Bildschirmarbeit: 12 Tipps gegen müde Augen im Büro

bildschirmarbeit-10-tipps-gegen-muedigkeit-und-muede-augen

„Kind, schau nicht so viel fern, sonst kriegst Du noch viereckige Augen!“ Vielleicht klingen Dir die Worte Deiner Eltern oder Großeltern noch bis heute nach. Heute wissen wir besser, dass wir durch das Fernsehen oder die Bildschirmarbeit nicht wortwörtlich viereckige Augen bekommen.

Trotzdem waren die Warnungen nicht ganz unberechtigt: Denn die Bildschirmarbeit begünstigt unter anderem Kurzsichtigkeit, trockene Augen, unscharfes Sehen, aber auch Kopf- oder Nackenschmerzen. [1]

Das American National Health Institute for Occupational Safety and Health (NIOSH) stellte in einer Studie fest:

80% der Menschen, die täglich mehr als 3-4 Stunden am Bildschirm verbringen, leiden an müden Augen. [2]

Unsere Augen haben im Alltag ohnehin schon genügend Arbeit zu leisten, denn 80% aller Informationen werden hauptsächlich über unsere Augen aufgenommen. [2] Kein Wunder, dass die Augen durch zusätzlich stundenlanges Starren auf den Bildschirm überstrapaziert werden.

Moderne Technologien verleiten uns zu übermäßigem Starren auf Bildschirme

Doch moderne Technologien machen es uns nicht einfacher, den Blick von den Monitoren zu nehmen. Heutzutage gehören Smartphones, Tablets und Laptops zu unseren alltäglichen Begleitern.

Dir ist es sicherlich auch schon mal passiert, dass Dir das Smartphone Deines Gesprächspartners während eurer Unterhaltung Konkurrenz gemacht hat. Oder Du geschätzt 8-jährige Kinder in der U-Bahn mit ihren iPads hast spielen sehen. Möglicherweise hast Du aber auch schon mal Deine eigenen Kinder ermahnen müssen, ihr Nintendo DS während des Gangs zum stillen Örtchen im Zimmer liegenzulassen.

Wie dem auch sei – moderne Technik kann uns schnell süchtig und oftmals auch krank machen, wenn wir nicht zu geeigneten Gegenmaßnahmen greifen.

Bildschirmarbeit Augen trainieren

Da heutzutage jedoch rund 20 Millionen deutsche Erwerbstätige einer Bildschirmarbeit nachgehen, lässt sich das stundenlange Starren auf den Monitor oft nicht vermeiden. [1]

Um gegen die monotone körperliche Arbeit am Arbeitsplatz entgegenzuwirken, betreiben viele nach der Arbeit Sport: Muskeltraining, Tanzen, Training im Fitnessstudio – nur unsere Augenmuskeln werden vernachlässigt.

Dabei gibt es einfache und schnelle Tricks, um unser wichtiges Sehorgan bei Gesundheit zu halten. Diese möchte ich Dir heute zeigen, damit Du endlich gegen die gefürchteten Zombie-Quadrat-Augen ankämpfen kannst. Zum Schluss erhältst Du effektive Augenübungen, die Du direkt in Deinen Büroalltag integrieren kannst.

Damit Du die Wichtigkeit des täglichen Augen-Trainings erkennst, wechseln wir kurz in den „Geisterstunden-Modus“, in welchem ich Dir die schädlichen Folgen langer Bildschirmarbeit aufzeige. Achtung: Diese Geschichte hat deutlich mehr Wahrheitsgehalt als die der Vierecks-Augen. ;)

Gesundheitliche Folgen langer Bildschirmarbeit für Deine Augen

Laut Wissenschaftlern des European Eye Epidemiology Consortium ist jede zweite europäische Person zwischen 25 und 29 kurzsichtig. Die Kurzsichtigkeit nimmt weiterhin europaweit zu. Verantwortlich für diese negative Bilanz sei vor allem die exzessive Bildschirmarbeit. Bei jungen Erwachsenen mit höherem Bildungsgrad sind sogar ganze 52% von Kurzsichtigkeit betroffen. [3]

Arbeitest Du längere Zeit am Bildschirm, sind Dir folgende Symptome sicherlich vertraut:

Doch woher kommen diese Symptome? Denn Bildschirm-Hersteller beharren doch immer wieder, dass lange Bildschirmarbeit gesundheitlich unbedenklich sei.

Leo Angart erklärt in seinem Buch „Gesund am Computer – Wie man Rücken- und Gelenkschmerzen vorbeugt und die Augen trainiert“: Die Zeichen auf dem Bildschirm besitzen keine scharfen, klaren Kanten. Daher sei die Bildschirmarbeit so anstrengend für die Augen.

Auf dem Monitor sind im Zentrum sind die Zeichen am dichtesten, während sie zum Rand hin unschärfer werden. Daher müssen die Augen mehr Arbeit leisten, um den Fokus behalten zu können. Bei Zeichen auf gedrucktem Papier müssen sich die Augen hingegen weniger anstrengen.

Darüber hinaus liegt der Augenfokus meist in einem eng begrenzten Bereich. Dieser deckt höchstens den Raum zwischen Tastatur und Monitor ab. Da dieses Sehverhalten sehr unnatürlich für die Augen ist, kommt es zu einem sogenannten „Akkomodationskrampf“ – also einer Verkrampfung der Augenmuskeln durch die Nahanpassung des Auges.

Bildschirmarbeit Kopfschmerzen

Einhergehende Reaktionen können Kopfschmerzen, müde Augen oder auch leichtes Schielen sein. Oftmals kommt es auch vor, dass Gegenstände in der Ferne verschwommen aussehen. Im schlimmsten Fall kann regelmäßige Arbeit am Computer zur Kurzsichtigkeit führen oder diese verschlimmern, da Deine Augen durch das ständige „Nahsehen“ an Flexibilität verlieren.

Brennen Deine Augen manchmal nach langer Bildschirmarbeit?

Das Brennen ist meistens ein Symptom trockener Augen. Bei der Bildschirmarbeit vergisst Du wahrscheinlich ausreichend zu Blinzeln. Durch das Starren auf die Monitoroberfläche bewegst Du Deine Lider seltener, wodurch Deine Tränendrüsen nicht mehr richtig arbeiten können.

Folglich verliert Dein Auge an Tränenflüssigkeit. Es wird nicht mehr genügend befeuchtet. Ein Blick in den Spiegel reicht dann aus um festzustellen: Deine roten Dracula-Augen sind ein Zeichen dafür, dass Du zu lange am Computer gearbeitet hat.

Damit Deine Freunde nach dem nächsten Feierabend keinen Schreck bei Deinem Anblick bekommen, solltest Du diese 12 Tipps gegen Augenbeschwerden nach langer Bildschirmarbeit kennen.

Es werde Licht!

12 Tipps gegen müde Augen am Arbeitsplatz

1

Blinzeln nicht vergessen

Normalerweise ist Blinzeln ein automatisierter Prozess, der ohne Nachdenken funktioniert. Bist Du allerdings auf Deine Arbeit am Bildschirm fokussiert und arbeitest konzentriert, reduzieren sich Deine Lidschläge automatisch. Die häufigsten Folgen: Trockene, müde Augen und sinkende Konzentration.

Britische Forscher fanden heraus, dass unser Gehirn in seinen Sehzentren mit jedem Lidschlag kurze Pausen einlegt. Teile des visuellen Systems werden abgeschaltet, welches für bedeutende Millisekunden unsere Augen entspannt.

Während des Blinzelns wird Deine Hornhaut außerdem mit Tränenflüssigkeit versorgt und Sauerstoff gelangt an Dein Auge. Daher solltest Du Dir während der Bildschirmarbeit regelmäßige Pausen nehmen, um etwa 15 Mal hintereinander bewusst zu blinzeln.

Hänge Dir eine kleine Notiz an Deinen Monitor, damit Du das Blinzeln nicht vergisst.

Lade Dir außerdem dieses kostenlose 5-Minuten-Workout fürs Büro herunter!

BONUS: Klicke hier, um das kostenlose 5-Minuten Schreibtisch-Workout herunterzuladen!

2

Angenehme Schriftgröße auf dem Bildschirm verwenden

Musst Du Deine Augen zusammenkneifen, um die Buchstaben auf Deinem Bildschirm entziffern zu können? Schiebst Du gar Deinen Nacken manchmal weiter vor, um besser sehen zu können?

Damit Deine Augen nicht zusätzlich unnötige Leistung erbringen müssen, solltest Du die Schriftgröße auf Deinem Bildschirm optimieren. Passe sie genau Deinen Bedürfnissen an. Wichtig ist, dass Du die Buchstaben und Zeichen mühelos lesen kannst.

Bei Windows findest Du die Einstellung unter „Systemsteuerung“ und dann bei „Anzeige-Einstellungen“. Ist die Schrift auf einer bestimmten Webseite trotzdem noch zu klein, verwende einfach die Tastenkombination „STRG und +“. Drücke beide Tasten so lange gleichzeitig, bis Du eine angenehme Schriftgröße erreicht hast.

3

Optimierter Bildschirmarbeitsplatz

Ausschlaggebend für die Gesundheit Deiner Augen ist die Optimierung Deines Bildschirmarbeitsplatzes. Diesen solltest Du unter Beachtung folgender Kriterien einstellen:

Entfernung des Bildschirms

Je näher der Bildschirm zu Dir steht, desto mehr Muskelarbeit müssen Deine Augen leisten. Stelle den Bildschirm mindestens eine Armlänge von Dir entfernt auf – besser noch weiter.

Die AOK empfiehlt bei 17‘‘ ca. 60cm Abstand, bei 21‘‘ ca. 80cm Abstand und bei 24‘‘ ca. 100 cm Abstand.

Bildschirmhöhe

Stelle Deinen Monitor so auf, dass die Bildschirmoberkante leicht unter Augenhöhe ist. Bestenfalls solltest Du den Bildschirm etwa 20 bis 50 Grad unter der horizontalen Blicklinie aufstellen, um trockene Augen zu vermeiden.

Falls sich Dein Bildschirm nicht gut verstellen lässt, solltest Du Dir für Deine Gesundheit eine Bildschirmhalterung zuzulegen. Denn diese beugt nicht nur Augenproblemen, sondern auch Rücken- und Nackenschmerzen vor.

Bildschirmneigung

Wenn Du ein Buch zur Hand nimmst, wie hältst Du es dann? Wahrscheinlich hältst Du es leicht geneigt, da Du dadurch automatisch eine entspannte Körperhaltung einnimmst und es angenehmer für die Augen ist.

Dasselbe gilt auch für die Einstellung Deines Monitors: Diesen solltest Du je nach Vorliebe etwas geneigt einstellen. Eine empfehlenswerte Neigung beträgt etwa 5 Grad vom Körper weg.

Reflexionen verhindern

Spiegelungen auf Deinem Monitor überanstrengen Deine Augen. Dein Bildschirm sollte daher reflexionsarme Eigenschaften besitzen.

Kleiner Tipp: Um mögliche Blendequellen zu orten, stelle einen Spiegel vor Deinem Monitor auf. Du solltest nun keine Lichtquellen in Deinem Spiegel sehen. Falls doch, richte Deinen Arbeitsplatz so ein, dass Du nicht bei der Arbeit geblendet wirst.

Wusstest Du? Es ist am besten, wenn Du seitlich zum Fenster sitzt. So wirst Du weniger durch das Tageslicht geblendet.

4

Angenehme Beleuchtung am Arbeitsplatz

Die optimalen Lichtverhältnisse im Büro können Deine Leistungsfähigkeit und Dein Wohlbefinden erheblich steigern. [4] Dein biologischer Rhythmus, physiologische Vorgänge und Deine Psyche werden durch Lichtverhältnisse beeinflusst. So sind wir meistens bei Sonnenschein glücklicher, an dunklen Tage wiederum melancholischer gestimmt.

Viel Tageslicht ist immer noch die beste Lichtquelle. Doch gerade an Wintertagen oder zu Abendstunden können die passenden Lichtquellen aushelfen. Empfehlenswert ist Licht mit ausreichendem Orange- und Rotanteil, aber auch Tageslichtweiß ist für die Büroarbeit geeignet. Die Decken- und Schreibtischbeleuchtung sollten etwa 500 Lux betragen. [5]

Die Neurobiologin Mirjam Münch fand heraus, dass natürliches Tageslicht für erhöhte Produktivität und Leistungsfähigkeit sorgt. Hingegen fühlten sich die Studienteilnehmer nach einem Arbeitstag bei künstlichem Neonlicht müde, konzentrationslos und stärker gestresst.

Auch Dein Bildschirm sollte einen angenehmen Farbton besitzen. Für diesen Bedarf wurde extra die App F.lux entwickelt, welche den Bildschirmfarbton an die jeweilige Tageszeit anpasst. Selbst wenn die Schalosien in eurem Büro geschlossen sind, verlierst Du mit der App nicht das Empfinden über die aktuelle Tageszeit. Durch die angepassten Farbtöne werden Deine Augen geschont. Probier’s doch mal aus!

5

Beim Denken die Augen schließen

Gönne Deinen Augen zwischendurch kleine Pausen und schließe sie beim Denken oder Kreativitätspausen. Besonders wenn Du Dir Erinnerungen aus der Vergangenheit abrufen möchtest, ist das Augenschließen ein einfacher Trick, um sich Ereignisse besser ins Gedächtnis zurückzurufen.

Robert Nash der University of Surrey führte ein Experiment mit 178 Teilnehmern durch, in welchem ein Kurzfilm gezeigt wurde. Den Probanden wurden danach Fragen zum Film gestellt, welche von einem Teil der Studienteilnehmer mit geschlossenen und dem anderen Teil mit geöffneten Augen beantwortet werden mussten. Das Ergebnis zeigte, dass die Versuchspersonen mit geschlossenen Augen gestellte Fragen zu 23% korrekter beantworten konnten.

Gewöhne Dir also an, die Augen während der Bildschirmarbeit für längere Zeit zu schließen. Dadurch beugst Du trockenen Augen und Müdigkeit vor und kannst gleichzeitig Deine Konzentrationsfähigkeit verbessern.

6

Blick in die Ferne schweifen lassen und ferne Punkte fokussieren

Neigst Du dazu, in Tagträumereien zu versinken? Dann ist dieser Tipp genau das Richtige für Dich.

Lasse Deinen Blick während der Bildschirmarbeit mindestens alle 15 Minuten in die Ferne schweifen. Mit diesem einfachen Tipp trainierst Du Deine Augenmuskulatur und beugst einseitigen Belastungen durch den Tunnelblick vorm Monitor vor.

Falls Du Dir leicht damit tust, „blind“ auf Deiner Tastatur zu tippen, kannst Du auch während des Schreibens ab und zu Deine Augen aus dem Fenster schweifen lassen. So mache ich das gerne und kann dadurch gleichzeitig meine Inspiration für Artikel aus der Umgebung ziehen.

Sinnvoll ist es auch, in der Ferne ab und zu bestimmte Objekte zu fokussieren und dann wieder auf einen Gegenstand in der Nähe zu schauen. Ich schaue mir gerne die verschiedenen Hausfassaden und Bäume an, und entdecke dabei manchmal höchst interessante Details.

Hast Du auch schon spannenden Entdeckungen gemacht? ;)

7

Befeuchtende Augentropfen verwenden

Neigst Du zu trockenen und gereizten Augen?

Manchmal sind trockene Augen genetisch bedingt und verschlimmern sich durch die Bildschirmarbeit. Wenn Du selbst mit Augenübungen und angewandten Tipps nicht so recht gegen das Trockenheitsgefühl in Deinen Augen ankämpfen kannst, dann können befeuchtende Augentropfen sehr hilfreich sein.

Diese stabilisieren Deinen Tränenfilm und schützen Deine Augen vor dem Austrocknen. Noch dazu fühlen sich Deine Augen danach viel wacher und gepflegter an.

Befeuchtende Augentropfen bekommst Du in jeder Apotheke. Allerdings solltest Du unbedingt darauf achten, dass sie keine Konservierungsmittel erhalten, da diese Deinem Tränenfilm sowie Deinen Horn- und Schleimhäuten auf Dauer sogar schädigen können.

Folgende Konservierungsstoffe haben NICHTS in Augentropfen zu suchen:

  • Cetrimid
  • Borsäure
  • Polyhexanid
  • Natriumedetat
  • Polidronium
  • Chlorhexidin
  • Purite (Natriumchlorit)

Falls Du Dir unsicher bist, welche Augentropfen sich für Dich eignen, solltest Du vorher unbedingt Deinen Arzt fragen. Dieser kann außerdem die Ursachen für Dein trockenes Auge ausfindig machen.

8

Genügend trinken

Auch von Innen kannst Du trockenen, brennenden Augen am Bildschirmarbeitsplatz vorbeugen.

Stelle am besten immer eine Wasserflasche neben Dich, damit Du das Trinken nicht vergisst. Ärzte empfehlen, mindestens 1,5 bis 2 Liter am Tag zu trinken. Greife lediglich zu ungesüßten Getränken, wie zum Beispiel Wasser oder Kräutertee.

Besonders gesund für die Augen ist Karottensaft, da Karotten viel Vitamin A beinhalten. Dieses sorgt dafür, dass Deine Netzhaut reibungslos funktioniert und fördert darüber hinaus die Bildung von Tränenflüssigkeit.

Nicht umsonst sagte der griechische Philosoph Thales von Milet:

„Wasser ist der Urpsprung von allem.“
Zitat jetzt twittern

9

Gesunde Vitamine für die Augen: Diese Lebensmittel sind empfehlenswert!

Unerlässlich für den Erhalt von gesunden Augen sind insbesondere folgende vier Vitamine:

Vitamin A
Sorgt für eine reibungslose Funktion der Netzhaut und fördert vor allem das Sehen in der Dunkelheit. Durch die Bildschirmarbeit und Neonlicht wird schneller Vitamin A verbraucht. Vitamin A kommt insbesondere in folgenden Lebensmitteln vor:

Karotten, Trocken-Aprikosen, Paprika, Feldbergsalat, Rote Beete, Papaya, Süßkartoffeln, Mangos, Honigmelonen, Staudensellerie, Spinat, Kaviar, Frischer Thunfisch, Rinderleber, Chicorée, Mascarpone.

Vitamin B2

Schützt vor Lichtempfindlichkeit und ist ein wichtiger Nährstoff für bestimmte Eiweiße der Augenlinse. Vitamin B2 kann vom Körper nicht eigenproduziert werden und muss daher durch folgende Lebensmittel ergänzt werden:

Milchprodukte, Brokkoli, Grünkohl, Spargel, Spinat, Avocado, Fisch, Muskelfleisch, Vollkorngetreide, Hefe, Gurken, Erbsen, Bohnen, Rosenkohl, Porree, Pifferlinge, Steinpilze.

Vitamin C

Ist essentiell für eine gesunde Augenlinse, die Hornhaut und die Glaskörperflüssigkeit im Auge, welche die höchste Vitamin-C-Konzentration enthalten. Es stärkt außerdem die Blutgefäße im Auge, verhindert die Oxidation durch freie Radikale und wirkt dem grauen Star entgegen.
Folgende Lebensmittel haben einen hohen Anteil an Vitamin C:

Zitrusfrüchte, schwarze Johannisbeeren, Hagebutte, Paprika, Apfel, Kiwi, Brokkoli, Kohl, Buschpflaume, Camu-Camu, Spinat, Rosenkohl, Grünkohl, Guave, Petersilie, Sanddorn, Acerola, Grapefruit, Mango, Orangen, Stachelbeeren.

Vitamin E

Schützt das Auge vor Zellschäden und oxidativem Stress. Folgende Lebensmittel sind Vitamin-E-haltig:

Pflanzenöle, Haselnüsse, Markrelen, Lachs, Hering, Süßkartoffeln, Johannisbeeren, Mangos, Avocados, Mandeln, Forellen.

Lutein- und Zeaxanthin-haltige Lebensmittel

Jenische Forscher fanden übrigens auch heraus, dass neben den üblichen Vitaminen auch Lutein und Zeaxanthin für ein gesundes Sehvermögen förderlich sind. Sie gehören zu der Stoffklasse der Carotinoide und befinden sich in erhöhter Konzentration auf dem gelben Fleck der Netzhaut. [6]

Durch die antioxidativen Eigenschaften beider Stoffe schützen sie das Auge vor freien Radikalen und unterstützen das Auge beim Stoffwechsel. Lutein schützt außerdem vor der altersbedingten Krankheit Makula-Degeneration (AMD), welche im Extremfall auch zur Erblindung führen kann.

Folgende Lebensmittel sind Zeaxanthin-haltig:

Mais, Erbsen, grünes Blattgemüse, Paprika, Mandarinen, Aprikosen Brokkoli, Kürbisse, Chicorée, Karotten, Kartoffeln, Zucchini, Gurken.

Folgende Lebensmittel sind Luteinhaltig:

Grünkohl, roher Spinat, Brokkoli, Ruccola, Weißkohl, Kresse, Petersilie, Erbsen, Rosenkohl.
Leidest Du insbesondere unter trockenen Augen, solltest Du auf fetthaltige Gerichte, aber auch Gebackenes verzichten oder ihren Verzehr erheblich reduzieren.

Puh, das waren nun ganz schön viele Lebensmittel auf einmal. Für den nächsten gesunden Einkauf solltest Du nun allerdings gut gewappnet sein! ;)

10

Warme Kompressen

Warme Kompressen sind ein effektives Mittel, um müden oder entzündeten Augen entgegenzuwirken. Was Du dafür brauchst sind zum einen nicht fusselnde Wattepads und Wasser, welches zwischen 39 bis 45 Grad warm sein sollte.

Nun tunkst Du zwei saubere Wattepads in das Wasser, wringst sie kurz aus und legst sie für ca. 5-10 Minuten auf Deine geschlossenen Augen.

Die Wärme wird Deinen müden Augen gut tun. Aber Achtung: Bitte nicht einschlafen! ;) Sonst wundert sich noch Dein Chef.

11

Regelmäßig lüften

Läuft die Heizung in Deinem Büro in der kalten Jahreszeit auf Hochtouren, während Dir bei der Klimaanlage im Sommer eine Gänsehaut über den Nacken fährt?

Heizkörper und Klimaanlagen manipulieren die natürliche Luftfeuchtigkeit in geschlossenen Räumen, sodass diese oftmals zu niedrig ist. Das führt nicht nur zu trockner Luft, sondern auch trockenen Augen.

Wichtig ist es daher, das Büro jede Stunde etwa zwei bis drei Minuten durchzulüften, um eine optimale Luftfeuchtigkeit von etwa 40-60% zu erhalten.

Falls es mal wirklich viel zu kalt zum Lüften sein sollte, kannst Du auch alternativ eine Wasserschale auf der Heizung platzieren. Denn dadurch wird ebenfalls Feuchtigkeit produziert.

12

Bei Sehschwäche lieber Brille statt Kontaktlinsen tragen

Bist Du kurz- oder weitsichtig und ziehst normalerweise das Tragen von Kontaktlinsen dem Tragen einer Brille vor?

Kontaktlinsen werden nicht umsonst von vielen Menschen dem Tragen einer Brille vorgezogen. Denn meistens sind diese im Alltag komfortabler: Bei Regen kommen keine Tropfen auf den Linsen, man kann mit ihnen bedenkenlos Sport machen, es gibt keine störenden Ränder und es bilden sich nicht so schnell Fettflecken.

Allerdings beeinträchtigen Kontaktlinsen die Sauerstoffzufuhr der Augen und entziehen ihnen Wasser.

Selbst wenn Du sauerstoffdurchlässige Kontaktlinsen aus Silikon-Hydrogel-Material trägst (entziehen dem Auge 20% weniger Feuchtigkeit), solltest Du bei Augenreizungen immer die Brille bevorzugen. Denn beim Tragen einer Brille kannst Du Dir sicher sein, dass genügend Sauerstoff an Dein Auge gelangt.

Bildschirmarbeit - Augenübungen fürs Büro

6 entlastende Augenübungen bei langer Bildschirmarbeit für Zwischendurch


Nun hast Du schon 12 Tricks kennengelernt, mit denen sich Augenprobleme reduzieren lassen. Kommen wir nun zu 6 effektiven Augenübungen, die Du mit Leichtigkeit während Deiner Bürotätigkeit ausführen kannst.

1

Acht nachzeichnen

Finde eine angenehme Körperposition auf Deinem bestenfalls ergonomischen Bürostuhl und lehne Dich entspannt zurück. Schließe nun Deine Augen und stelle Dir gedanklich eine 8 vor Deinem inneren Auge vor.

Male nun die Linien der 8 mit rollenden Augenbewegungen nach. Einmal abwechselnd von links nach rechts und das zweite Mal von rechts nach links. Diese Übung wiederholst Du für jede Seite fünf Mal.

2

Warme Hände auf die Augen legen

Stelle Dir vor, Du hättest das Dagobert-Duck-Syndrom und siehst einen Goldsack vor Dir stehen. Was würde Dagobert Duck machen?

Natürlich sich die Hände (okay, bei ihm eher die „Duck Wings“) reiben. ;)

Das machst Du ihm jetzt nach:
Reibe Deine Hände etwa 15 Sekunden lang aneinander, bis sie sich spürbar erwärmen und lege anschließend beide Hände ohne Druck über Deine geschlossenen Augenlider. Dadurch gibst Du Deinen Augen angenehme Wärme ab und erholst sie gleichzeitig vom hellen Licht.

Tut gut, oder?

3

Abwechselnd von oben nach unten schauen und von einer Seite zur anderen

Schaue ab und zu mit den Augen an die Decke und wieder auf den Boden und halte Deinen Kopf dabei gerade. Kopf und Nacken dürfen sich bei dieser Übung nicht mit bewegen.

Die gleiche Übung übst Du nun mit seitlichen Augenbewegungen aus.

4

Uhrzeiten mit den Augen nachfahren

Stelle Dir vor Deinem inneren Auge eine Uhr vor und zeichne mit Deinen Augen das Ziffernblatt nach. Fange beispielsweise bei 6 Uhr an und halte alle drei Ziffern inne. Also in diesem Beispiel bei 6 Uhr, 9 Uhr, 12 Uhr, 3 Uhr, 6 Uhr.

Nach jeder fertigen Runde drehst Du mit Deinen Augen einen vollen Kreis ohne Stopps zwischen den einzelnen Ziffern und fängst dann wieder in Dreier-Schritten von vorne an.

5

Augen massieren

Diese Übung sorgt für eine besonders schnelle und spürbare Entspannung der Augen.

Lege Deine Mittelfinger auf Deine Stirnmitte und führe kreisende Bewegungen durch. Führe Deine Finger in langsamen, sanften Bewegungen über Deine Schläfen seitlich nach unten bis hin zu den Ohren.

6

Augen sonnen

Schließe Deine Augen und wende Dein Gesicht der Sonne zu. Falls das Wetter nicht mitspielt, kannst Du alternativ auch mit geschlossenen Augen in eine Lampe schauen. Diese sollte allerdings nicht zu nah an Dir dran stehen.

Halte nun Deinen Kopf der Lichtquelle entgegen und neige ihn hin und her, damit die Sonnenstrahlen den gesamten Augenbereich abdecken.Nach ca. einer Minute drehst Du Dich von der Lichtquelle weg und öffnest Deine Augen wieder. Besonders entspannend wirkt diese Übung, wenn Du hinterher mit Trick Nummer 5 Deine Augen massierst.

Schaue Dir gerne dieses Video an, um weitere wirksame Augenübungen gegen trockene Augen nachzumachen:

Fazit – Gesunde Augen trotz langer Bildschirmarbeit möglich

Ich hoffe, Deine Augen fühlen sich nach diesem ausführlichen Artikel nicht allzu quadratisch und trocken an. ;)

Wen doch, kannst Du ja gleich mit den Augenübungen anfangen und meine Tipps anwenden.

Hier nochmals meine Tipps als kurze Checkliste im Überblick:

  • Blinzeln nicht vergessen
  • Angenehme Schriftgröße auf dem Bildschirm verwenden
  • Bildschirmarbeitsplatz optimieren
  • Optimale Belichtung des Büros
  • Beim Denken die Augen schließen
  • Blick in die Ferne schweifen lassen
  • Befeuchtende Augentropfen verwenden
  • Gesunde Ernährung (Vitamin A, B2, C, E, Lutein- und Zeaxanthinhaltige Lebensmittel)
  • Warme Kompressen
  • Lüften
  • Brille statt Kontaktlinsen

Auf das Dir Dein Augenlicht lange erhalten bleibt! ;)

Was sind Deine Tipps und Tricks gegen müde Augen am Arbeitsplatz?

© Bildcredits (www.depositphotos.com/): racorn, Subbotina

Quellen und wissenschaftliche Studien:
[1] https://www.welt.de/gesundheit/article140587561/So-ruinieren-wir-unsere-Augen-vor-dem-Bildschirm.html
[2] Angart, Leo. Gesund am Computer: wie man Rücken-und Gelenkschmerzen vorbeugt und die Augen trainiert. Nymphenburger, 2005.
http://www.welt.de/gesundheit/article140587561/So-ruinieren-wir-unsere-Augen-vor-dem-Bildschirm.html
[3] http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/kurzsichtig-immer-mehr-menschen-sehen-schlecht-a-1051300.html
[4] http://www.vbg.de/DE/3_Praevention_und_Arbeitshilfen/2_Themen/04_Beleuchtung_Klima_Laerm/1_Beleuchtung/beleuchtung_node.html
[5] http://pc03-lsw.ee.hm.edu/~thies/Arbeitsschutz/Gef%C3%A4hrdungsbeurteilung/GesetzeVerordnungen/Beleuchtung.pdf
[6] http://www.gesundheit.de/krankheiten/augenkrankheiten/das-auge-des-menschen/lutein-doppelter-schutz-fuer-die-augen

Jagt Dir beim Anblick der rot unterlaufenen Augen Deines Kollegens ein eiskalter Schauer über den Rücken? Dann teile mit ihm diesen Artikel! ;)
Kostenlos: Rückengesund in 5 Minuten pro Tag!

Mit diesem Mini-Workout wirst Du unangenehme Nacken- und Rückenschmerzen während der Arbeit los!

Jetzt kostenlos downloaden!
Weitere Artikel auf unserem Blog:

10 Kommentare zu “Bildschirmarbeit: 12 Tipps gegen müde Augen im Büro

  1. Avatar von Minna Trans Artikel
    Schulte sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren.
    Ich muss für einen Unterrichtsbesuch im Berufskolleg-Sportunterricht eine Plakatserie zum
    Mitmachen planen und würde mich über das Kostenlose Zusenden freuen.

    Gruß aus Münster
    marion schulte

  2. Avatar von Minna Trans Artikel
    Luisa sagt:

    Danke für diesen tollen, informativen Bericht. Man muß sich eigentlich täglich vor Augen halten, das es zwar gut ist sich durch Sport fit zu halten, die Augen man aber nicht vernachlässigen soll

  3. Avatar von Minna Trans Artikel
    ReginaF sagt:

    Genau meine Meinung, aber man kann sich dabei den Mund fusselig reden, für die Augen wollen die wenigsten was tun. Da werden Eisen gestemmt, um Muskeln aufzubauen, Konditionstraining gemacht, um einen Marathon zu laufen, und für die Augen macht man nichts. Dabei ist es so einfach etwas für die Augen zu tun.

  4. Avatar von Minna Trans Artikel
    Rima sagt:

    Ich arbeite beruflich am Bildschirm und auch heute habe ich Augen- und Kopfschmerzen, deswegen habe ich einige dieser tipps ausprobiert.. Kopfschmerzen sind zwar noch da, aber meine Augenschmerzen sind nahezu weg! Sie fühlen sich entspannter an und sie fallen nicht mehr von alleine zu (nicke ständig wegen der müden Augen ungewollt ein)

    Kleinigkeiten, die viel ausmachen. Da hat sich der Blick auf’s Handy geloht Vielen Dank für die tollen Tipps!

    Danke für die Tipps, ich werde die auf jeden Fall in meinen Alltag einbeziehen! :) Da hat sich der Blick aufs Handy gelohnt Ja

    • Avatar von Minna Trans Artikel
      Marco Weber sagt:

      Hallo Rima :),

      Es freut uns sehr, wenn wir Dir mit den Tipps dabei helfen konnten, Deine Augenschmerzen zu lindern bzw. fast sogar verschwinden zu lassen! In Zeiten von “Arbeit 4.0” wird die Bildschirmarbeit in Zukunft sicher noch verstärkt werden! Hab noch einen schönen Tag!

      Herzliche Grüße

  5. Avatar von Minna Trans Artikel
    Birgit sagt:

    Suche verzweifelt nach einem Grund meines seit Wochen andauernden Schwindel. War schon beim Arzt, der Blutwerte kontrolliert hat, HNO ebenfalls absolviert beides ohne besorgniseregendem Resultat!
    Nun bin ich durch Zufall auf diese Seite gekommen, weil ich nach Symptomen eines Bildschirmarbeitsplatzes gesucht habe , …da fiel es mir doch gerade wie Schuppen von den Augen: eigentlich total logisch, aber von mir nie in Erwägung gezogen :-/ da schreiben sie bei der Aufstellung des Bildschirmes sollte mal eine Armlänge Abstand halten!! …weil je näher man am Bildschirm sitzt umso mehr muss das Auge arbeiten, ect.
    Nun habe ich seit ca. 1 Jahr ein Wacom Tablet 30 Zoll, an dem ich zeichne, 6-8 Stunden an 4 Tagen die Woche. Es steht auf einem Gestell, so das ich mit geradem Rücken direkt davor sitze. Augenabstand keine 10 cm!!
    Seit ca. 5 wochen hab ich Schwindel und Übelkeit!! Hatte heute meinen letzten Arbeitstag, …nun 2einhalb Wochen Urlaub… Da müsste ich doch eigentlich eine Veränderung spüren?!
    Werde ihre Tipps auf jeden Fall beherzigen, danke ;)

    • Avatar von Minna Trans Artikel
      Marco Weber sagt:

      Hallo Birigt :),

      Danke für Deine Schilderung und den sympathischen Kommentar! Der Abstand zum Bildschirm ist in der Tat nicht gerade unwichtig. Besonders, wenn man wie Du circa 8 Stunden für 4 Tage die Woche davor sitzt! Probiere es mal mit mindestens 50 cm Abstand und einem Fenster hinter dem Bildschirm, damit Du ab und zu auch in die Ferne blicken kannst.

      Wir wünschen Dir einen schönen Urlaub und eine revitalisierende Zeit. Auf dass Du mit gesunden Augen und produktivem Tatentrang wieder anfangen kannst zu zeichnen ;)

      Herzliche Grüße vom Ergotopia Team

  6. Avatar von Minna Trans Artikel
    Marlies sagt:

    Super informativer Artikel! Viele dieser Symptome kommen mir SEHR bekannt vor und ich habe schon einmal gelesen, dass absichtliches blinzeln helfen kann. Ich habe mir einen Post-it auf den Bildschirm geklebt, der mich immer wieder daran erinnert zu blinzeln und mir hilft das wirklich.

    • Avatar von Minna Trans Artikel
      Minna Tran sagt:

      Hallo Marlies,

      danke für Dein nettes Feedback. Wir freuen uns, dass Dir der Artikel weitergeholfen hat. Und das mit der kleinen Notiz am Bildschirm ist auf jeden fall sehr hilfreich – da hat man das immer Blick und vernachlässigt selbst das Blinzeln unter Stress nicht. ;)

      Liebe Grüße,
      Minna Tran

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Danke für Deine Unterstützung :) !

Send this to a friend