infrarot/Infrarotlicht
[14] http://www.weltderphysik.de/gebiet/atome/elektromagnetisches-spektrum/infrarotstrahlung/

Bildcredits © Depositphotos: Maridav, CLIPAREA, AndreyPopov, starast, leremy, imagepointfr

Teile diesen Artikel mit Freunden, die ebenfalls etwas gegen ihre steife Körperhaltung tun sollten!

von Marco Weber

Marco ist Personal- und Business-Coach, Blogger und Musiker. Seine kreative Leidenschaft, sich durch Worte auszudrücken und aus Nichts Etwas zu schaffen verknüpft er mit der Hingabe und Willenskraft, seine Mitmenschen mit mehr Bewusstheit und inspirierenden Perspektiven durch ein gesünderes, produktiveres und glücklicheres Leben zu begleiten.

Kostenlos: Rückengesund in 5 Minuten pro Tag!

Mit diesem Mini-Workout wirst Du unangenehme Nacken- und Rückenschmerzen während der Arbeit los!

Weitere Artikel auf unserem Blog:

Ein Kommentar zu “BWS Syndrom – 4 maßgeschneiderte Maßnahmen für eine gesunde Körperhaltung und weniger Schmerzen im oberen Rücken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte die 2 kostenlosen eBooks 10 Merkmale eines perfekten Arbeitsplatzes und Das 5 Minuten Schreibtisch Workout zugesendet bekommen!