Halsschmerzen: Hausmittel & Tipps für die schnelle Genesung

Frau mit Halsschmerzen fasst sich an den Hals

So oder so ähnlich kommt Dir das bestimmt bekannt vor: Gestern war es nur ein leichtes Kratzen im Hals und heute wachst Du schon mit Schmerzen beim Schlucken und Sprechen auf. Doch was kann man gegen Halsschmerzen tun?

Die gute Nachricht: In vielen Fällen sind Arztbesuche und Medikamente nicht nötig. Denn wahrscheinlich haben die meisten bereits etwas zu Hause, um die Beschwerden zu lindern.

Du glaubst uns nicht? Dann lass es uns beweisen: In diesem Artikel zeigen wir Dir mögliche Gründe, warum Dein Hals weh tut, welche Hausmittel gegen Halsschmerzen helfen können und wann Du zum Arzt gehen solltest.

Inhaltsverzeichnis

  1. Häufige Ursachen von Halsschmerzen

  2. Symptome von Halsschmerzen

  3. 9 Hausmittel und Tipps: Was hilft gegen Halsschmerzen?

  4. Wie kann ich Halsschmerzen vorbeugen?

  5. Häufige Fragen und Antworten zu Halsschmerzen

Häufige Ursachen von Halsschmerzen

Eine häufige Ursache für Halsschmerzen ist eine Infektion, häufig die Erkältung. Diese wird meistens durch Viren verursacht. Sie kann zu einer schmerzhaften Rachenentzündung führen. Weitere mögliche Erkrankungen sind die Grippe, Pfeiffersches Drüsenfieber und Corona. Mögliche Komplikationen sind Mandelentzündungen und Kehlkopfentzündungen.[1,2,3]

Es gibt aber noch andere Gründe für Halsschmerzen, zum Beispiel:[1,2,3]

  • Überanstrengung der Stimme: Das passiert zum Beispiel, wenn Du zu viel geschrien oder gesungen hast.

  • Umweltreize: Mögliche Ursachen sind Zigarettenrauch, trockene Luft und scharfe Gerichte.

  • Allergien: Beispiele sind Allergien gegen Tierhaare, Pollen, Schimmelpilz und Hausstaub.

  • Sodbrennen und Refluxkrankheit: Dabei steigt Magensaft in die Speiseröhre und kann dort brennende Halsschmerzen verursachen.

Die Ergotopia App
- 100 % kostenfrei & unverbindlich

Dein persönlicher Begleiter für einen glücklichen, gesunden und produktiven Alltag

💙 Gemeinsam gesunde Routinen entwickeln
💙 Mit individuell abgestimmten Videokursen
💙 Durch tägliche Übungen mit professionellen Trainern

Die kostenlose Ergotopia App

Kostenfrei herunterladen und direkt mitmachen ⬇️


Oder direkt im Browser anmelden

Symptome von Halsschmerzen

Abhängig von der Ursache können neben Hals- und Rachenschmerzen noch andere Symptome auftreten. Einige Beispiele sind:[1,2,3]

  • Schluckbeschwerden 

  • Halskratzen 

  • Stechen im Hals 

  • Geröteter Rachen 

  • Husten 

  • Verstopfte Nase 

  • Heiserkeit 

  • Geschwollene Lymphknoten am Hals 

  • Fieber

  • Kopfschmerzen

Halsentzündung und Fieber: Wann solltest Du zum Arzt?

Meistens sind Halsschmerzen harmlos und verschwinden nach kurzer Zeit auch ohne Behandlung. Es gibt jedoch einige Beschwerden, bei denen wir Dir empfehlen, zum Arzt zu gehen. Dazu gehören:[1-4]

  • Sehr starke Halsschmerzen

  • Anhaltende oder schlimmer werdende Beschwerden

  • Hohes Fieber 

  • Atembeschwerden 

  • Hautausschlag 

  • Blutiger Auswurf

Im Allgemeinen solltest Du bei auffälligen Beschwerden, relevanten Vorerkrankungen oder wenn Du Dir Sorgen machst einen Arzt aufsuchen.

9 Hausmittel und Tipps: Was hilft gegen Halsschmerzen?

Die Menschen suchen wahrscheinlich nach Heilmitteln gegen Halsschmerzen, seitdem es Halsschmerzen gibt. Die erste uralte Erkenntnis vorab: Die meisten Halsschmerzen verschwinden ganz von allein. Dennoch willst Du Deine Halsschmerzen bestimmt schneller loswerden oder zumindest dafür sorgen, dass sie weniger wehtun, richtig?

Deswegen haben wir hier 9 der besten Hausmittel gegen Halsschmerzen zusammengefasst – getestet von zahlreichen Forschern, Therapeuten und fürsorglichen Omas und Opas. Und das Beste: Wahrscheinlich hast Du bereits mindestens eines dieser Mittel gegen Halsschmerzen zu Hause.

Beachte: Eine Internetrecherche ist kein Ersatz für eine ärztliche Abklärung. Insbesondere bei auffälligen Beschwerden solltest Du dringend einen Arzt aufsuchen.

1

Salzwasser gurgeln bei Halsschmerzen

Mit Salzwasser zu gurgeln ist zwar nicht die angenehmste, aber eine von vielen Experten und Betroffenen empfohlene Methode bei Halsschmerzen.[4,5,6] Dafür gehst Du folgendermaßen vor:

  1. Gib einen halben Teelöffel Salz in ein Glas mit ungefähr 120 bis 240 Millilitern warmem Wasser und mische die Gurgellösung gut um. 

  2. Gurgle diese Lösung und spuck sie anschließend wieder aus. Diesen Vorgang kannst Du alle drei Stunden wiederholen.

Ein Glas Wasser und ein Löffel Salz gegen Halsschmerzen

Zur Linderung von Halsschmerzen kann Salzwasser gegurgelt werden, sollte aber nicht geschluckt werden.

2

Ruh Dich aus

Was ist das Erste, was man tun soll, wenn man sich krank fühlt? Genau: Sich ausruhen. Lass es also erst mal ruhig angehen und sorge dafür, dass Du ausreichend schläfst.[3,4] 

Zusätzlich solltest Du Deinem gereizten Hals eine Pause gönnen. Wenn Deine Halsschmerzen also vom lauten Singen oder Schreien kommen, solltest Du Deine Stimme erst mal schonen.[3,4] 

Rauchen kann ebenfalls Halsschmerzen verschlimmern und sollte während der Genesung unterlassen werden. Zum Wohle der allgemeinen Gesundheit solltest Du aber auch danach nicht wieder damit anfangen.[1,3,4]

Frau mit Halsschmerzen schlaeft im Bett

Wenn Du krank bist, solltest Du Dich und Deine Stimme unbedingt schonen.

3

Trinke ausreichend bei Halskratzen

Wenn der Hals beim Schlucken weh tut, trinken einige Leute weniger. Eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme ist aber sehr wichtig: So kannst Du nämlich die Mundschleimhäute befeuchten und den Heilungsprozess unterstützen. Du solltest also unbedingt genug trinken, zum Beispiel Wasser oder einen leckeren Tee.[4,6]

4

Trinke Tee gegen Halsschmerzen

Warmer Tee ist ein echter Klassiker bei Halsschmerzen. Und das aus gutem Grund: Wärme kann nämlich helfen, Deinen gereizten Hals zu beruhigen.[6] Darüber hinaus gibt es zwar nur wenige Studien über den Effekt von Tees auf Halsschmerzen – es gibt aber bereits Studien zu den Wirkstoffen einzelner Teesorten:

  • Kamillentee: In einer 2022 erschienenen Studie wurde gezeigt, dass Kamillenpulver und -lotionen Entzündungen des Rachens lindern können.[7] 

  • Pfefferminztee: Studien zufolge kann Pfefferminzöl Keime töten und bei unterschiedlichen Infektionskrankheiten helfen.[8] 

  • Ingwertee: Studien weisen darauf hin, dass Ingwer entzündungshemmend wirken und somit auch bei Halsschmerzen helfen kann.[9,10]

Spezialfall Arnika: Arnika wird aufgrund der entzündungshemmenden Wirkung gern bei Halsschmerzen verwendet – Arnikatee sollte aber nur gegurgelt und keinesfalls getrunken werden. Arnika ist nämlich höchst giftig.[11]

Frau mit Halsschmerzen trinkt am Schreibtisch eine Tasse Tee

Tees bei Halsschmerzen können Deine Beschwerden lindern.

5

Kälte gegen Schmerzen beim Schlucken

Tatsächlich kann nicht nur Wärme, sondern auch Kälte Halsschmerzen lindern. Dafür kannst Du zum Beispiel Eiswürfel oder Wassereis lutschen. Am besten findest Du selbst heraus, ob in Deinem Fall Kälte oder Wärme besser hilft.[3-6]

6

Verwende Honig bei Halsschmerzen

Honig kann Dir bei Halsschmerzen den Tag versüßen: In einer 2020 erschienenen Studie wurde herausgefunden, dass Honig die Beschwerden von Atemwegserkrankungen lindern kann.[12] Den Honig kannst Du entweder in Deinen Tee geben oder pur genießen.[4,5]

7

Erhöhe die Luftfeuchtigkeit

Ein Grund für Halsschmerzen ist trockene Luft. Deswegen kann es bei Halsschmerzen helfen, die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. 

Dafür kannst Du zum Beispiel einen Luftbefeuchter verwenden. Du kannst Dich aber auch einfach nach einer warmen Dusche für ein paar Minuten in Dein Badezimmer setzen und den Wasserdampf inhalieren.[2-5]

Spezialfall Erkältungsbad: Das warme Erkältungsbad kann unter Umständen bei ersten Erkältungssymptomen wie Halskratzen helfen. Bei starken Krankheitssymptomen wie Fieber sollte wiederum auf das Erkältungsbad verzichtet werden, um den Körper nicht zusätzlich zu belasten.

8

Verwende Zwiebelsaft gegen Halsschmerzen

Viele kennen den Zwiebelsaft gegen Halsschmerzen noch aus ihrer Jugend. Wissenschaftlich nachgewiesen ist diese Methode aber nicht. Es gibt zwar Hinweise darauf, dass Zwiebeln entzündungshemmend wirken – ob der Zwiebelsaft ein effektives Hausmittel gegen Halsschmerzen ist, ist bislang aber noch nicht geklärt.[13]

Dennoch schwören viele Betroffene auf den Zwiebelsaft bei Halsschmerzen. Wenn Du also auch in den “Genuss” kommen willst, gehst Du folgendermaßen vor: 

  1. Schäle und zerhacke zwei Zwiebeln und mach sie zusammen mit zwei Esslöffeln Honig in ein verschließbares Gefäß. 

  2. Rühr das Ganze gut um und stell das verschlossene Gefäß über Nacht in den Kühlschrank. 

  3. Am nächsten Tag filterst Du den entstandenen Zwiebelsaft durch ein Sieb. Du  kannst nun mehrmals täglich einen Löffel einnehmen.

9

Halswickel gegen Halsweh

Der Halswickel ist eine beliebte Methode bei Halsschmerzen. Es gibt aber auch bei dieser Methode keine wissenschaftlichen Nachweise für die Wirksamkeit. Dennoch schwören viele Menschen auf den warme, wohltuenden Halswickel bei Halsschmerzen. 

Für einen warmen Halswickel benötigst Du ein Leinen- oder Baumwolltuch (zum Beispiel ein Geschirrtisch), ein Frotteetuch, einen Schal und eine Schüssel mit warmem Wasser. Dann gehst Du folgendermaßen vor:

  1. Tauche das Leinen- oder Baumwolltuch in das warme Wasser und wringe es anschließend aus, bis es nicht mehr tropft.

  2. Wickle das Tuch ungefähr handbreit um Deinen Hals. 

  3. Wickle nun das Frotteetuch straff um das Leinen- oder Baumwolltuch. Das innere Tuch sollte nun oben und unten reichlich überdeckt und luftdicht verpackt sein.

  4. Wickle nun den Schal um das Frotteetuch. 

  5. Nach ungefähr 30 Minuten kannst Du die Tücher wieder abnehmen.

Fußabdrücke im Schnee als Symbolbild für kalte Füße
Kalte Füße: Ursachen und was Du tun kannst
Winderdepression bekämpfen
Die Kunst, eine Winterdepression mithilfe von 16 Gewohnheiten zu überwinden
Fruehjahrsmuedigkeit
Winterschlaf adé – Wie Du der Frühjahrsmüdigkeit entkommen kannst

Wie kann ich Halsschmerzen vorbeugen?

Häufig sind Infektionskrankheiten wie Erkältungen der Grund für Halsschmerzen.[1,2] Um solchen Halsschmerzen vorzubeugen, solltest Du Dein Ansteckungsrisiko senken. Dazu gehören folgende Maßnahmen:[2,3,5]

  • Ausreichende Handhygiene: Wasch Dir regelmäßig die Hände, besonders nach dem Toilettenbesuch, vor und nach dem Essen und nachdem Du geniest oder gehustet hast. Wenn keine Seife vorhanden ist, solltest Du Händedesinfektionsmittel verwenden.

  • Vermeide Leute, die krank erscheinen: Und wenn das nicht möglich ist, solltest Du die Interaktionen mit hustenden und schniefenden Menschen zumindest minimieren. Verzichte also auf das Händeschütteln und teile auf gar keinen Fall das Essen mit ihnen.

  • Fass Dir nicht ins Gesicht: Denn egal, was Du gehört hast – Erkältungsviren gelangen nicht durch die kalten Füße, sondern durch den Mund, die Nase und die Augen in den Körper.

  • Regelmäßig lüften: Regelmäßiges Lüften kann die Krankheitserreger in der Luft minimieren und dadurch Deine Ansteckungsgefahr reduzieren.

Indem Du Dich schützt, schützt Du auch andere: Wenn Du krank bist, können sich nämlich wiederum andere Menschen bei Dir anstecken. Du kannst andere außerdem schützen, indem Du nicht in die Hand, sondern lieber in Deine Ellenbeuge oder ein Taschentuch hustest oder niest und es anschließend wegwirfst. Und am besten bleibst Du einfach ganz zu Hause, wenn Du Dich krank fühlst.[2,4]

Darüber hinaus solltest Du mögliche Risikofaktoren für Halsschmerzen vermeiden: Gegen überlastungsbedingte Halsschmerzen hilft es zum Beispiel, wenn Du beim nächsten Konzert nur leise mitsingst. Und wenn Deine Halsschmerzen mit einer Hausstauballergie zusammenhängen, solltest Du dringend regelmäßig saubermachen.

Häufige Fragen und Antworten zu Halsschmerzen

Hier beantworten wir Dir einige der häufigsten Fragen zu Halsschmerzen.

Was tun gegen starke Halsschmerzen und Schluckbeschwerden?

Einige Hausmittel bei Halsweh sind Salzwassergurgeln, Tees, Honig und Zwiebelsaft. Du solltest am besten selbst herausfinden, was bei Deinen Beschwerden hilft. Bei auffälligen Beschwerden wie Fieber und Atembeschwerden solltest Du dennoch einen Arzt aufsuchen.

Eine vollständige Liste mit unseren Hausmitteln findest Du in diesem Kapitel.

Welcher Tee hilft bei Halsschmerzen?

Es gibt viele Tees, die bei Halsschmerzen helfen können. Beliebte Teesorten sind zum Beispiel Ingwertee, Kamillentee und Pfefferminztee. Welchen Tee Du gegen Halsschmerzen verwendest, ist Geschmacksache und vollkommen Dir überlassen.

Wie kann ich Halsschmerzen vorbeugen?

Halsschmerzen werden häufig durch Infektionskrankheiten ausgelöst. Deswegen solltest Du Dein Ansteckungsrisiko senken. Verzichte also auf engen Kontakt zu krank wirkenden Menschen, wasch Dir gründlich die Hände und lüfte regelmäßig. Außerdem solltest Du mögliche Risikofaktoren wie Zigarettenrauch und trockene Luft vermeiden.

Eine vollständige Liste mit unseren Vorbeugungsmaßnahmen findest Du in diesem Kapitel.

Wieso hilft es, Salzwasser zu gurgeln bei Halsschmerzen?

Salzwasser kann Entzündungen reduzieren und dadurch Halsschmerzen lindern.[6] Für die Gurgellösung mischst Du einen halben Teelöffel Salz mit 120 bis 240 Millilitern warmem Wasser. Diese Mischung kannst Du mehrmals täglich gurgeln und anschließend ausspucken.

Fazit

Wir können Dir zwar nicht versprechen, dass Deine Halsschmerzen mit den Hausmitteln über Nacht weggehen – aber sie können häufig zumindest erträglicher werden. Am besten findest Du selbst heraus, was Dir am meisten hilft. Bei extremen Halsschmerzen oder anderen auffälligen Beschwerden solltest Du dennoch einen Arzt aufsuchen. Wir wünschen Dir eine gute Besserung!

Wie behandelst Du Deine Halsschmerzen? Schreib uns doch mal in den Kommentaren!

Bildcredits: IgorVetushko/Depositphotos.com, jayk67/Depositphotos.com, yacobchuk1/Depositphotos.com, AndrewLozovyi/Depositphotos.com,

[1] Sore throat [Internet]. Leeds: National Health Service. 2021 Feb 05 [Letzter Abruf: 2024 Feb 08]. URL: https://www.nhs.uk/conditions/sore-throat/. 

[2] Sore throat – Symptoms & Causes [Internet]. Rochester: Mayo Clinic. 2021 Jun 10 [Letzter Abruf: 2024 Feb 08]. URL: https://www.mayoclinic.org/diseases-conditions/sore-throat/symptoms-causes/syc-20351635.

[3] Sore throat (Pharyngitis) [Internet]. Cleveland: Cleveland Clinic. 2022 Nov 08 [Letzter Abruf: 2024 Feb 08]. URL: https://my.clevelandclinic.org/health/diseases/8274-sore-throat-pharyngitis. 

[4] Sore throat – Diagnosis & treatment [Internet]. Rochester: Mayo Clinic. 2021 Jun 10 [Letzter Abruf: 2024 Feb 08]. URL: https://www.mayoclinic.org/diseases-conditions/sore-throat/diagnosis-treatment/drc-20351640. 

[5] Sore Throat [Internet]. Atlanta: Centers for Disease Control and Prevention. 2021 Oct 06 [Letzter Abruf: 2024 Feb 08]. URL: https://www.cdc.gov/antibiotic-use/sore-throat.html. 

[6] 6 Sore Throat Remedies That Actually Work [Internet]. Cleveland: Cleveland Clinic. 2022 Feb 20 [Letzter Abruf: 2024 Feb 08]. URL: https://health.clevelandclinic.org/sore-throat-remedies-that-actually-work. 

[7] Dai YL, Li Y, Wang Q, Niu FJ, Li KW, Wang YY, Wang J, Zhou CZ, Gao LN. Chamomile: A Review of Its Traditional Uses, Chemical Constituents, Pharmacological Activities and Quality Control Studies. Molecules. 2022 Dec 23;28(1):133. doi: 10.3390/molecules28010133. PMID: 36615326; PMCID: PMC9822300.

[8] Wińska K, Mączka W, Łyczko J, Grabarczyk M, Czubaszek A, Szumny A. Essential Oils as Antimicrobial Agents-Myth or Real Alternative? Molecules. 2019 Jun 5;24(11):2130. doi: 10.3390/molecules24112130. PMID: 31195752; PMCID: PMC6612361. 

[9] Mashhadi NS, Ghiasvand R, Askari G, Hariri M, Darvishi L, Mofid MR. Anti-oxidative and anti-inflammatory effects of ginger in health and physical activity: review of current evidence. Int J Prev Med. 2013 Apr;4(Suppl 1):S36-42. PMID: 23717767; PMCID: PMC3665023.

[10] Chang JS, Wang KC, Yeh CF, Shieh DE, Chiang LC. Fresh ginger (Zingiber officinale) has anti-viral activity against human respiratory syncytial virus in human respiratory tract cell lines. J Ethnopharmacol. 2013 Jan 9;145(1):146-51. doi: 10.1016/j.jep.2012.10.043. Epub 2012 Nov 1. PMID: 23123794. 

[11] Kriplani P, Guarve K, Baghael US. Arnica montana L. - a plant of healing: review. J Pharm Pharmacol. 2017 Aug;69(8):925-945. doi: 10.1111/jphp.12724. Epub 2017 Apr 11. PMID: 28401567.

[12] Abuelgasim H, Albury C, Lee J. Effectiveness of honey for symptomatic relief in upper respiratory tract infections: a systematic review and meta-analysis. BMJ Evid Based Med. 2021 Apr;26(2):57-64. doi: 10.1136/bmjebm-2020-111336. Epub 2020 Aug 18. PMID: 32817011. 

[13] Marefati N, Ghorani V, Shakeri F, Boskabady M, Kianian F, Rezaee R, Boskabady MH. A review of anti-inflammatory, antioxidant, and immunomodulatory effects of Allium cepa and its main constituents. Pharm Biol. 2021 Dec;59(1):287-302. doi: 10.1080/13880209.2021.1874028. PMID: 33645419; PMCID: PMC7919894.

Weitere Artikel auf unserem Blog:
Du sitzt mehr als 5 Stunden pro Tag?

Dann solltest du unbedingt diese 10 kostenlosen Tipps beachten.

Jetzt herausfinden