Morbus Bechterew – 5 wirksame Methoden gegen die Schmerzen

Morbus Bechterew Schmerzen

„Jahrelang war mein Leben geprägt von schlechtem Schlaf, Morgensteifigkeit sowie quälende Rücken- und Gelenkschmerzen am Tage. Die Morbus Bechterew Krankheit hatte mir meine Lebensfreude genommen, mich Medikamenten-abhängig gemacht (psychisch und körperlich gegen die Schmerzen) und mich an den Rand der Verzweiflung gebracht. Mein erster Schritt, meinem Bechterew deutlich zu lindern, war vor etwa 20 Jahren die Umstellung meiner Ernährung … “
– Erfahrungsbericht (aufs Wesentliche reduziert) vom Gründer und ehemaligen Gruppensprecher der Morbus-Bechterew-Gruppe Traunreut

Ganz ähnlich ergeht es etwa 150.000 Deutschen. [1] Auch wenn die entzündlich-rheumatische autoimmun-Erkrankung aktuell nicht heilbar ist, kannst Du mit den 5 Tipps aus diesem Artikel Deine Morbus Bechterew Schmerzen und Schmerzschübe spürbar reduzieren.

Wichtig: Reduziere niemals ohne Absprache mit Deinem Arzt Medikamente. Sprich im Zweifel die hier vorgestellten Tipps und Methoden mit ihm ab.

Morbus Bechterew – Definition und Symptome der Krankheit

Morbus Bechterew (lat. Spondylitis ankylosans) ist eine chronisch verlaufende rheumatische Erkrankung, die meist im Alter zwischen 15 und 30 Jahren beginnt. Oftmals ist die Krankheit mit starken Schmerzen und intervallartigen Schmerzschüben verbunden. Die Symptome variieren jedoch sehr stark.

Betroffene klagen vor allem über starke Rückenschmerzen. Neben Schmerzen entlang der Wirbelsäule, können aber auch Darm- und Kreuzbein-Entzündung sowie in seltenen Fällen Entzündungen der Augen und Organe auftreten. Da Morbus Bechterew Patienten auch meist Bewegungsschmerzen haben und sich weniger bewegen, neigen die entzündeten Regionen zur Versteifung.

Diese Symptome kennzeichnen Morbus Bechterew:

  • Chronische tiefsitzende Rückenschmerzen (und ggf. Gelenkschmerzen) nachts und tagsüber
  • Schmerzen nach Ruhe, Bewegung lindert die Symptome
  • Ausstrahlende Schmerzen in Gesäß und Oberschenkel
  • Intervallartige Schmerzschübe
  • Morgensteifigkeit und häufige Blockaden
  • Atembeschwerden durch Brustkorbstarre (fortgeschrittenes Stadium) oder schmerzbedingter Buckelhaltung (Kyphose)
  • Bewegungseinschränkungen in der Wirbelsäule (meist LWS zu Beginn)
  • Schmerzbeginn vor dem 40. Lebensjahr
  • Selten: Fersenschmerzen, Regenbogenhautentzündung im Auge, Brustbeinschmerzen

Morbus Bechterew verschlimmert sich meist über die Jahre, sodass durch Kalkeinlagerungen in der Wirbelsäule diese nach und nach verknöchert und stetig unbeweglicher wird. Etwa 20 Prozent der Bechterew-Patienten haben außerdem Entzündungen kleinerer Gelenke (Finger-und Zehengelenke).

Eine Statistik die Mut macht: 9 von 10 Morbus Bechterew Betroffenen brauchen selbst 40 Jahre nach der Diagnose keine fremde Hilfe im Alltag. Viele Betroffene berichten außerdem von einer starken Reduzierung der Schmerzen nach einer Ernährungsumstellung und regelmäßiger Mobilisationsübungen.

Mögliche Ursachen und schmerzverstärkende Risikofaktoren von Morbus Bechterew

Warum Morbus Bechterew genau entsteht, ist noch unbekannt. Wie bei vielen Rheuma-Erkrankungen liegt auch hier eine Fehlsteuerung des Immunsystems zugrunde. Infolgedessen greift die Immunabwehr körpereigene Zellen an und führt so zu Entzündungen.

Die heftigen Schmerzen und Schmerzschübe beim Morbus Bechterew sind einerseits eine Folge der Entzündungen, resultieren aber auch aus starken Muskelverspannungen und verklebten Faszien.

Heute weiß man, dass alle drei Schmerzgründe durch folgende Ursachen enorm verstärkt werden:

  • Ernährung: Nährstoffarme Fertigprodukte mit unzähligen Zusatzstoffen sowie ein hoher Fleischkonsum erhöhen die Entzündungsgefahr im Körper. Insbesondere die im Fleisch verstärkt vorkommende Arachidonsäure ist die Vorstufe entzündungsfördernder Botenstoffe im Körper.
  • Bewegungsarmut: Durchblutung und Kreislauf (wichtig für Abtransport von Stoffwechselendprodukten und Nährstoffversorgung zur Zellerneuerung) funktionieren nur mit ausreichender Bewegung ordnungsgemäß. Der Deutsche sitzt aber häufig bis zu 12 Stunden täglich und läuft weniger als zwei Kilometer. [2]
  • Stress: Immer mehr in immer kürzerer Zeit. Leistungsdruck, Stress und psychische Probleme lassen Muskeln verspannen und stören den Stoffwechsel. [3]

Auch wenn die Entstehungsursache von Morbus Bechterew bisher nicht bekannt ist, kannst Du Deine Bechterew-Schmerzen deutlich reduzieren: Meide die eben genannten Risikofaktoren. Denn sie wirken wie ein Brandbeschleuniger – nicht nur für Morbus Bechterew, sondern für alle Wohlstandskrankheiten wie Arthritis, Osteoporose, Rückenschmerzen und viele weitere.

5 elementare Tipps zur Schmerzbehandlung bei Morbus Bechterew

Irgendwann meinte ein Arzt zu mir, ich solle es doch einmal mit Valium versuchen, das würde mich entspannen und mir die Schmerzen nehmen. Stimmt! Aber schon nach ca. sechs Wochen war ich bei Valium 30 angekommen, das mir damals jeder Arzt problemlos verordnete. Dafür wurde ich aber nun fast 10 Jahre lang Psychopharmaka abhängig. Aber ich brauchte auch täglich meine anderen Arzneimittel: Schmerzmittel, Rheumamittel, Muskelrelaxantien, Magenschutzmittel, Verdauungsfördernde Mittel, Betablocker, Blutdrucksenker, Leberschutzmittel, immer wieder Antibiotika, Darmmittel, Nervenmittel, Psychopharmaka, Schlafmittel usw. Ich hatte sogar extra einen Schrank dafür. Heute frage ich mich oft, wie mein Körper und meine Psyche das alles verkraftet haben? – Erfahrungsbericht

Rheumatische Erkrankungen wie Morbus Bechterew verlangen Betroffenen viel ab. Medikamente können zwar Linderung bringen, führen aber bei regelmäßiger Einnahme schnell zu zerstörerischen Teufelskreisläufen.

Mit einem bewussten Lebensstil, Konsequenz, Geduld und Willen, kannst Du den Krankheitsverlauf und die Beschwerden jedoch stark beeinflussen und abschwächen.

Deshalb: Probiere folgende Tipps und Übungen nicht nur ein, zwei Mal aus, sondern integriere sie schrittweise in Deinen Alltag. Nach spätestens 30 Tagen sollten sich erste dauerhafte Verbesserungen zeigen.

Krankheiten wie Morbus Bechterew lassen sich am besten in Gemeinschaft bekämpfen. Finde hier Gruppen in Deiner Nähe.

1

Morbus Bechterew Schmerzen bekämpfen durch Ernährungsumstellung

Mein erster Schritt, meinem Bechterew etwas Gutes zu tun, war vor ca. 20 Jahren die Umstellung meiner Ernährung, d.h. weg von Fleisch, Wurst und Süßigkeiten. Das hat mir ausgesprochen gut getan. Seither bin ich aus Überzeugung Vegetarier, auch Nichtraucher und Nichttrinker und ich meide jede Form von Fast Food. – Erfahrungsbericht eines Bechterew-Patienten

Die Entzündungen durch Morbus Bechterew und andere rheumatischen Erkrankungen werden durch sogenannte proinflammatorische (entzündungsfördernde) Botenstoffe befeuert.

Dafür benötigt der Körper Vorprodukte, die wir über die Nahrung zu uns nehmen – überwiegend durch die in Fleisch enthaltene ungesättigte Fettsäure „Arachidonsäure“.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt daher maximal 50 Milligramm dieser Fettsäure pro Tag zu sich zu nehmen. Im Schnitt konsumiert der Deutsche jedoch 300 bis 350 Milligramm.

Willst Du also Deine Entzündungen reduzieren, solltest Du Deinen Fleischkonsum nach unten schrauben. Das empfiehlt auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung: Ernähre Dich lactovegetabil (vegetarisch + Milchprodukte) und maximal zwei Fleischrationen in der Woche.

Meine persönliche Empfehlung: Iss abwechslungsreich; koche viel selbst und mit frischen Zutaten; Kaufe BIO, denn biologische Lebensmittel haben nachgewiesen deutlich mehr Inhaltsstoffe und tragen zum Naturschutz bei.

Verzichtest Du außerdem auf Alkohol, Nikotin sowie Fastfood und Fertigprodukte beziehungsweise konsumierst diese in Maßen, trägst Du aktiv dazu bei, Deine Morbus Bechterew Schmerzen zu reduzieren.

2

Morbus Bechterew Schmerzen lindern durch Bewegung

Wer Gelenkschmerzen hat, schont sich häufig. Verständlich, aber höchst schädlich! Denn wird das erkrankte Gelenk nicht bewegt, verschlechtert sich auch die Durchblutung und Nährstoffversorgung. Die Zellerneuerung verlangsamt und der Krankheitsprozess beschleunigt sich.

„Was benutzt wird, entwickelt sich. Was ungenutzt bleibt, verkümmert.“
– Hippokrates, berühmtester Arzt des Altertums

Bewegung gegen Morbus Bechterew

BONUS: Klicke hier, um das kostenlose 5-Minuten Schreibtisch-Workout herunterzuladen!

Beherzige folgende Tipps und Deine Morbus Bechterew Schmerzen werden sich schnell und deutlich reduzieren:

  • Starte den Tag mit einer aktiven Morgenroutine. Das kann ein Spaziergang sein, Yoga oder die Fahrt mit dem Fahrrad zur Arbeit.
  • Achte auf Deine Körperhaltung und richte Deinen Arbeitsplatz ergonomisch ein.
  • Arbeit nach der von Gesundheitsexperten empfohlenen 40-15-5 Regel: Arbeite 40 Minuten dynamisch im Sitzen, 15 Minuten im Stehen und mache dann eine 5 Minuten Bewegungspause.
  • Integriere täglich ein kurzes Rumpftraining oder Wirbelsäulengymnastik in Deinen Alltag. Die meisten Übungen gehen sogar bequem neben dem Fernsehen.
  • Gehe häufiger Barfuß (auf natürlichem Untergrund, kein Beton!) und trainiere so Deine Tiefenmuskulatur für mehr Stabilität und Entlastung Deines Rückens.

3

Morbus Bechterew Schmerzen reduzieren durch Stressbekämpfung

Stress beziehungsweise die daraus resultierenden biochemischen Vorgänge waren ein überlebenswichtiger Schutz für unsere steinzeitlichen Vorfahren. Denn er lässt unser Herz schneller pumpen, spannt die Muskeln an und durchblutet unsere Lunge für kurze maximale Leistungsfähigkeit.

Wer aber kein Mammutjäger ist oder vor Säbelzahntigern flüchten muss, dem fehlt das Druck abbauende Ventil „Bewegung“. Denn der moderne Büromensch bewegt sich häufig keine zwei Kilometer am Tag.

So steigt der innere Druck mit jeder neuen Stresssituation, und damit auch die Muskelverspannungen und Deine Morbus Bechterew Schmerzen.

Die wichtigste Erkenntnis in der Stressbewältigung: Äußerer Druck und Hektik führen nicht automatisch zu Stress. Erst unsere Bewertung und Gedanken machen aus äußeren Einflüssen innere Unruhe.

Stressbekämpfung gegen Morbus Bechterew

Nicht die kaputte Gesellschaft, das Schwiegermonster, das verzogene Kleinkind, das böse Geld oder der nörgelnde Chef sind verantwortlich. Klar, all das kann tierisch nerven. Aber allein Du entscheidest, wie Du auf äußere Reize reagierst.

4 entscheidende Tipps zur Stressreduzierung:

  1. Wache auf. Sei im Hier und jetzt. Sei offen für Neues, lass vergangene Gedanken los und sei achtsam.
  2. Lenke Deine Aufmerksamkeit: Male hierzu einen Kreis. In den Kreis schreibst Du alles, was Du selbst beeinflussen kannst. Außerhalb als das, was nicht in Deinem Einflussbereich liegt. Versuche nun die beeinflussbaren Dinge zu ändern, statt über das nicht Änderbare zu schimpfen.
  3. Wechsle die Perspektive: Wenn Dich Deine Gedanken mal wieder im Kreis drehen und Dich zermürben, frage Dich, wie wichtig, das jetzt in fünf Jahren noch sein wird? Was wäre das aller schlimmste, was passieren kann und wie könntest Du darauf reagieren? Was kannst Du Positives aus der Situation mitnehmen?
  4. Lass los. Du kannst nicht alles beeinflussen. So sehr ich mir beispielsweise den Weltfrieden wünsche; mehr als ein guter Mensch zu sein und andere zu inspirieren, ist nicht möglich.

4

Wärme und Kälte gegen Morbus Bechterew Schmerzen

Durch Wärme weiten sich Deine Blutgefäße. Das sorgt für Entspannung verkrampfter Muskeln und verbessert zudem den Blutfluss zu den schmerzenden Regionen. Dadurch wird die Nährstoffversorgung und Zellerneuerung geschädigter Areale verbessert.

Kälte hingegen reduziert Schwellungen und Entzündungsprozesse, die häufig mit Schmerzschüben bei Morbus Bechterew einhergehen.

Empfehlenswert sind daher Sauna-Gänge, wechselwarme Dusche und Kneipp-Bäder, Wärmekissen sowie Kühlakkus, um Deine Schmerzen zu reduzieren.

5

Morbus Bechterew abschwächen durch Akupressur

Akupressur ist eine hervorragende Methode aus der traditionellen chinesischen Medizin zur Aktivierung und Verbesserung Deiner Durchblutung und zum Lösen von hartnäckigen Verspannungen. Außerdem fördert die Akupressur die Bildung von Endorphinen, die als natürlicher Schmerzkiller bekannt sind.

Weil eine regelmäßige Anwendung entscheidend ist, empfehlen Physiotherapeuten Akupressurmatten. Nutze die Matte beispielsweise zur wohltuenden Fußreflexzonenmassage während der Arbeit oder gönne Deinem Rücken am Abend ein paar Minuten der Ruhe und Entspannung.

Akupressur und Ernährung gegen Rheuma-Schmerzen

Weitere Tipps: Jeder Körper und jeder Krankheitsverlauf ist anders. Dennoch möchte ich Dir auch das Fasten als Versuch gegen die Morbus Bechterew Schmerzen nahe legen. Denn es gibt zahlreiche Studien über die positiven Wirkungen, insbesondere bei entzündlichen Prozessen im Körper. Andere hingegen schwören auf Meditation. Das was Dir letztlich hilft, ist das Richtige. DIE eine perfekte Methode gibt es daher nicht.

Fazit: Ein aktives und Beschwerde armes Leben mit Morbus Bechterew ist möglich

Ich weiß, der Weg ist hart, kostet Überwindung, Zeit und Ausdauer. Immer und immer wieder. Doch wer sich noch nicht aufgegeben hat und diese Tipps tatsächlich umsetzt, wird schon bald zu den Morbus Bechterew Betroffenen mit deutlich weniger Schmerzen und mehr Lebensfreude gesellen können.

Werde daher jetzt aktiv. Fange mit dem ersten Schritt an. Stelle Deine Ernährung um. Mach Dir gesunde Mahlzeiten zu einer Gewohnheit. Nach nur wenigen Monaten wird Dich die Umstellung keine Mühe mehr kosten. Dann kannst Du zum nächsten Schritt übergehen.

Wichtig dabei: Überfordere Dich nicht mit zu viel auf einmal. Sei geduldig, gib nicht auf.
Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute auf diesem Weg und freue mich auf Deine Erfahrungsberichte in den Kommentaren weiter unten.

Weitere Beiträge zum Thema Rheuma und Morbus Bechterew

Quellen und wissenschaftliche Studien:
[1] https://www.bechterew.de/inhalt/morbus-bechterew/haeufig-gestellte-fragen/
[2] http://www.focus.de/gesundheit/mein-ruecken-und-ich/oefter-mal-stehen-bleiben-depressionen-krebs-rueckenschmerzen-so-schaedlich-ist-sitzen-fuer-ihre-gesundheit_id_4902038.html
[3] https://www.tk.de/centaurus/servlet/contentblob/916666/Datei/3654/TK-Pressemappe-TK-Stressstudie-2016.pdf

Bildcredits © Depositphotos: pixologic, Wavebreakmedia, macniak

Gefällt Dir der Beitrag?
2 0

Teile diesen Artikel mit Freunden, die nachhaltige Lösungen für ihre versteiften Gelenke suchen!
Kostenlos: Rückengesund in 5 Minuten pro Tag!

Mit diesem Mini-Workout wirst Du unangenehme Nacken- und Rückenschmerzen während der Arbeit los!

Jetzt kostenlos downloaden!
Weitere Artikel auf unserem Blog:

2 Kommentare zu “Morbus Bechterew – 5 wirksame Methoden gegen die Schmerzen

  1. Avatar von Krystian Mantheys Artikel
    Massage Freund sagt:

    Die Matten sehen schon ziemlich gut aus. Das kann ich mir gut vorstellen, die unter den Schreibtisch zu legen und mir da mehrmals täglich selbst zur Fussreflexzonenmassage zu verhelfen.

  2. Avatar von Krystian Mantheys Artikel
    Anke sagt:

    Den gleichen Gedanken hatte ich auch. Ist sicher angenehm, da die Füsse immer wieder zur selbstständigen Fussreflexzonenmassage drübergleiten zu lassen. Ich werde es auf jeden Fall probieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Danke für Deine Unterstützung :) !

Send this to a friend