Diagnose Kalkschulter: Erobere mit 4 einfachen Maßnahmen Deine Schmerzfreiheit zurück!

Kalkschulter-behandeln-Maßnahmen

Die Kalkschulter – äußerst schmerzhaft, wie Sand im menschlichen Getriebe macht sie den Betroffenen das Leben zur Hölle. Einfache Aktivitäten, wie zum Beispiel die Jacke anziehen, Haare kämmen oder das Einräumen eines Schrankes werden zu schwierigen Aufgaben. Eine passende Schlafposition zu finden wird unmöglich.

Gerade nachts werden die Schmerzen meist so schlimm, dass an erholsamen Schlaf meist gar nicht zu denken ist. Die Kalkschulter (Tendinosis Calcarea) ist eine lästige Alltagseinschränkung, welche die Lebensqualität der Betroffenen stark herabsetzt.

Quälende Schmerzen, Bewegungseinschränkungen, viele Therapiemöglichkeiten und mögliche Ursachen, die nicht eindeutig belegt werden können. Leidet man an einer Kalkschulter, ist guter Rat teuer und die Suche im Artikel-Dschungel des World Wide Web oft langwierig und unübersichtlich.

Das muss sich ändern. Daher habe ich die wichtigsten Informationen über die Kalkschulter, ihre Entstehung und die Behandlungsmöglichkeiten in diesem Artikel zusammengefasst.

Woran habe ich mich dabei orientiert?

An Euch. An Euren vielen Fragen, die ich zum Thema Kalkschulter bei meiner Recherche gefunden habe – und die allzu oft nicht befriedigend beantwortet wurden.

Was die anatomischen Besonderheiten des Schultergelenks mit einer Kalkschulter zu tun haben

Das Schultergelenk ist das beweglichste Gelenk Deines Körpers und ein sogenanntes Kugelgelenk. Das bedeutet, es besteht aus einem Gelenkkopf, der annähernd kugelförmig ist und einer dazu passenden Gelenkpfanne.

Kugelgelenke ermöglichen durch ihre Anatomie einen besonders großen Bewegungsradius. Ermöglicht wird dieser insbesondere durch die vier anliegenden Muskeln und Sehnen, die als “Rotatorenmanschette” bezeichnet werden.

Diese Strukturen befinden sich alle unter dem Knochenfortsatz der Schulter. Dieser wird “Acromion” genannt. Den Raum unter diesem Fortsatz nennt man daher den “subacromialen Raum” Deiner Schulter. Alle wichtigen Muskeln und Sehnen der Schulter liegen in diesem Raum.

Vielleicht fragst Du Dich jetzt, warum ich Dir gerade eine gratis Stunde in der Lehre über den Bewegungsapparat des Menschen gebe?

Weil das Wort “Kalkschulter” ohne jegliche weitere Erklärung irreführend sein kann. Es klingt, als wäre Deine gesamte Schulter ein einziges verkalktes Konstrukt. Dem ist aber nicht so.

Denn eine Kalkschulter bedeutet eigentlich, dass in Deiner Rotatorenmanschette ein Kalkdepot vorliegt. Meistens ist die Supraspinatus-Sehne von dieser Verkalkung betroffen.

Wie kommt der Kalk in die Schulter?

Diese Frage war eine der häufigsten, die ich bei meiner Recherche gelesen habe. Durch ihre Beantwortung wirst Du verstehen, warum die Bildung der Kalkdepots in der Schulter solch quälende Schmerzen verursachen kann.

Durch verschiedene Faktoren kommt es zu einer Verengung des Raumes der Schulter, in dem Muskeln und Sehnen liegen: zum Beispiel bei einseitiger Belastung, Überbelastung oder Überkopf-Arbeiten wie dem Streichen. Es entsteht ein erhöhter Druck. Dieser führt zu einer verschlechterten Sauerstoffversorgung der Rotatorenmanschette.

Das kann mitunter auch zu einer Schleimbeutelentzündung führen. Denn die in der Schulter liegenden Strukturen werden gereizt. Die Supraspinatus-Sehne verändert dann ihr Gewebe. Sie verkalkt. Die Sehne produziert dabei vermehrt knorpel-spezifische Zellprodukte.

Im weiteren Verlauf kann das Kalkdepot aufgehen und der Kalk gelangt in den Schulterraum. In medizinischen Kreisen nennt man das “Schulterschuss”. Denn Betroffene haben dann oft das Gefühl, dass in die Schulter gestochen oder geschossen wird.

Zum Schluss bildet sich Narbengewebe an der zuvor betroffenen Stelle, wenn der Kalk entweder vom Körper abgebaut oder vom Arzt entfernt wurde.

Interessanter Hinweis:
Die Bildung von Kalkdepots in der Rotatorenmanschette ist im Normalfall meist unproblematisch. Denn der Körper ist in der Lage, entstandenen Kalk selbst wieder abzubauen.
 
Beschwerden treten erst auf, wenn der Körper das Problem selbst nicht mehr lösen kann und der Kalk nicht mehr richtig abgebaut wird. Dann entstehen durch die Kalkdepots zum Beispiel Einklemmungen, da der subacromiale Raum der Schulter kleiner wird. Das verursacht Schmerzen und Bewegungseinschränkungen.

Welche Symptome deuten auf eine Kalkschulter hin?

Das Schultergelenk ist ein komplexes Konstrukt mit vielen Strukturen, die alle miteinander zusammenarbeiten müssen, damit es reibungslos funktionieren kann. Überlastung, einseitige Belastung, muskuläre Dysbalancen und viele andere Dinge können das Gleichgewicht Deines Schultergelenks gefährden und eine Kalkschulter auslösen.

Doch welche Symptome deuten nun genau auf eine Kalkschulter hin? Wie kannst Du Dir sicher sein, dass es sich nicht vielleicht doch um eine Schleimbeutelentzündung, eine Sehnenreizung oder eine Verletzung der Rotatorenmanschette handelt?

Die erste wichtige Nachricht: Schulterschmerzen bedeuten nicht sofort, dass Du an einer Kalkschulter leidest.

Die zweite Nachricht: Auch ein Arzt hat keine Zauberkräfte und kann eine Kalkschulter nicht mit bloßem Auge erkennen. Das heißt, dass zur genauen Abklärung ein bildgebendes Verfahren, wie zum Beispiel ein Röntgenbild notwendig ist.

Die dritte Nachricht: Bei einigen Symptomen ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass bei Deinen Beschwerden eine Kalkschulter der Auslöser ist.

    Und zwar, wenn…

  • Du Schmerzen hast, die einem gewissen Trend folgen und beispielsweise zunehmend in ihrer Intensität oder Dauer sind.
  • Du eine Kraftminderung in der betroffenen Schulter und Arm spürst.
  • Du eine Bewegungseinschränkung der betroffenen Schulter im Vergleich zu Deiner anderen Schulter ausmachen kannst.
  • Deinen Beschwerden ein Unfall vorausgegangen ist, bei dem Deine Schulter verletzt wurde.
  • Du akut stechenden oder bohrenden Schmerz in Deiner Schulter hast, der sich anfühlt wie ein Messerstich oder Schuss in die Schulter.

Beobachte also den Verlauf Deiner Schmerzen und teste, ob Du eine Kraftminderung und/oder Bewegungseinschränkung der betroffenen Schulter spürst.

Eine oder mehrere Dinge aus dieser Aufzählung treffen zu? Dann spätestens jetzt: Ab zum Orthopäden!

Dies ist im Übrigen auch eine sehr häufige Frage gewesen: Welcher Arzt kann mir bei einer Kalkschulter helfen?

Die Antwort: Alle Erkrankungen, Fehlbildungen und Einschränkungen des Bewegungsapparates werden in der Orthopädie behandelt. Natürlich kannst Du auch einen Termin bei Deinem Hausarzt vereinbaren, dieser wird Dich dann zum Orthopäden weiter verweisen.

Welche Ursachen kann eine Kalkschulter haben?

Über die hauptsächliche Ursache der Kalkschulter ist sich die Wissenschaft noch nicht einig. Vermutlich ist eine verminderte Durchblutung der Sehne der hauptsächliche Auslöser der schmerzhaften Erkrankung. Diese kann genetisch bedingt sein oder aber durch vermehrten Druck auf die Sehne (zum Beispiel bei Überkopf-Arbeiten oder zu viel einseitiger Belastung) ausgelöst werden.

  1. Muskuläre Dysbalancen
    Muskuläre Dysbalancen treten im Schulterbereich besonders häufig bei Schwimmern, Handballern, Tennisspielern und weiteren Sportarten auf, bei denen Bewegungen hauptsächlich nach vorne oder oben ausgeführt werden.
     
    Hierbei werden logischerweise auch nur die Muskeln gestärkt, die für Bewegungen des Arms nach vorn oder oben gebraucht werden. Die hinteren Muskeln der Schulter werden immer schwächer und sogar noch gedehnt, wenn die Bewegung nach vorn oder oben ausgeführt wird.
  2. Fehlhaltung
    Ruf Dir hier wieder meine Anatomiestunde ins Gedächtnis: Da das Schultergelenk hauptsächlich von Muskeln und Sehnen stabilisiert wird, hängen die Schulterschmerzen oft mit Fehlbelastungen der Schultermuskulatur oder einer schlechten Haltung zusammen.
     
    Um dieses Risiko zu vermeiden, kannst Du Dir hier die ultimative Anleitung für eine richtige Körperhaltung ansehen und sie am besten gleich umsetzen!
  3. Die Kalkschulter ist keine “Krankheit des Alters”
    Die Schulter schmerzt und wird immer unbeweglicher. Vielleicht denkst Du Dir: Kein Wunder, mit steigendem Alter geht es gesundheitlich ohnehin abwärts. Das mag für einige Krankheiten vielleicht zutreffen, für die Kalkschulter kannst Du diesen Gedanken jedoch verwerfen.
     
    Die Wissenschaft belegt: Die Krankheit tritt am häufigsten zwischen dem 30. und 50. Lebensjahr auf. Somit ist sie keine Alterserkrankung. Das heißt im Umkehrschluss: Du solltest nicht untätig herumsitzen. Denn Du bist in der Lage, die Kalkschulter zu vermeiden! Werde jetzt aktiv. Wie das funktionieren kann, erkläre ich Dir im nächsten Kapitel.

4 effektive Sofortmaßnahmen, die Deine Schmerzen lindern

Deine Schulter tut Dir weh, Du gehst zum Arzt und dann die erschütternde Diagnose: Du leidest an einer Kalkschulter. Wie Du aktiv werden kannst, verrate ich Dir jetzt.

Wie Du schon weißt, ist die Funktion der Rotatorenmanschette und der Raum, in dem die Muskeln und Sehnen des Schultergelenks liegen, sehr wichtig.

Ist er verengt, führt das zu Schmerzen und eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten. Der Raum muss wieder größer werden, damit die Entzündungen abklingen können. Es ist es ausgeschlossen, dass Du mit starken Schmerzen in der Schulter losziehst und direkt mal eine Krafttrainingseinheit absolvierst.

  1. Der erste Schritt bei akuten Schmerzen: Schmerztherapie
  2. Der erste Schritt in der Behandlung einer Kalkschulter mit akuten Schmerzen ist meist eine Schmerztherapie. Hierfür empfiehlt sich spätestens jetzt ein Gang zum Arzt.
     
    Dieser wird Dir ein Medikament verschreiben, was Deine Schmerzen lindert. Durch eine zusätzliche entzündungshemmende Wirkung im Medikament, kann die Entzündung in der Schulter eingedämmt werden. Außerdem kann er Dich über wichtige Verhaltensmaßnahmen beraten, um die Schmerzen nicht zu verschlimmern.
     
    Wenn Du gern ein natürliches Schmerzmittel verwenden möchtest, kannst Du es mit Arnika oder Brennesselkraut versuchen. Normalerweise solltest Du durch die Schmerzlinderung den Teufelskreislauf von Bewegungsarmut und Schmerzen durchbrechen können, die sich gegenseitig bedingen. Denn wenn Du Dich durch Deine Schmerzen weniger bewegst, wird die betroffene Stelle weniger durchblutet und Du wirst Deine Schmerzen nicht schnell loswerden können.

  3. Wärme oder Kälte? Die richtige Behandlung der Kalkschulter
  4. Bei einer Kalkschulter solltest Du Wärme vermeide, da es die Entzündung verschlimmert. Ein Kühlpack oder Eisbeutel können eine Schmerzlinderung unterstützen. Wickle diese unbedingt vorher in ein Tuch ein, damit Du die betroffene Stelle nicht überkühlst.

    Am besten eignen sich kleine Kühlpacks oder Eisbeutel, welche Du direkt auf die betroffene Stelle legen kannst. Denn ist das Kühlpack zu groß, kühlst Du umliegenden Muskeln mit, was zu weiteren Verspannungen führen kann.
     
    Nach der Kühlung kannst Du Deine Schulter mit Vorsicht bewegen. Das unterstützt die Durchblutung und beschleunigt somit den Heilungsprozess.

  5. Der Kalkschulter den Kampf ansagen – durch Bewegung
  6. Such Dir im nächsten Schritt einen Physiotherapeuten. Gemeinsam solltet ihr gegen die Verengung Deines Schulterraumes ankämpfen und Deine Schultermuskeln gleichmäßig kräftigen. Das kann gelingen, indem Du die Muskeln stärkst, die den Oberarmkopf nach unten ziehen oder Du eventuelle muskuläre Dysbalancen in der Schulter ausgleichst.
     
    Physiotherapie kann Dir dabei helfen, Deine Schulter behutsam wieder an Bewegung zu gewöhnen.
     
    Du kannst auch selbst versuchen, den Bewegungsradius Deiner Schulter langsam und schonend wieder zu erweitern. Dies solltest Du aber unbedingt mit einer ärztlichen Fachperson absprechen. Dazu empfehlen sich Dehnübungen, Schulterkreisen und leichte Übungen zur Schultermobilisation. Hier bekommst Du eine kleine Auswahl.
     
    Bedenke bitte, dass die vorgeschlagenen Übungen immer nur so weit von Dir ausgeführt werden sollten, wie es für Dich und Deine Schulter möglich ist. Achte daher genau auf Dein Körpergefühl.

  7. Weitere Behandlungsmöglichkeiten der Kalkschulter
  8. Werden Deine Beschwerden trotz der genannten Behandlungsmethoden nicht besser, gibt es weitere alternative Therapiemethoden. Zu diesen gehört beispielsweise die Stoßwellentherapie. Solltest Du Dich in diesem Stadium befinden, dann lasse Dich von Deinem Arzt/ Orthopäden bezüglich weiterer Behandlungsschritte beraten.

Beuge mit diesen wichtigen Tipps einer Kalkschulter aktiv vor!

Ich hoffe natürlich, dass Du Deine Kalkschulter bekämpfen kannst, bevor Dir ein Arzt zu einer invasiven Behandlung rät. Deshalb habe ich Übungen für Dich, die dabei helfen können, Deine Schultermuskulatur zu stärken und den Raum in Deiner Schulter im besten Fall auf einer beschwerdefreien Größe zu halten.

1

Beuge einer Fehlhaltung vor, indem Du regelmäßig Deine Schulter bewegst und dehnst!

Schau Dir doch dieses Video an und mach die Übungen gleich mit! Es dauert nur 5 Minuten und enthält eine Lockerung, Dehnung und Stärkung Deiner Schulter. Ich fühle mich immer gleich danach schon besser!

Diese Übungen mache ich sehr gern zum Aufwärmen vor meinen Workouts, aber auch im Büro, wenn ich lange sitzen muss. Deine Haltung wird sich dadurch ebenfalls erheblich verbessern!

2

Bewegung ist das Zauberwort zur Prävention einer Kalkschulter

Jede vierte deutsche Person verbringt täglich mehr als neun Stunden im Sitzen. Jeder neunte etwa elf Stunden. [4] Diese Grafik zeigt, wie ein typischer Arbeitstag bei Büroangestellten aussieht:

Langes Sitzen verursacht müde Beine

Findest Du Dich hier wieder? Mit einem solchen Tagesablauf öffnest Du der Kalkschulter und vielen weiteren Erkrankungen des Bewegungsapparates Tür und Tor. Meine Tipps, wie Du dieses Risiko minimieren kannst:

  • Dein Arbeitsalltag darf Dich nicht krank machen!
    Wir haben ein fünf-Minuten-Workout entwickelt, was Du easy am Arbeitsplatz durchführen kannst. Und falls Du noch Motivation benötigst: Was sind schon fünf Minuten Deines Arbeitstages im Vergleich zu wochenlanger Krankschreibung und Schmerzen?

    BONUS: Klicke hier, um das kostenlose 5-Minuten Schreibtisch-Workout herunterzuladen!
  • Durch dynamisches Sitzen beugst Du einer Fehlhaltung vor!
    Dynamisches Sitzen bedeutet im Grunde “bewegtes Sitzen”. Das heißt, dass Du verschiedene Körperpositionen einnimmst. Befolge dazu am besten die „40-15-5“ Regel. Diese besagt: 40 Minuten Sitzen, 15 Minuten Stehen, 5 Minuten aktive Bewegung, zum Beispiel durch Umhergehen.

    Am besten lassen sich diese Tipps durch einen Steh-Sitz-Schreibtisch durchführen.

    Vorteile-höhenverstellbarer-Schreibtisch

  • Mäßige Bewegung bei den ersten Anzeichen einer Kalkschulter ist ok!
    Du spürst erste Anzeichen einer Bewegungseinschränkung Deiner Schulter oder hast vielleicht sogar schon die Diagnose “Kalkschulter” erhalten hast, aber noch keine Schmerzen? Mäßige Bewegung und Dehnung der Schulter, die bei Dir keine Schmerzen auslöst, kann Dir jetzt helfen. So schafft es Dein Körper vielleicht aus eigener Kraft, den Kalk wieder aufzulösen.

Fazit: Mit viel Bewegung und einer gesunden Lebensweise kannst Du das Risiko an einer Kalkschulter zu erkranken minimieren!

Hast Du noch mehr gute Übungen zur Dehnung und Stärkung der Schultermuskulatur oder vielleicht schon Erfahrungen mit einer Kalkschulter?

Dann hinterlasse mir doch einen Kommentar und erzähle mir, was Dir geholfen hat und wie Du Deine Schulter gesund hältst! :)

Bildcredit: [@ AndreyPopov] /Depositphotos.com

Quellen und wissenschaftliche Studien:
[1] Diehl, P., et al. “Calcific tendinitis of the shoulder.” Orthopade 40.8 (2011): 733.
[2] Nebelung, S., and R. Mueller-Rath. “Tendinitis calcarea.” (2013).
[3] Dehlinger, F., and T. Ambacher. “Die Kalkschulter.” Orthopädie und Unfallchirurgie up2date 9.06 (2014): 439-458.
[4] Krankenkasse, Techniker. “Beweg Dich, Deutschland.” TK-Studie zum Bewegungsverhalten der Menschen in Deutschland (2013).
Gefällt Dir der Beitrag?
1 0

Teile diesen Artikel mit Freunden und Kollegen, damit auch sie von einer Kalkschulter verschont bleiben:
Kostenlos: Rückengesund in 5 Minuten pro Tag!

Mit diesem Mini-Workout wirst Du unangenehme Nacken- und Rückenschmerzen während der Arbeit los!

Jetzt kostenlos downloaden!
Weitere Artikel auf unserem Blog:

Ein Kommentar zu “Diagnose Kalkschulter: Erobere mit 4 einfachen Maßnahmen Deine Schmerzfreiheit zurück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Danke für Deine Unterstützung :) !

Send this to a friend