Geprüftes Gesundheitswissen:
Der wissenschaftliche Beirat bei Ergotopia

 

Die Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats



Medizinischer Beirat Prof. Dr. rer. medic. Alfred Rucker

Prof. Dr. rer. medic. Alfred Rucker

Professor für angewandte Therapiewissenschaften, Gesundheitswissenschaftler und Physiotherapeut

Der studierte Physiotherapeut ist Lehrender im Fachbereich Gesundheit im Studiengang Angewandte Therapiewissenschaften am Campus Regensburg, der HSD – University of Applied Science. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Compliance- und Adherenceforschung im physiotherapeutischen Kontext. In seinem praktischen Alltag wenden sich Betroffene mit akuten aber auch chronischen Schmerzen zur Gesundheits- und medizinischen Trainingsberatung in seiner Schmerzsprechstunde bei lft-info.de an ihn. Im Rahmen der gesundheitswissenschaftlichen Versorgung/Entwicklung im bio-psycho-sozialen Kontext liegt seine Kompetenz im modern-innovativen und effizienten Therapiemanagement  für die Pre- und Rehabilitation neuromuskuloskeletaler bewegungsbezogener Beeinträchtigungen.

 

Medizinischer Beirat Dr. med. Dominik Dotzauer

Dr. med. Dominik Dotzauer

Infos folgen

Unser wissenschaftlicher Beirat ist ein interdisziplinäres Experten-Team aus international angesehenen Ärzten und Wissenschaftlern.

Er unterstützt uns bei der Recherche, der Erstellung, der Validierung und der Endkontrolle unserer medizinischen Inhalte und Ergonomie Ratgeber.

Durch diese unabhängige Expertenprüfung können wir Dich, lieber Leser, mit topaktuellen und evidenzbasierten Beiträgen bestmöglich bei Gesundheitsfragen unterstützen.

Im Zweifel solltest Du jedoch immer einen Arzt konsultieren.

Zitat-Ergotopia Redaktion

Medizinisch aktuell, unabhängig, kritisch, ganzheitlich, evidenzbasiert, geprüft: Dafür steht Ergotopia. Das transparente afgis Siegel bestätigt die Qualität unserer medizinischen Inhalte. Denn afgis prüft mit strengsten Kriterien die Seriösität von Gesundheitsinformationen.

Die obersten Prinzipien unserer Arbeit gewährleisten die Wahrung der journalistischen Berufsethik:

  • Achtung der Menschenwürde
  • Wahrhaftige Unterrichtung der Öffentlichkeit
  • Aktualität der Inhalte

Es ist zu beachten, dass trotz akribischer Recherche und Expertenprüfung Online Inhalte keinen ärztlichen Rat zu ersetzen vermögen. Lies dazu bitte unseren Health Disclaimer.


Quellen:
[1] http://www.focus.de/gesundheit/news/medizin-schmerz-lass-nach_aid_215370.html , letzter Aufruf: 21.01.19
[2] Jörg Blech: Gene sind kein Schicksal – Wie wir unsere Erbanlagen und unsere Gene steuern können, S. Fischer Verlag, 2010

Jetzt exklusive Newsletter-Vorteile sichern + gratis E-Books gegen Schmerzen!