Obstruktive Schlafapnoe (OSAS): Symptome, Ursachen und Hausmittel

Schlafapnoe

Du schläfst ausreichend, fühlst Dich aber dennoch regelmäßig gerädert? Dir wurde möglicherweise schonmal gesagt, dass Du beim Schlafen häufiger Atemaussetzer hast? Dann leidest vielleicht auch Du unter einer obstruktiven Schlafapnoe, auch bekannt als OSAS.

Was das ist und was Du dagegen tun kannst, zeigen wir Dir in diesem Artikel.

Inhaltsverzeichnis

  1. Definition: Was ist eine Schlafapnoe?

  2. Schlafapnoe-Symptome

  3. Schlafapnoe-Ursachen und Risikofaktoren

  4. OSAS-Diagnose: Wie kann man eine Schlafapnoe erkennen?

  5. Schlafapnoe-Behandlung: Wie kann eine Therapie aussehen? 

  6. 6 Hausmittel: Was kannst Du bei einer Schlafapnoe tun?

  7. 5 Übungen bei Schlafapnoe

Definition: Was ist eine Schlafapnoe?

Während Du schläfst, hast Du immer mal wieder kleine Atemaussetzer. Das hört sich vielleicht gefährlich an, ist aber bis zu einem gewissen Grad vollkommen unbedenklich. Zumindest, solange Du nicht zu viele von diesen Atemunterbrechungen hast.

Bei manchen Menschen kommt es nämlich häufiger als normal in der Nacht zu einer flachen Atmung (Hypopnoe) oder kompletten Atemaussetzern(Apnoe).[1] Dadurch sinkt die Sauerstoffkonzentration im Blut, wodurch die Betroffenen aufgeweckt werden.[2,3]

In der Medizin wird dies als Schlafapnoe-Syndrom(SAS) bezeichnet und kann eingeteilt werden in das obstruktive Schlafapnoe-Syndrom (OSAS), das seltenere zentrale Schlafapnoe-Syndrom (ZSAS) oder in eine Mischform aus beiden Arten.[4,5]

Unterschieden werden diese Formen anhand der grundlegenden Ursache für die Apnoen: Während die obstruktive Schlafapnoe durch einen Verschluss (auch bekannt als Obstruktion) der oberen Atemwege entsteht, ist bei einer zentralen Schlafapnoe wiederum eine Störung des zentralen Nervensystems verantwortlich für die veränderte Atmung.[1,2,6]

Wie viele Atemaussetzer sind gefährlich? Der Schweregrad des Schlafapnoe-Syndroms kann mit dem sogenannten AHI (Apnoe-Hypopnoe-Index) eingeteilt werden. Dieser stellt die durchschnittliche Zahl aller Apnoen und Hypopnoen in einer Stunde dar. Laut AHI ist die Ausprägung Deiner Schlafapnoe leicht bei fünf bis 15 Atemaussetzern, mittelgradig bei 15 bis 30 Atemaussetzern und schwer bei über 30 Atemaussetzern in der Stunde.[4]

Schlafapnoe-Symptome: Welche Anzeichen gibt es?

Häufige Symptome eines obstruktiven Schlafapnoe-Syndroms sind:[4]

  • Schnarchen: Obwohl man auch ohne Schnarchen an einer Schlafapnoe leiden kann, ist das nächtliche Sägen (auch bekannt als Rhonchopathie)  eines der häufigsten Symptome der OSAS, das bei knapp 95 Prozent der Betroffenen auftritt.

  • Tagesschläfrigkeit und Erschöpfung: Durch die vielen Atemaussetzer im Schlaf leiden Betroffene auch häufig tagsüber unter Symptomen der Schlafapnoe, beispielsweise übermäßiger Erschöpfung und Müdigkeit. Deswegen haben Personen mit einer unbehandelten Schlafapnoe auch häufiger Autounfälle als diejenigen, die eine Behandlung erhalten.[7,8]

  • Nächtliche Atemaussetzer und nächtliches Aufschrecken: Weil sie nachts plötzlich keine Luft bekommen, können Betroffene nachts aufwachen und nach Luft schnappen. Häufig erinnern sie sich am nächsten Morgen nicht mehr daran.[9]

  • Verringerte kognitive Fähigkeiten: Die ständigen Aussetzer beim Schlafen können zu einer Beeinträchtigung der Gehirnleistung, also beispielsweise der Konzentration und dem Gedächtnis, führen.

  • Kopfschmerzen: Diese werden entweder erst morgens oder bereits nachts bemerkt.

  • Persönlichkeitsveränderungen: Durch die chronische Erschöpfung können beispielsweise depressive Störungen entstehen.

  • Mundtrockenheit: Fachleute vermuten, dass die Mundtrockenheit entsteht, weil Betroffene verstärkt durch den Mund atmen, um trotz Atemwegsblockade den Sauerstoffbedarf zu decken.[10]

  • Nächtliches Herzklopfen und Nachtschweiß

  • Nächtlicher Harndrang

Mögliche Folgen einer Schlafapnoe: Eine unbehandelte Schlafapnoe erhöht das Risiko für die Entstehung von:[11-14]

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie Bluthochdruck, Herzschwäche, Vorhofflimmern oder Schlaganfall.

  • Psychischen Erkrankungen, wie Depressionen oder Angststörungen.

  • Diabetes mellitus Typ 2

Schlafapnoe-Ursachen und Risikofaktoren

Aber warum entsteht eine OSAS? Die häufigsten Ursachen und Risikofaktoren für eine obstruktive Schlafapnoe sind:[4,15-19]

  • Übergewicht: Studien zufolge haben übergewichtige Menschen ein viermal höheres Risiko, an einer Schlafapnoe zu leiden als schlanke Personen.

  • Erhöhtes Alter: Obwohl Menschen jedes Alters und sogar Kinder unter einer Schlafapnoe leiden können, sind insbesondere ältere Personen gefährdet:[16] So leiden Schätzungen zufolge knapp 70 Prozent der Männer und 56 Prozent der Frauen zwischen 65 und 99 Jahren an einer obstruktiven Schlafapnoe.

  • Männliches Geschlecht: Schätzungen zufolge leiden etwa zwei bis sieben Prozent der Männer und etwa zwei bis fünf Prozent der Frauen an einer Schlafapnoe.

  • Schlafposition: Studien bestätigen, dass Menschen, die auf dem Rücken schlafen, unter stärkeren Schlafapnoe-Symptomen leiden.[17]

  • Körperliche Eigenschaften: Anatomische Blockaden der Atemwege, beispielsweise durch eine Vergrößerung der Zunge oder der Mandeln oder durch bestimmte Kieferformen, können Ursachen für die Beschwerden sein.

  • Bestimmte Suchtmittel: Beispielsweise sind Alkohol- und Zigarettenkonsum mögliche Risikofaktoren für eine Schlafapnoe.

  • Schwangerschaft: Verschiedene Veränderungen des Körperbaus können bei schwangeren Frauen ebenfalls zu Schlafapnoe-Symptomen führen.[18]

  • Bestimmte Erkrankungen: Beispielsweise leiden Menschen mit einer Schilddrüsenunterfunktion, einer Akromegalie oder einem polyzystischen Ovarialsyndrom häufiger unter einer Schlafapnoe.[19] 

  • Genetische Faktoren: Eine familiäre Veranlagung kann das Risiko für eine Schlafapnoe erhöhen.

Gibt es psychische Ursachen für eine Schlafapnoe? Bislang gibt es keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass Schlafapnoe durch Stress verursacht wird. Das heißt aber nicht, dass psychische Anspannung keinen Einfluss auf Deine Schlafapnoe haben kann.

Stress erhöht nämlich nicht nur die Wahrscheinlichkeit für den Risikofaktor Übergewicht, sondern kann im Allgemeinen zu Schlafstörungen führen und Betroffenen dadurch zusätzlich Energie rauben.[20,21] Du solltest bei übermäßiger Anspannung also geeignete Stressbewältigungsmethoden finden, damit Du bald wieder entspannt schlafen kannst.

OSAS-Diagnose: Wie kann man eine Schlafapnoe erkennen?

Die Abklärung einer Schlafapnoe beginnt in der Regel mit einem Arztgespräch. Dabei kann Dein Arzt oder Deine Ärztin anhand Deiner beschriebenen Symptome und Lebensgewohnheiten erkennen, ob Deine Beschwerden unter Umständen durch eine Schlafapnoe verursacht werden.[9]

Zu welchem Arzt bei einer Schlafapnoe? Eine sinnvolle erste Adresse ist Dein Hausarzt oder Deine Hausärztin, wo bereits erste Untersuchungen vorgenommen werden können. Für eine ergänzende Diagnostik und Therapie wirst Du möglicherweise an einen Arzt oder eine Ärztin aus einem anderen Fachbereich verwiesen, beispielsweise der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Inneren Medizin, Chirurgie oder Neurologie.

Für einen ersten Schlafapnoe-Test wird Dir eventuell ein tragbares Schlafapnoe-Diagnosegerät für zu Hause mitgegeben. Damit kannst Du im Selbsttest beispielsweise Herzfrequenz und Sauerstoffsättigung im Schlaf messen.[9] Sollten diese Messungen auffällig sein, wirst Du danach meistens in ein Schlaflabor verwiesen, damit Dein Schlafverhalten genauer untersucht werden kann. 

Dort kann die endgültige Schlafapnoe-Diagnose mittels einer sogenannten Polysomnografie gestellt werden. Dafür wirst Du an mehrere Testgeräte angeschlossen, die beispielsweise Deine Hirnströme, Atmung, Augenbewegungen und Deinen Herzrhythmus messen können.[22] Darüber hinaus kann eine Videokamera eingesetzt werden, um sehen zu können, wie Du Dich im Schlaf verhältst.

Meditation zum Einschlafen
Meditation zum Einschlafen: 4 Übungen für einen erholsamen Schlaf
7 intelligente Gewohnheiten
Gesund schlafen – Setze diese 7 wirksamen Tipps um, damit Du die Qualität Deines Schlafs erhöhst und produktiv in den Tag startest
Schlafstörungen Ursachen behandeln
Schlafstörungen behandeln: 11 Expertentipps für einen erholsamen Schlaf

Schlafapnoe-Behandlung: Wie kann eine Therapie aussehen?

Sobald eine Schlafapnoe bei Dir diagnostiziert wurde, sollte eine passende Therapie eingeleitet werden. Es gibt mehrere Möglichkeiten, um eine obstruktive Schlafapnoe zu behandeln, die abhängig von dem Schweregrad der Symptomatik eingesetzt werden können.

Lebenserwartung bei Schlafapnoe: Studien haben gezeigt, dass Menschen mit einer Schlafapnoe eine geringere Lebenserwartung haben.[23] Wird Deine Schlafapnoe nicht behandelt, könnte Deine Lebenserwartung sogar noch mehr sinken.[23]

Studienergebnisse verdeutlichen die Wichtigkeit einer Schlafapnoe-Behandlung: Diese haben gezeigt, dass gesunde Menschen eine dreimal höhere Lebenserwartung haben als Menschen mit einer schweren Schlafapnoe  – unbehandelte Menschen hatten dagegen ein viermal höheres Sterblichkeitsrisiko im Vergleich zu den gesunden Testpersonen.[23] 

Schlafapnoe-Masken

Eine Atemmaske wird bei einer mittelgradigen und schweren und unter gewissen Umständen (beispielsweise bei einem Herz-Kreislauf-Risiko oder Tagesmüdigkeit) auch bei einer leichten obstruktiven Schlafapnoe empfohlen.[4] Die weitverbreitetste Version dieser Methode ist die sogenannte CPAP-Therapie (englisch für continuous positive airway pressure).

Bei dieser Therapie tragen Betroffene nachts eine sogenannte CPAP-Maske, die kontinuierlich Luft in die Atemwege leitet. Dadurch entsteht ein leichter Überdruck, mit dem die Atemwege offengehalten werden.[24] Studien haben gezeigt, dass dadurch nicht nur die Schlafapnoe-Beschwerden, sondern auch Komplikationen wie ein erhöhter Blutdruck verringert werden können.[25,26]

Nebenwirkungen der CPAP-Beatmung: Die häufigsten Nebenwirkungen der Schlafapnoe-Masken sind ein trockener Mund, eine verstopfte oder laufende Nase, Nasenbluten und Irritationen oder eine Rötung des Gesichts.[24,27]


Vielen dieser Nebenwirkungen kannst Du jedoch recht leicht entgegenwirken, beispielsweise durch die zusätzliche Befeuchtung oder Erwärmung der Atemluft.[4,28,29] Falls Du also Nebenwirkungen bei der Verwendung der CPAP-Maske bemerkst, solltest Du Deinen Arzt oder Deine Ärztin aufsuchen. Dort können notwendige Anpassungen vorgenommen oder eventuell alternative Behandlungsmethoden vorgeschlagen werden.[4]

Schlafapnoe-Schiene

Für diejenigen, die nach einer Schlafapnoe-Therapie ohne Maske suchen, könnte eine Beißschiene das Richtige sein: Diese ist der CPAP-Beatmung bei der symptomatischen Behandlung zwar unterlegen, durch das angenehmere Tragegefühl wird sie aber oftmals besser toleriert.[25,30] Deswegen wird sie bei leicht- bis mittelgradiger Schlagapnoe und als Alternative zur Schlafapnoe-Maske bei fehlgeschlagener CPAP-Beatmung empfohlen.[4]

Die etablierteste und am besten untersuchte Variante ist die sogenannte Unterkieferprotrusionsschiene.[31] Diese kann von Betroffenen während der Nacht auf den Zähnen des Unterkiefers getragen werden. Dadurch werden die Unterkieferstrukturen nach vorne verlagert, was wiederum zu einer Erweiterung der Atemwege führt.[31]

Die Verwendung von Hilfsmitteln für die Nase (beispielsweise Pflaster oder Dilatatoren) wird von der Leitlinie derzeit nicht empfohlen. Grund dafür sind bislang unzureichende wissenschaftliche Nachweise für den Effekt dieser Methoden.[32]

Schlafapnoe-Operation

Bei bestimmten anatomischen Hindernisse können auch chirurgische Eingriffe die Beschwerden lindern.[33,34] Das heißt aber nicht, dass man Deine Schlafapnoe mit einer OP sicher heilen kann.

Viele Betroffene klagen nämlich selbst nach der OP weiterhin über Symptome. Bei manchen können nach einem Eingriff sogar noch weitere Beschwerden dazukommen.[34,35] Deswegen sollten Operationen nur dann erfolgen, wenn nichtoperative Behandlungsmethoden keinen Erfolg versprechen oder bereits fehlgeschlagen sind.[4,32,36]

6 Hausmittel: Was kannst Du bei einer Schlafapnoe tun?

Um Deine Beschwerden zu lindern, bist Du aber nicht nur auf Deinen Arzt oder Deine Ärztin angewiesen. Deswegen haben wir Dir 6 Tipps zusammengestellt, mit denen Du hoffentlich bald wieder gut schlafen kannst.

Aber vergiss nicht: Die nachfolgenden Tipps ersetzen keine ärztlich angeordnete OSAS-Therapie. Solltest Du unter einer Schlafapnoe leiden, solltest Du Dich unbedingt ärztlich beraten lassen.  

1

Achte auf Dein Gewicht

Fachleuten zufolge ist Übergewicht aus mehreren Gründen ein wichtiger Risikofaktor für die Entstehung einer Schlafapnoe. Zusätzliches Körperfett soll nämlich nicht nur die oberen Atemwege einengen, sondern beispielsweise auch das Lungenvolumen verringern und zu einem höheren Sauerstoffbedarf des Körpers führen.[37] Deswegen sollten übergewichtige Menschen unbedingt abnehmen, um die Symptome zu lindern.[4]

Wusstest Du: Studien haben gezeigt, dass ein zehn- bis 15-prozentiger Gewichtsverlust bei moderat übergewichtigen Männern zu einer knapp 50-prozentigen Reduktion des AHI (Index, der den Schweregrad der Erkrankung angibt) führen kann.[37]

Neben einer ausgewogenen Ernährung kann auch genügend Bewegung dabei helfen, Gewicht zu verlieren. Du denkst, Du hast keine Zeit für Sport? Dann schau Dir doch mal dieses Workout von unserem YouTube-Kanal an, mit dem Du in kürzester Zeit Deinen ganzen Körper beanspruchen kannst:

2

Schlafe auf der Seite

Du schläfst nachts meistens auf dem Rücken? Dann wird es Zeit, sich rumzudrehen: Auf dem Rücken zu schlafen führt nämlich Studien zufolge in knapp 25 bis 30 Prozent der Fälle zu einer Verschlimmerung der Schlafapnoe-Symptome.[38]

Dafür gibt es einige Hilfsmittel, die Dir das Schlafen auf der Seite erleichtern und Deine Symptome nachweislich lindern können.[39] Das sind beispielsweise spezielle Bauchbinden oder Rucksäcke, die Dich daran hindern sollen, auf den Rücken zu rollen. Eine beliebte Alternative ist außerdem die sogenannte Tennisball-Methode.

Tennisball-Methode: Um Dir das Schlafen auf dem Rücken abzugewöhnen, nimmst Du für diese Technik einen Tennisball und nähst ihn hinten an Deine Schlafkleidung. Alternativ kannst Du den Tennisball auch in die hintere Tasche Deiner Pyjamahose stecken. Die Technik ist so beliebt, weil es Dir mit dem Tennisball im Rücken weiterhin möglich ist, Dich zu drehen, aber nicht, auf dem Rücken liegenzubleiben.

Für einen noch besseren Effekt eignen sich die sogenannten aktiven Methoden, beispielsweise mit einem Vibrationsalarm: Diese werden Studien zufolge vergleichsweise leichter toleriert und sorgen für eine bessere Schlafqualität.[40] Deswegen empfehlen die Leitlinien insbesondere aktive Methoden, um die Symptome von leicht- bis mittelgradigen Schlafapnoen zu lindern.[36]

3

Reduziere den Alkoholkonsum

So verlockend das Feierabendbier auch sein mag, kann es dennoch Deinen Schlaf trüben. Alkohol steht nämlich Studien zufolge im Verdacht, die Rachenmuskulatur zu entspannen und dadurch eine Schlafapnoe zu verursachen oder zu verstärken.[41] 

Um also möglichst erholsam zu schlafen, empfehlen Fachleute, vier bis sechs Stunden vor dem Einschlafen keinen Alkohol mehr zu trinken.[42]

4

Vermeide Schlafmittel

Wegen der andauernden Erschöpfung durch die Atemaussetzer greifen Betroffene häufig zu Schlafmitteln, um zumindest zukünftig besser schlafen zu können. Viele von ihnen wissen jedoch nicht, dass sie dadurch einen Teufelskreis lostreten. Durch unterschiedliche Mechanismen wie der Beeinflussung der Muskelspannung und Atmung können Schlafmittel Deine Symptome nämlich eventuell sogar noch schlimmer machen.[43]

Deswegen solltest Du eine Selbstmedikation mit diesen Mitteln vermeiden. Falls Dir diese Medikamente aufgrund einer anderen Erkrankung verschrieben worden sind, kannst Du mit Deinem Arzt oder Deiner Ärztin eine alternative Behandlungsmöglichkeit besprechen.

Medikamente gegen Schlafapnoe: Fachleute raten aufgrund fehlender wissenschaftlicher Beweise für den Effekt von einer medikamentösen Schlafapnoe-Behandlung ab.[4,32,44]

5

Spiele ein Blasinstrument

Brauchst Du ein neues Hobby? In einer Studie des British Medical Journal führte regelmäßiges Didgeridoospielen zu einer Linderung der Schlafapnoe-Symptome.[45] Die Autoren vermuteten, dass dies durch die Stärkung der oberen Atemmuskulatur bedingt ist.[45]

Darüber hinaus wurde ein ähnlicher Effekt durch das regelmäßige Spielen eines Doppelrohrblattinstruments wie der Oboe oder dem Fagott beobachtet, während das Spielen anderer Blasinstrumente wiederum keinen vergleichbaren Effekt auf die Beschwerden hatte.[46,47,48]

Schlafapnoe-Behandlung
6

Höre auf zu rauchen

Du kennst wahrscheinlich viele Gründe, um mit dem Rauchen aufzuhören. Nun kennst Du einen weiteren: Rauchen kann nämlich Studien zufolge eine Schlafapnoe verursachen oder verschlimmern.[49]

Mit dem Rauchen aufzuhören, schafft wiederum Chancengleichheit: So zeigte eine Studie, dass ehemalige Raucher und Raucherinnen kein höheres Schlafapnoe-Risiko haben als diejenigen, die nie geraucht haben.[49]

5 Übungen bei Schlafapnoe

Neben diesen Tipps kannst Du außerdem bestimmte Übungen verwenden, um Deine Schlafapnoe zu lindern. Diese sogenannte myofunktionale Therapie kann Dir dabei helfen, Deine Tagesschläfrigkeit zu reduzieren und Deine Schlafqualität zu verbessern.[50]

Dafür haben wir Dir 5 wissenschaftlich getestete Übungen zusammengestellt, um Deine Schlafapnoe-Symptome zu lindern.[51] Wir empfehlen Dir, diese Übungen zwei- bis dreimal pro Tag zu absolvieren.

Die deutsche Leitlinie weist explizit darauf hin, dass diese Übungen ergänzend und nicht alternativ zu anderen Behandlungsmethoden verwendet werden sollten.[4]

1

Zungengleiten

Schlafapnoe Übungen Zungengleiten
  1. Platziere die Zungenspitze an den vorderen Gaumen, direkt hinter den Schneidezähnen.

  2. Fahre mit der Zunge langsam entlang des Gaumens zurück.

  3. Wiederhole diese Übung zehnmal.

2

Zungensaugen

Schlafapnoe Übungen Zungensaugen
  1. Lege Deine Zungenrücken an den Gaumen und saug sie an, als ob Du schnalzen wolltest.

  2. Halte diese Position für zehn Sekunden und entspann danach die Zunge wieder.

  3. Wiederhole diese Übung fünfmal.

3

Gaumenheben

Schlafapnoe Übungen Gaumenheben
  1. Öffne Deinen Mund.

  2. Sprich einen kurzen Vokal (also a, e, i, o oder u) aus, und spann dabei den hinteren Teil Deines Rachens an. Dabei sollte sich Dein Zäpfchen bei jedem Vokal nach oben bewegen.

  3. Wiederhole diese Übung zwanzigmal.

4

Lippenpressen

Schlafapnoe Übungen Lippenpressen
  1. Schließe Deinen Mund.

  2. Presse Deine Lippen kurz fest aufeinander und entspann den Mund danach wieder.

  3. Wiederhole diese Übung zehnmal.

5

Wangendrücken

Schlafapnoe Übungen Wangendrücken
  1. Ziehe Deine Wange mit Deinem Zeigefinger leicht nach außen.

  2. Verwende Deine Gesichtsmuskulatur, um die Wange wieder nach innen zu ziehen. 

  3. Wiederhole diese Bewegung zehnmal auf jeder Seite.

Fazit

Falls Du die Befürchtung hast, an einer Schlafapnoe zu leiden, solltest Du unbedingt Deinen Arzt oder Deine Ärztin kontaktieren, damit mögliche Untersuchungen und Behandlungsmethoden eingeleitet werden können. Darüber hinaus gibt es aber auch viele Hausmittel und Übungen, mit denen Du Deine Beschwerden selbst lindern kannst. Also werde aktiv, damit Du schon bald wieder erholt schlafen kannst.

Wir hoffen, dass Dir dieser Artikel gefallen hat und wünschen Dir angenehme Träume. :-) 

Wie hast Du Deine Schlafapnoe in den Griff bekommen? Schreib uns doch mal in den Kommentaren!


© Depositphotos.com/sbartsmediagmail.com, Giambra

[1] https://www.nhlbi.nih.gov/health/sleep-apnea

[2] https://icd.who.int/browse11/l-m/en#/http://id.who.int/icd/entity/1919233290

[3] Ishikawa O, Oks M. Central Sleep Apnea. Clin Geriatr Med. 2021 Aug;37(3):469-481. doi: 10.1016/j.cger.2021.04.009. Epub 2021 Jun 4. PMID: 34210451.

[4] S3-Leitlinie Nicht erholsamer Schlaf/Schlafstörungen – Kapitel „Schlafbezogene Atmungsstörungen“. Somnologie 20, 97–180 (2017). https://doi.org/10.1007/s11818-016-0093-1

[5] Morgenthaler TI, Kagramanov V, Hanak V, Decker PA. Complex sleep apnea syndrome: is it a unique clinical syndrome? Sleep. 2006 Sep;29(9):1203-9. doi: 10.1093/sleep/29.9.1203. PMID: 17040008.

[6] https://icd.who.int/browse11/l-m/en#/http://id.who.int/icd/entity/1193320862

[7] George CF. Sleep. 5: Driving and automobile crashes in patients with obstructive sleep apnoea/hypopnoea syndrome. Thorax. 2004 Sep;59(9):804-7. doi: 10.1136/thx.2003.007187. PMID: 15333860; PMCID: PMC1747140.

[8] George CF. Reduction in motor vehicle collisions following treatment of sleep apnoea with nasal CPAP. Thorax. 2001 Jul;56(7):508-12. doi: 10.1136/thorax.56.7.508. PMID: 11413347; PMCID: PMC1746094.

[9] https://gesund.bund.de/obstruktive-schlafapnoe-osa

[10] Oksenberg A, Froom P, Melamed S. Dry mouth upon awakening in obstructive sleep apnea. J Sleep Res. 2006 Sep;15(3):317-20. doi: 10.1111/j.1365-2869.2006.00527.x. PMID: 16911034.

[11] https://www.herzstiftung.de/service-und-aktuelles/presse/pressemitteilungen/archiv/schlafstoerungen-naechtliche-atemaussetzer-belasten-das

[12] Jehan S, Farag M, Zizi F, Pandi-Perumal SR, Chung A, Truong A, Jean-Louis G, Tello D, McFarlane SI. Obstructive sleep apnea and stroke. Sleep Med Disord. 2018;2(5):120-125. Epub 2018 Nov 30. PMID: 30680373; PMCID: PMC6340906.

[13] Jehan S, Auguste E, Pandi-Perumal SR, Kalinowski J, Myers AK, Zizi F, Rajanna MG, Jean-Louis G, McFarlane SI. Depression, Obstructive Sleep Apnea and Psychosocial Health. Sleep Med Disord. 2017;1(3):00012. Epub 2017 Oct 27. PMID: 29517078; PMCID: PMC5836734.

[14] Muraki I, Wada H, Tanigawa T. Sleep apnea and type 2 diabetes. J Diabetes Investig. 2018 Sep;9(5):991-997. doi: 10.1111/jdi.12823. Epub 2018 Apr 14. PMID: 29453905; PMCID: PMC6123041.

[15] Punjabi NM. The epidemiology of adult obstructive sleep apnea. Proc Am Thorac Soc. 2008 Feb 15;5(2):136-43. doi: 10.1513/pats.200709-155MG. PMID: 18250205; PMCID: PMC2645248.

[16] Li Z, Celestin J, Lockey RF. Pediatric Sleep Apnea Syndrome: An Update. J Allergy Clin Immunol Pract. 2016 Sep-Oct;4(5):852-61. doi: 10.1016/j.jaip.2016.02.022. Epub 2016 Jun 30. PMID: 27372597.

[17] Cartwright RD. Effect of sleep position on sleep apnea severity. Sleep. 1984;7(2):110-4. doi: 10.1093/sleep/7.2.110. PMID: 6740055.

[18] Dominguez JE, Krystal AD, Habib AS. Obstructive Sleep Apnea in Pregnant Women: A Review of Pregnancy Outcomes and an Approach to Management. Anesth Analg. 2018 Nov;127(5):1167-1177. doi: 10.1213/ANE.0000000000003335. PMID: 29649034; PMCID: PMC6733415.

[19] Galerneau LM, Pépin JL, Borel AL, Chabre O, Sapene M, Stach B, Girey-Rannaud J, Arnol N, Tamisier R, Caron P; scientific council and investigators of the French national sleep apnoea registry (OSFP). Acromegaly in sleep apnoea patients: a large observational study of 755 patients. Eur Respir J. 2016 Nov;48(5):1489-1492. doi: 10.1183/13993003.01229-2016. Epub 2016 Sep 22. PMID: 27660510.

[20] Jackson SE, Kirschbaum C, Steptoe A. Hair cortisol and adiposity in a population-based sample of 2,527 men and women aged 54 to 87 years. Obesity (Silver Spring). 2017 Mar;25(3):539-544. doi: 10.1002/oby.21733. PMID: 28229550; PMCID: PMC5324577.

[21] Han KS, Kim L, Shim I. Stress and sleep disorder. Exp Neurobiol. 2012 Dec;21(4):141-50. doi: 10.5607/en.2012.21.4.141. Epub 2012 Dec 26. PMID: 23319874; PMCID: PMC3538178.

[22] Laratta CR, Ayas NT, Povitz M, Pendharkar SR. Diagnosis and treatment of obstructive sleep apnea in adults. CMAJ. 2017 Dec 4;189(48):E1481-E1488. doi: 10.1503/cmaj.170296. PMID: 29203617; PMCID: PMC5714700.

[23] Young T, Finn L, Peppard PE, Szklo-Coxe M, Austin D, Nieto FJ, Stubbs R, Hla KM. Sleep disordered breathing and mortality: eighteen-year follow-up of the Wisconsin sleep cohort. Sleep. 2008 Aug;31(8):1071-8. PMID: 18714778; PMCID: PMC2542952.

[24] Pinto VL, Sharma S. Continuous Positive Airway Pressure. 2021 Jul 31. In: StatPearls [Internet]. Treasure Island (FL): StatPearls Publishing; 2022 Jan–. PMID: 29489216.

[25] Giles TL, Lasserson TJ, Smith BJ, White J, Wright J, Cates CJ. Continuous positive airways pressure for obstructive sleep apnoea in adults. Cochrane Database Syst Rev. 2006 Jan 25;(1):CD001106. doi: 10.1002/14651858.CD001106.pub2. Update in: Cochrane Database Syst Rev. 2006;(3):CD001106. PMID: 16437429.

[26] Pengo MF, Soranna D, Giontella A, Perger E, Mattaliano P, Schwarz EI, Lombardi C, Bilo G, Zambon A, Steier J, Parati G, Minuz P, Fava C. Obstructive sleep apnoea treatment and blood pressure: which phenotypes predict a response? A systematic review and meta-analysis. Eur Respir J. 2020 May 7;55(5):1901945. doi: 10.1183/13993003.01945-2019. PMID: 32079643.

[27] Ulander M, Johansson MS, Ewaldh AE, Svanborg E, Broström A. Side effects to continuous positive airway pressure treatment for obstructive sleep apnoea: changes over time and association to adherence. Sleep Breath. 2014 Dec;18(4):799-807. doi: 10.1007/s11325-014-0945-5. Epub 2014 Feb 21. PMID: 24557772.

[28] Kushida CA, Littner MR, Hirshkowitz M, Morgenthaler TI, Alessi CA, Bailey D, Boehlecke B, Brown TM, Coleman J Jr, Friedman L, Kapen S, Kapur VK, Kramer M, Lee-Chiong T, Owens J, Pancer JP, Swick TJ, Wise MS; American Academy of Sleep Medicine. Practice parameters for the use of continuous and bilevel positive airway pressure devices to treat adult patients with sleep-related breathing disorders. Sleep. 2006 Mar;29(3):375-80. doi: 10.1093/sleep/29.3.375. PMID: 16553024.

[29] Nilius G, Domanski U, Franke KJ, Ruhle KH. Impact of a controlled heated breathing tube humidifier on sleep quality during CPAP therapy in a cool sleeping environment. Eur Respir J. 2008 Apr;31(4):830-6. doi: 10.1183/09031936.00161806. Epub 2008 Jan 9. PMID: 18184678.

[30] Lim J, Lasserson TJ, Fleetham J, Wright J. Oral appliances for obstructive sleep apnoea. Cochrane Database Syst Rev. 2004 Oct 18;(4):CD004435. doi: 10.1002/14651858.CD004435.pub2. Update in: Cochrane Database Syst Rev. 2006;(1):CD004435. PMID: 15495109.

[31] Basyuni S, Barabas M, Quinnell T. An update on mandibular advancement devices for the treatment of obstructive sleep apnoea hypopnoea syndrome. J Thorac Dis. 2018 Jan;10(Suppl 1):S48-S56. doi: 10.21037/jtd.2017.12.18. PMID: 29445528; PMCID: PMC5803051.

[32] Verse, Thomas & Dreher, A. & Heiser, Clemens & Herzog, Michael & Maurer, Joachim & Pirsig, Wolfgang & Rohde, K. & Rothmeier, N. & Sauter, Alexander & Steffen, A. & Wenzel, S. & Stuck, Boris. (2016). Leitlinie: „HNO-spezifische Therapie der obstruktiven Schlafapnoe bei Erwachsenen“ Kurzfassung: ArGe Schlafmedizin der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. HNO. 64. 10.1007/s00106-016-0155-5.

[33] Browaldh N, Nerfeldt P, Lysdahl M, Bring J, Friberg D. SKUP3 randomised controlled trial: polysomnographic results after uvulopalatopharyngoplasty in selected patients with obstructive sleep apnoea. Thorax. 2013 Sep;68(9):846-53. doi: 10.1136/thoraxjnl-2012-202610. Epub 2013 May 5. PMID: 23644225.

[34] Holty JE, Guilleminault C. Maxillomandibular advancement for the treatment of obstructive sleep apnea: a systematic review and meta-analysis. Sleep Med Rev. 2010 Oct;14(5):287-97. doi: 10.1016/j.smrv.2009.11.003. Epub 2010 Mar 2. PMID: 20189852.

[35] Caples SM, Rowley JA, Prinsell JR, Pallanch JF, Elamin MB, Katz SG, Harwick JD. Surgical modifications of the upper airway for obstructive sleep apnea in adults: a systematic review and meta-analysis. Sleep. 2010 Oct;33(10):1396-407. doi: 10.1093/sleep/33.10.1396. PMID: 21061863; PMCID: PMC2941427.

[36] Stuck, Boris & Arzt, Michael & Fietze, Ingo & Galetke, Wolfgang & Heiser, Clemens & Herkenrath, Simon & Hofauer, Benedikt & Maurer, Joachim & Mayer, Geert & Orth, Maritta & Penzel, Thomas & Randerath, Winfried & Sommer, J Ulrich & Steffen, Armin & Wiater, Alfred. (2020). Teil-Aktualisierung S3-Leitlinie Schlafbezogene Atmungsstörungen bei Erwachsenen : AWMF-Registernummer 063-001 – Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM).

[37] Young T, Peppard PE, Gottlieb DJ. Epidemiology of obstructive sleep apnea: a population health perspective. Am J Respir Crit Care Med. 2002 May 1;165(9):1217-39. doi: 10.1164/rccm.2109080. PMID: 11991871.

[38] Berry RB, Uhles ML, Abaluck BK, Winslow DH, Schweitzer PK, Gaskins RA Jr, Doekel RC Jr, Emsellem HA. NightBalance Sleep Position Treatment Device Versus Auto-Adjusting Positive Airway Pressure for Treatment of Positional Obstructive Sleep Apnea. J Clin Sleep Med. 2019 Jul 15;15(7):947-956. doi: 10.5664/jcsm.7868. PMID: 31383231; PMCID: PMC6622520.

[39] Srijithesh PR, Aghoram R, Goel A, Dhanya J. Positional therapy for obstructive sleep apnoea. Cochrane Database Syst Rev. 2019 May 1;5(5):CD010990. doi: 10.1002/14651858.CD010990.pub2. PMID: 31041813; PMCID: PMC6491901.

[40] Eijsvogel MM, Ubbink R, Dekker J, Oppersma E, de Jongh FH, van der Palen J, Brusse-Keizer MG. Sleep position trainer versus tennis ball technique in positional obstructive sleep apnea syndrome. J Clin Sleep Med. 2015 Jan 15;11(2):139-47. doi: 10.5664/jcsm.4460. PMID: 25515276; PMCID: PMC4298771.

[41] Simou E, Britton J, Leonardi-Bee J. Alcohol and the risk of sleep apnoea: a systematic review and meta-analysis. Sleep Med. 2018 Feb;42:38-46. doi: 10.1016/j.sleep.2017.12.005. Epub 2018 Jan 3. PMID: 29458744; PMCID: PMC5840512.

[42] https://www.kenn-dein-limit.de/alkoholkonsum/folgen-von-alkohol/alkohol-und-schlaf/

[43] Mason M, Cates CJ, Smith I. Effects of opioid, hypnotic and sedating medications on sleep-disordered breathing in adults with obstructive sleep apnoea. Cochrane Database Syst Rev. 2015 Jul 14;(7):CD011090. doi: 10.1002/14651858.CD011090.pub2. PMID: 26171909.

[44] Smith I, Lasserson TJ, Wright J. Drug therapy for obstructive sleep apnoea in adults. Cochrane Database Syst Rev. 2006 Apr 19;(2):CD003002. doi: 10.1002/14651858.CD003002.pub2. Update in: Cochrane Database Syst Rev. 2013;5:CD003002. PMID: 16625567.

[45] Puhan MA, Suarez A, Lo Cascio C, Zahn A, Heitz M, Braendli O. Didgeridoo playing as alternative treatment for obstructive sleep apnoea syndrome: randomised controlled trial. BMJ. 2006 Feb 4;332(7536):266-70. doi: 10.1136/bmj.38705.470590.55. Epub 2005 Dec 23. PMID: 16377643; PMCID: PMC1360393.

[46] Brown DL, Zahuranec DB, Majersik JJ, Wren PA, Gruis KL, Zupancic M, Lisabeth LD. Risk of sleep apnea in orchestra members. Sleep Med. 2009 Jun;10(6):657-60. doi: 10.1016/j.sleep.2008.05.013. Epub 2008 Nov 17. PMID: 19014898.

[47] Wardrop PJ, Ravichandran S, Hair M, Robertson SM, Sword D. Do wind and brass players snore less? A cross-sectional study of snoring and daytime fatigue in professional orchestral musicians. Clin Otolaryngol. 2011 Apr;36(2):134-8. doi: 10.1111/j.1749-4486.2011.02297.x. PMID: 21392270.

[48] Ward CP, York KM, McCoy JG. Risk of obstructive sleep apnea lower in double reed wind musicians. J Clin Sleep Med. 2012 Jun 15;8(3):251-5. doi: 10.5664/jcsm.1906. PMID: 22701381; PMCID: PMC3365082.

[49] Wetter DW, Young TB, Bidwell TR, Badr MS, Palta M. Smoking as a risk factor for sleep-disordered breathing. Arch Intern Med. 1994 Oct 10;154(19):2219-24. PMID: 7944843.

[50] Rueda JR, Mugueta-Aguinaga I, Vilaró J, Rueda-Etxebarria M. Myofunctional therapy (oropharyngeal exercises) for obstructive sleep apnoea. Cochrane Database Syst Rev. 2020 Nov 3;11(11):CD013449. doi: 10.1002/14651858.CD013449.pub2. PMID: 33141943; PMCID: PMC8094400.


[51] Guimarães KC, Drager LF, Genta PR, Marcondes BF, Lorenzi-Filho G. Effects of oropharyngeal exercises on patients with moderate obstructive sleep apnea syndrome. Am J Respir Crit Care Med. 2009 May 15;179(10):962-6. doi: 10.1164/rccm.200806-981OC. Epub 2009 Feb 20. PMID: 19234106.

Weitere Artikel auf unserem Blog:
Du sitzt mehr als 5 Stunden pro Tag?

Dann solltest du unbedingt diese 10 kostenlosen Tipps beachten.

Jetzt herausfinden