Evidenzbasierte Behandlung und Übungen beim Frozen Shoulder Syndrom

Über die Zeit zunehmende Schulterschmerzen, starke Bewegungseinschränkungen bis zum nahezu vollständigen Versteifen des Gelenks – es fühlt sich im wahrsten Sinne des Wortes so an, als würde Deine Schulter einfrieren. Genau aus diesem Grund haben Ärzte der Erkrankung den Namen Frozen Shoulder (adhäsiven Kapsulitis) gegeben.

Die typischen Symptome der Frozen Shoulder und deren Krankheitsverlauf

Die Symptome eines Frozen Shoulder Syndroms sind (teils über Monate) zunehmende Schulterschmerzen sowie eine Bewegungseinschränkung der Schulter. Oft schwillt das Schultergelenk zusätzlich an oder fühlt sich übermäßig warm an.

Der betroffene Arm kann zudem optisch kürzer wirken als der gesunde. Denn Verspannungen um die schmerzende Schulter ziehen den Gelenkkopf mehr in die Gelenkpfanne. Dadurch wird Gelenk zusätzlich strapaziert und entzündet sicht meist. [1]

  1. Anfangs treten die Schmerzen oft besonders in der Nacht auf, zum Beispiel bei Änderung der Schlafposition oder bei Druck auf die betroffene Stelle. Zusätzlich schmerzt die Schulter bei Bewegung.
  2. In der anschließenden Einsteifungsphase lässt die Beweglichkeit der Schulter nach. Viele Betroffene machen den Fehler, diese Bewegungseinschränkung nicht ernst zu nehmen, da die Schmerzen gleichzeitig in dieser Phase oftmals weniger werden.
  3. Schließlich geht die Steife zurück. Die Dauer der Heilung variiert dabei ebenso wie das Maß der zurückgewonnenen Bewegungsfähigkeit und kann wenige Monate bis Jahre dauern.

Ursachen der Frozen Shoulder

Die Frozen Shoulder kennzeichnet sich durch eine Entzündung der Gelenkkapsel. Hierduch schwellen und verdicken die Schulterbänder. Die einhergehenden Schmerzen verspannen die umliegende Muskulatur. Das Resultat: Dadurch bleibt der Kugel des Schultergelenks – dem Humeruskopf – weniger Platz, um sich in der Pfanne zu drehen, was Schultersteifheit und Schmerzen verursacht. [2]

Wodurch diese Entzündung eindeutig entsteht, ist zwar wissenschaftlich nicht 100 Prozent geklärt. Aber sowohl Bewegungs(radius)mangel und nährstoffarme, entzündungsfördernde Ernährung werden als wahrscheinlichste Risikofaktoren diskutiert. Dies würde zumindest die Häufung der Frozen Shoulder bei Diabetes mellitus, Schilddrüsenfunktionsstörungen und Fettstoffwechselstörungen erklären, die eindeutig belegt mit diesen Faktoren im Zusammenhang stehen. [3][4][5][6]

Mögliche Ursachen der Frozen Shoulder zusammengefasst:

  • Bewegungsmangel bzw. Bewegungsradiusmangel, der zur Unterversorgung der Schulter führt.
  • Nährstoffarme Ernährung und übermäßiger Konsum tierischer Produkte. Denn insbesondere die im Fleisch vorkommende Arachidonsäure befeuert bei zu hoher Konzentration Entzündungen im Körper.
  • Vorangegangene Verletzungen oder Eingriffe in der Schulter

Vor allem durch Bewegungsmangel kann die Schulter versteifen. Insbesondere die meisten Bürojobs und andere Tätigkeiten, bei denen die meiste Zeit im Sitzen verbracht wird, bergen daher ein Risiko, an der Frozen Shoulder zu erkranken.

Zu wenig Bewegung kann im übertragenden Sinne den Stoffwechsel einschlafen lassen und stört somit auch insbesondere lokal die Nährstoffversorgung.

Du möchtest diesem Risiko vorbeugen? Dann schau Dir unsere Infografik zu 33 einfachen Bewegungsgewohnheiten an oder sorge mit dem 5-Minuten-Workout am Schreibtisch für mehr Bewegung am Arbeitsplatz!

BONUS: Klicke hier, um das kostenlose 5-Minuten Schreibtisch-Workout herunterzuladen!

Schulterschmerzen anderer Natur

Diese Schulter-Erkrankungen könnten auch der Grund für Deine Schmerzen sein:

Bevor jedoch geröntgt wird oder andere Verfahren eingesetzt werden, kann man die Frozen Shoulder meist schon durch Befragung diagnostizieren. Denn das entscheidende Symptom hier ist die zunehmend schmerzhafte Bewegungseinschränkung. Meist lässt sich bereits durch die schmerzbedingte Fehlhaltung recht eindeutig die eingefrorene Schulter feststellen.

Zudem sind die Ursachen eben genannter Schultererkrankungen in der Mehrheit dieselben wie bei der Frozen Shoulder: Bewegungsmangel, Fehl/Überbelastungen, ungesunde Ernährung.

Die Behandlung der Frozen Shoulder

Bei der Behandlung vom Frozen Shoulder Syndrom haben sich zwei Therapieformen als besonders geeignet herauskristallisiert: [7]

  1. Glucocorticoid-Injektionen haben sich als wirkungsvolle Maßnahme – insbesondere in akuten Fällen – gegen entzündungsbedingte Schmerzen herauskristallisiert. Auch Schutzspannungen der Muskeln werden damit gelindert und ermöglicht so einen schnelleren Start mit wichtigen Übungen und Physiotherapie. Bedacht werden sollte dabei stets, dass jede Spritze Gefahren birgt und eine Arznei ist, die niemals Nebenwirkungsfrei sein kann.
  2. Physiotherapie sowie Übungen für zu Hause sind essentiell zur Verkürzung der Heilung. Denn durch gezielte Dehn- und Kräftigungsübungen wird die Schulter stabilisiert, die Nährstoffversorung verbessert und damit Entzündungsprozesse gelindert sowie Schmerzen reduziert.
„Physiotherapie scheint eine geeignete Therapieform der Frozen Shoulder zu sein, mit der sich eine Verkürzung des angenommenen Spontanverlaufes der Erkrankung von zwei Jahren auf eineinviertel Jahre erreichen läßt.“ – Claudia Fischer, Medizinische Fakultät München

5 Dehnübungen, die beim “Auftauen” Deiner Frozen Shoulder helfen und die Heilung beschleunigen können

1

Dehnübung 1: Ellenbogendrücken

Stelle oder setze Dich aufrecht hin. Hebe den betroffenen Arm mithilfe des gesunden Armes auf Brusthöhe an, halte ihn am Ellbogen fest und drücke ihn vorsichtig gegen Deinen Körper, um so die betroffene Schulter zu dehnen. Halte diese Position für etwa 20 Sekunden.

2

Dehnübung 2: Handtuch ziehen

Stelle Dich aufrecht hin, nimm Dir ein Handtuch und halte es horizontal mit beiden Händen hinter Deinen Rücken. Ziehe das Handtuch nun mit dem gesunden Arm vorsichtig nach oben, um so die Schulter des anderen Armes zu dehnen.

3

Dehnübung 3: Fingerlauf

Stelle Dich mit dem Gesicht zu einer Wand auf. Berühre nun die Wand auf Hüfthöhe mit den Fingerspitzen Deines betroffenen Armes und „laufe“ mit den Fingern langsam die Wand so weit hinauf, wie es möglich ist, ohne Schmerzen im Schultergelenk herauszufordern. Senke den Arm dann langsam wieder ab – notfalls mithilfe des gesunden Arms.

4

Dehnübung 4: Arme kreisen

Stelle Dich neben einen etwa hüfthohen Tisch. Stütze Dich mit dem gesunden Arm auf dem Tisch ab und lehne Dich vorwärts, sodass der betroffene Arm locker herunterhängt. Schwinge nun den betroffenen Arm in kleinen kreisenden Bewegungen – je nachdem, wie weit die Heilung vorangeschritten ist, kann die Größe der Kreise variieren, solange Du darauf achtest, den Arm nicht zu überanstrengen.

 

5

Dehnübung 5: Kniebeuge Spezial

Stelle Dich vor eine brusthohe Ablagefläche, zum Beispiel eine Kommode oder einen höhenverstellbaren Schreibtisch. Hebe den betroffenen Arm mithilfe des gesunden Armes auf die Ablage. Beuge nun langsam die Knie, um dabei vorsichtig die Achsel zu dehnen. Strecke dann die Beine wieder aus und wiederhole die Übung 10 Mal.

Fazit: Eine Frozen Shoulder solltest Du umgehend behandeln

Hat der Arzt erst mal das Frozen Shoulder Syndrom diagnostiziert, gibt es zahlreiche Therapiemöglichkeiten und einige beschwerdelindernde Dehnübungen, die Du auch einfach zu Hause ausführen kannst. Wichtig ist, die Übungen mit Deinem behandelnden Arzt/Physiotherapeuten abzusprechen und sollte er diesen zustimmen, eine regelmäßige Durchführung anzustreben. Das Ergotopia-Team wünscht Dir gute Besserung!

Hat Dir dieser Artikel weitergeholfen? Kennst Du jemanden, für den er ebenfalls hilfreich sein könnte? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden und hinterlasse uns gerne einen Kommentar mit Deiner Meinung!
Bildcredit: [9nong, Syda_Productions]/Depositphotos.com
[1] https://www.sports-health.com/blog/5-things-you-need-know-if-you-have-frozen-shoulder
[2] https://www.sports-health.com/sports-injuries/shoulder-injuries/what-know-about-frozen-shoulder
[3] Jiang Y et al.: A Sucrose-Enriched Diet Promotes Tumorigenesis in Mammary Gland in Part through the 12-Lipoxygenase Pathway. Cancer Res 2016;76(1):24-9
[4] Dariush Mozaffarian et al.: Lifestyle Risk Factors and New-Onset Diabetes Mellitus in Older Adults. Archives of Internal Medicine, 2009, 169, S. 789-807
[5] http://www.focus.de/gesundheit/mein-ruecken-und-ich/oefter-mal-stehen-bleiben-depressionen-krebs-rueckenschmerzen-so-schaedlich-ist-sitzen-fuer-ihre-gesundheit_id_4902038.html
[6] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2996155/
[7] https://www.cochrane.org/de/CD011275/manuelle-therapie-und-uebungen-bei-frozen-shoulder-adhaesive-kapsulitis-schultersteife

Hast Du Freunde, die ebenfalls von Schmerzen in der Schulter betroffen sind? Dann teile mit ihnen diesen Artikel, um ihnen dabei zu helfen, das Frozen Shoulder Syndrom rechtzeitig zu erkennen!
Kostenlos: Rückengesund in 5 Minuten pro Tag!

Mit diesem Mini-Workout wirst Du unangenehme Nacken- und Rückenschmerzen während der Arbeit los!

Jetzt kostenlos downloaden!
Weitere Artikel auf unserem Blog:

15 Kommentare zu “Evidenzbasierte Behandlung und Übungen beim Frozen Shoulder Syndrom

  1. Avatar von Krystian Mantheys Artikel
    Iris sagt:

    Schöne Übungen, aber mit einer echten Frozen Shoulder ist leider keine einzige davon auch nur ansatzweise auszuführen. Arm auf Brusthöhe? Hände hinter den Rücken? Finger an die Wand? Völlig unmöglich!

    • Avatar von Krystian Mantheys Artikel
      Krystian Manthey sagt:

      Liebe Iris, bei einer stark ausgeprägten Frozen Shoulder kann man die Übungen dennoch machen – eben abgeschwächt in dem Ausmaß, wie einem möglich :-)
      Wichtig ist, nicht in absolute Schonung zu verfallen, weil das den Heilungsprozess nur verlangsamt.

  2. Avatar von Krystian Mantheys Artikel
    Karola Brundiek sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich leide seit 8Monaten an einer Frozen Shoulder. Ich möchte Ihnen mitteilen dass ich beruflich körperlich sehr fit bin/war. Schnelles arbeiten über Kopf, laufen, bzw auch Krafttraining gehören dazu. Heben, schieben, tragen, ziehen. Ich ernähre mich vorwiegend von Gemüse, Obst, Vollkorn u. Molkereiprodukte. Selten Fleisch, dann aber Geflügel.
    Ich befinde mich in den Wechseljahren, zeitgleich zu den Hitzewallungen kamen Muskel und Gelenkschmerzen.
    War nie krank, sehr fit,….aber diese plötzlichen Schulterschmerzen waren gigantisch. Ich kann mit Schmerzen umgehen, brachte schließlich Zwillinge zur Welt,…aber das hier war die absolute Härte. Dank der derzeitigen Cortisoneinnahme sind die Schmerzen rückläufig. Selbst die Physiotherapeuten übertreiben nicht. Es löst sich irgendwann von selbst. Ich ließ mich übrigens nicht Krankschreiben, in meinem Beruf haben alle irgend etwas.
    An Bewegungsmangel und falscher Ernährung könnte es vllt nicht liegen. Was meinen Sie zur Hormonumstellung?
    Mit lieben Grüßen,
    K.B.

    • Avatar von Krystian Mantheys Artikel
      Krystian Manthey sagt:

      Guten Morgen Frau Brundiek,
      hormonelle Veränderungen können krankhafte Prozesse verschlimmern, sind in der Regel aber niemals alleiniger Auslöser. Was bei Ihnen im Detail jetzt die Ursache ist, kann nur durch ein längeres Gespräch und intensive Untersuchung herausgefunden werden. Zwei Dinge möchte ich jedoch nochmals hervorheben:

      Alle tierischen Produkte (also auch Milch, Käse etc.) enthalten die sogenannte Arachidonsäure. Je nach genetischer Veranlagung können unterschiedliche Mengen und Zeiträume zu Entzündungsprozessen führen. Um dies als Ursache auszuschließen, wäre zumindest eine zeitweise (einige Monate) starke Reduzierung oder Verzicht aufschlussreich.
      Viel Bewegung ist gut und wichtig. Aber auch einseitige Belastung/Bewegung kann zur Frozen Shoulder führen. Denn Gelenkknorpel gehört zum sogenannten bradytrophen Gewebe, dass sich dadurch auszeichnet, dass es nicht an das Blutgefäßsystem “angeschlossen” ist. Es ernährt sich durch Diffusion aus umliegendem Gewebe, was durch Bewegung undu insbesondere durch Nutzen des kompletten Bewegungsradius optimal funktioniert. Sind die Schulterbewegungen im Alltag jedoch eher einseitig, können über die Jahre auch so Schulterschmerzen entstehen.

      Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas helfen.

  3. Avatar von Krystian Mantheys Artikel
    Rytz sagt:

    Guten Abend
    Ich habe seit 2 Monate eine Frozen Shoulder, habe Kortison Injektionen erhalten (2). Nun war ich immer sehr sportlich (Marathon, Bodypump, etc.) Frage: Schadet das joggen? ich plane im April einen Halbmarathon und muss trainieren. Die Schulter tut beim joggen nicht weh.
    Danke für deine Antwort.

    • Avatar von Krystian Mantheys Artikel
      Krystian Manthey sagt:

      Hallo Frau Rytz, allgemeine Sportlichkeit schützt nicht zwangsläufig vor Erkrankungen im Bewegungsapparat. Fußballer zum Beispiel haben häufig Kreuzbandrisse und andere überlastungsbedingte Schäden. Es kommt immer darauf an, wie der Sport betrieben wird. Zu Ihrer Frage: Alle Bewegungen, die keine Schmerzen verursachen, sind in der Regel unproblematisch durchführbar. Ich rate jedoch dazu, dringend dies von einem Therapeuten oder Arzt abklären zu lassen. Haben Sie denn (vielleicht mithilfe des Artikels) die Ursache Ihrer Frozen Shoulder ergründen können? Falls nicht, wäre das ein wichtiger Schritt. Denn nur wenn Sie die Ursache meiden und regelmäßig Mobilisationsübungen machen, können Sie die Heilung wirkungsvoll beschleunigen.

      • Avatar von Krystian Mantheys Artikel
        Neubert sagt:

        Ich habe meinen gelähmten Mann gepflegt und seit 2 Jahren eine frozen Schulter. Mit Cortison Tabletten wurden die Schmerzen besser, doch das war nur zweimal ganz geringe Dosierungen. Die Physiotherapie schlägt auch nicht so richtig an und ich habe schon früh morgens beim Aufstehen Schmerzen.
        Bewegungsmangel liegt nicht vor. Ich gehe einmal in der Woche zur Gymnastik und auch öfters Joggen.

        • Avatar von Krystian Mantheys Artikel
          Krystian Manthey sagt:

          Hallo Frau Neubert,
          eine frozen Shoulder kann auch durch einseitige Bewegungen des Schultergelenks eintreten. Häufiges Schulterkreisen und -mobilisieren könnte helfen. Fragen Sie hierzu gern Ihren Therapeuten, wann und wie oft sie das machen können.

  4. Avatar von Krystian Mantheys Artikel
    Schneider sagt:

    Guten Tag
    Bin weiblich, 51 Jahre alt, in der hormonellen Umstellung und hatte eine kleine Schulterverletzung (Sehnenriss und Pulleyschädigung), angeblich war die Verkalkung mit Schuld. Meine frozen shoulder hat in Nov 2019 eingesetzt. Bis heute sind die Schmerzen anhaltend. Zwar besser als zu Beginn, aber bei jeder kleinsten Überbelastung beginnt das Ganze von vorn. Aktuelle besteht keine Entzündung mehr, trotzdem Schmerzen bei Bewegungen. Habe die Physiotherapie abgebrochen, weil ich danach immer mehr Schmerzen hatte als zuvor. Wie kann ich weitermachen? Hört das Ganze wirklich nicht von alleine auf? Braucht es diese schmerzhafte Kapselaufdehnung?

    • Avatar von Krystian Mantheys Artikel
      Krystian Manthey sagt:

      Hallo, eine Ferndiagnose ist uns nicht möglich und auch gesetzlich nicht erlaubt. Prinzipiell aber hat JEDE Erkrankung eine Ursache und nur in den allerseltensten Fällen sind “schlechte Gene” ausschlaggebend. Konnten Sie denn mithilfe des Artikels mögliche Risikofaktoren in Ihrem Alltag ausfindig machen? Denn Schmerz kann nur verschwinden, wenn die Schmerzverursacher weitestgehend gemieden werden und Maßnahmen, die den lokalen Stoffwechsel in der Schulter stärken, regelmäßig (am besten mehrmals täglich) durchgeführt werden. Bei Gelenkschmerzen ist die regelmäßige Mobilisation besonders entscheidend. Wichtig dabei ist, nicht nach kurzer Zeit abzubrechen, sondern die Übungen täglich über mehrere Monate hinweg durchzuführen. Denn wie auch Erkrankungen über Jahre oder Jahrzehnte hinweg entstehen, erfordert es auch Ausdauer, Willen und die richtigen Maßnahmen, um wieder Besserung zu erfahren. Alles Gute und baldige Besserung wünschen wir :-)

      • Avatar von Krystian Mantheys Artikel
        Schneider sagt:

        Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Der Hauptgrund, der zur Entstehung geführt hat, war die Schonhaltung nach der Verletzung. Da ich sehr gesund lebe und weitgehendst keine Schmerzmittel einsetze, achte ich ich gut, was unterstützend wirkt und was nicht förderlich ist. Gemerkt habe ich, dass zuviel an Physiotherapie nicht immer empfehlenswert ist und die Schmerzen verstärkt, was dann auch wieder Schonhaltung mit sich bringt. Es gibt sogar einen Chef-Orthopäden an einer Schweizer Klinik, der sagt, man solle die frozen shoulder einfach schonen, sie erhole sich von selbst. Bewegungen, die möglich sind, natürlich machen, aber nicht in den Schmerz rein, resp. über den Schmerz hinaus gehen. Wie sehen Sie das?

  5. Avatar von Krystian Mantheys Artikel
    Frank Lonnemann sagt:

    Hatte am 22.5.20 eine Schulter Luxation mit Humeruskopfbruch.Danach hatte ich 4 Wochen eine Schulterbandage getragen müssen ohne das mir mein Arzt Physiotherapie verschrieben hat.Jetzt kann ich meinen Arm nicht mehr bewegen.Resultat eine Schultersteife.Leider sitzen unsere heutigen Ärzte nur noch faul auf ihren Hintern und schauen auf dem Laptop.

    • Avatar von Krystian Mantheys Artikel
      Patrick sagt:

      Hallo Frank,
      Ich habe das gleiche Problem wie du nach einem Fahrrad Unfall mit Autobeteiligung.
      Wie geht es dir momentan.
      Ich bin jetzt in der 10, Woche.
      Vielleicht kann man sich etwas austauschen.

  6. Avatar von Krystian Mantheys Artikel
    Keller sagt:

    Guten Abend.
    Ich habe seit fast vier Jahren eine Frozen Shoulder rechts. Die Schmerzen sind weg, aber die Bewegung kam nicht mehr vollständig zurück. War drei Jahre in KG, war in Reha und bekam Rehasport. Nun habe ich auch rechts eine Frozen Shoulder bekommen Bin seit zwei Wochen in Behandlung. Die Schmerzen werden nun teilweise unerträglich. Ich kühle mit Eis und nehme Paracetamol. Nun kommen auch noch große Existenzängste: Habe nur einen Halbtagsjob. Wenn ich nach sechs Wochen Krankengeld dann von Übergangsgeld leben muss, weiss ich nicht, wie ich über die Runden kommen soll. Kann ich irgendwelche finanzielle Hilfe beantragen? Und kann ich mit Frozen Shoulder eine Behinderung beantragen? Ich bin völlig fertig und habe Angst…

    • Avatar von Krystian Mantheys Artikel
      Krystian Manthey sagt:

      Hallo, finanziell und rechtlich können wir Dich nur zur Agentur für Arbeit verweisen. Als Ideen für einen sparsameren Alltag kann ich Dir jedoch https://foodsharing.de/ empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
Danke für Deine Unterstützung :) !
Send this to a friend