Kleines Büro einrichten: Praktische Tipps & smarte Ideen für Dein Mini-Büro

Bild kleines Büro einrichten mit platzsparenden Ideen und schönen Möbel für gesundes und produktives Arbeiten
Andreas

Von Andreas Hüftle nach hohen wissenschaftlichen Standards geprüft.

Info

Du hast nur wenig Platz für Dein Homeoffice zur Verfügung? Macht nichts! Denn egal, wie klein oder groß der Raum ist, mit den richtigen Tricks kannst Du das Maximum herausholen uns so Dein kleines Büro einrichten.

  1. Kleines Büro einrichten: Inspirationen & Ideen für ein stilvolles Homeoffice

  2. Von Anfang an kleines Büro einrichten und clever planen: Budgetplanung, Raumlayout & erstes Designkonzept für Dein Mini Büro

  3. Mit multifunktionalen Möbeln ein kleines Arbeitszimmer einrichten 

  4. Ergonomie am Mini Arbeitsplatz: So klappt’s bei wenig Platz!

  5. Mini Büro Einrichtungsideen für ein gesundes, gemütliches und modernes Homeoffice

  6. Kleines Büro Zuhause einrichten – Die 9 besten Tipps im Überblick

  7. Fazit

Kleines Büro einrichten: Inspirationen & Ideen für ein stilvolles Homeoffice

Kleines Arbeitszimmer einrichten mit passenden Schreibtischutensilien für mehr Struktur
Schreibtisch Ideen für wenig Platz mit smartem höhenverstellbarem Schreibtisch
Frau arbeitet auf einem ergonomischen Bürohocker in einem modernen Bürozimmer

Kleine Büros von Anfang an clever planen und einrichten: Budgetplanung, Raumlayout & erstes Designkonzept

Um Dir Stress und Frust beim Homeoffice einrichten zu ersparen, starte mit einer smarten und gut durchdachten Büroplanung. Berücksichtige dabei Dein vorhandenes Budget, erstelle ein Raumlayout und entwerfe ein erstes Designkonzept, das Deinen persönlichen Wünschen entspricht.

Kleines Büro einrichten mit der richtigen Budgetplanung

Mache Dir zu Beginn klar, wie viel Geld Du für die Ausstattung Deines Arbeitszimmers ausgeben willst.  Ein festgelegtes Budget kann Dir dabei einen groben Rahmen geben und verhindern, dass Du Dich in zu teuren Möbeln oder schönen, aber unnötigen Accessoires verlierst. 

Bleibe bei der Planung realistisch und bedenke, dass hochwertige Büromöbel tendenziell etwas teurer sind. Allerdings sind sie meistens auch langlebiger, sodass sich die einmalige Investition lohnt und Du lange Freude mit Deinen neuen Büromöbeln hast.

Beginne damit, Dir eine Liste mit den Büromöbeln zu erstellen, die Du für Dein kleines Büro noch brauchst. Das kann sein:

Um Dein Budget optimal zu nutzen, kannst Du Dich auf die Suche nach passenden Angeboten, Vergünstigungen oder sogar gebrauchten Möbeln machen. Nutze dazu Online-Kleinanzeigen, gehe auf Flohmärkte oder in Second-Hand-Läden, um nach preisgünstigen Optionen zu stöbern.

Schaue nach steuerlichen Vergünstigungen oder staatlichen Zuschüssen für die Einrichtung Deines Homeoffice. Informiere Dich dazu über die aktuellen Richtlinien und Gesetze in Deiner Region. Unter Umständen ist es auch möglich, bestimmte Ausgaben für Dein Homeoffice von der Steuer abzusetzen.

Tipp: Behalte dabei immer den Überblick über Deine Ausgaben, um sicherzustellen, dass Du nicht mehr Geld ausgibst, als Dir zur Verfügung steht. Es gibt außerdem zahlreiche praktische Apps und Online-Tools, die Dir bei der Verwaltung Deines Budgets helfen können.

Das Raumlayout: Mache Dir einen Plan für Dein kleines Büro

Da bei einem kleinen Büro der Platz begrenzt ist, muss jeder Quadratzentimeter clever genutzt sein. Um so effizient und genau wie möglich zu planen, kannst Du zu Beginn die genauen Maße des Raums nehmen.

Zusätzlich kannst Du ein weißes Blatt Papier und einen Bleistift zur Hand nehmen und Dir eine Skizze Deines Arbeitszimmers anfertigen. Fange dabei mit den Umrissen Deines Büros an und überlege Dir anschließend, wo Du welche Büromöbel platzieren willst.

Good-to-know: Es kann helfen, wenn Du Dir auch Deine Büromöbel wie Schreibtisch, Regale und Bürostuhl maßstabgetreu aufzeichnest und sie anschließend in Deinem zuvor skizzierten „Büro-Papierraum“ hin und herschiebst.

Mit den passenden Büromöbeln das kleine Büro gemütlich einrichten

Arbeitszimmer im Gästezimmer einrichten: So machst Du aus eins zwei!

Aus einem kleinen Büro auch ein gemütliches Gästezimmer machen? Das kann selbst bei einem großen Raum zur Herausforderung werden. Aber mit ein wenig Kreativität und der richtigen Herangehensweise ist auch das bei einem kleinen Zimmer machbar. 

Hier sind vier smarte Tipps, wie Du Dein Büro im Wohnzimmer integrieren kannst:

  • Multifunktionale Möbel: Indem Du Büromöbel mit mehreren Funktionen nutzt, kannst Du Platz sparen und musst trotzdem auf nichts verzichten. Ein Schlafsofa oder ein ausziehbares Bett kann tagsüber als Sitzgelegenheit dienen und sich nachts in ein bequemes Bett verwandeln.

  • Schöne Raumtrenner: Schaffe Struktur und Gemütlichkeit durch passende Regale, Vorhänge oder extra angefertigte Raumtrenner. So trennst Du Deinen Arbeits- vom Gästebereich ab und schaffst ein gemütliches Ambiente und eine effiziente Arbeitsatmosphäre.

  • Ausreichend Stauraum: Mit Schränken, Regalen und Schubladenelementen schaffst Du Stauraum für Arbeitsutensilien, Bettwäsche und Handtücher. Indem Du alles ordentlich verstaust, sorgst Du für mehr Ordnung, was sich wiederum positiv auf Dein Wohlbefinden und Deine Laune auswirken kann.

  • Passende Dekoration: Gestalte den kombinierten Arbeits- und Gästebereich mit harmonischen Farben und schönen Dekoelementen. Wähle schöne und passende Elemente, die sowohl in einem Gästebereich als auch im Arbeitszimmer eine angenehme Atmosphäre schaffen.

Büro im Wohnzimmer integrieren: 4 einfache Tricks

Zu Hause leben und nebenbei effizient und professionell arbeiten – das ist das Ziel, wenn Du Dein Home-Office im Wohnzimmer integrieren willst. Damit Dir das gelingt und Du trotzdem beide Bereiche voneinander trennen kannst, sind hier vier einfache Tricks:

  1. Wähle den passenden Platz aus. Gut geeignet ist eine freie Ecke neben dem Fenster oder der Bereich neben einem Bücherregal. Achte darauf, dass der Platz gut beleuchtet ist und etwas Abstand bzw. eine Trennung zum Hauptwohnbereich besteht.

  2. Halte Dein Büro im Wohnzimmer simpel und funktional. Ein kleiner, praktischer Schreibtisch, ein bequemer und ergonomischer Bürostuhl und ein Regal für die wichtigsten Büromaterialien ist ausreichend, um effizient im Homeoffice zu arbeiten.

  3. Trenne Arbeit und Freizeit voneinander. Obwohl Dein Büro in das Wohnzimmer integriert ist, sollte es eine klare Grenze zwischen beiden Bereichen geben. Schöne Zimmerpflanzen oder ein kleiner Raumteiler können Dir dabei helfen, Deinen Arbeitsbereich klar zu definieren.

  4. Gestalte Deinen Arbeitsplatz persönlich. Dein Büro muss nicht immer zu 100 % aufgeräumt und komplett steril sein. Ein paar persönliche Gegenstände wie Bilder oder Erinnerungsstücke mit Deinen Liebsten machen Deinen Arbeitsplatz direkt persönlicher und sorgen für zusätzliche Inspiration. 

Arbeitszimmer für 2 Personen einrichten

Ein Arbeitszimmer für zwei Personen effizient einzurichten, erfordert einiges an Planung und Kreativität. Hier sind vier konkrete Tipps für die Umsetzung eines Doppelarbeitsplatzes:

  1. Separater Arbeitsbereich: Teile den Raum in zwei Hälften und richte auf jeder Seite einen separaten Arbeitsbereich ein. Das kann helfen, Ablenkungen zu minimieren, sodass sich jeder auf seine eigenen Aufgaben konzentrieren kann. Um Chaos zu vermeiden, sollten beide Bereich über ausreichend Stauraum für die wichtigsten Arbeitsmaterialien verfügen.

  2. Richtige Möbelauswahl: Wähle einen großen Schreibtisch mit genügend Platz für beide Personen. Ansonsten könnten auch zwei separate Schreibtische eine gute Alternative sein. Zusätzlich können ergonomische Bürostühle und höhenverstellbare Schreibtische dafür sorgen, dass Du stundenlang und ohne Rückenbeschwerden arbeiten kannst.

  3. Personalisierung: Jeder Mensch arbeitet anders und hat unterschiedliche Vorlieben. Umso wichtiger ist es, dass jeder seinen Arbeitsbereich so einrichten kann, dass er sich wohlfühlt. Sei es durch persönliche Gegenstände, Pflanzen oder die Farbwahl.

  4. Maßnahmen zum Schallschutz: In einem gemeinsamen Arbeitszimmer kann Lärm schnell zum Problem werden. Elemente wie Teppiche, schöne Vorhänge oder praktische Akustikwände können dafür sorgen, die Geräuschkulisse zu reduzieren und Ablenkungen zu vermeiden.

Schreibtische einrichten für zwei Personen

Fehler, die Du beim kleinen Büro einrichten vermeiden solltest

Um Dir beim Arbeitszimmer einrichten doppelte Arbeit zu ersparen, zeigen wir Dir die häufigsten Fehler, die Du von Beginn an vermeiden solltest.

Nr. 1: Überladung des kleinen Raumes

Achte beim Büro einrichten darauf, dass Du es nicht mit zu vielen Möbeln und sperrigen Gegenständen voll stellst – Stichwort: Minimalismus im Büro. Fokussiere Dich auf das Wesentliche und wähle platzsparende Möbelstücke, um eine luftige und offene Atmosphäre zu schaffen.

Nr. 2: Unzureichende Beleuchtung im Mini Büro

Die richtige Beleuchtung in einem kleinen Büro kann einen großen Unterschied hinsichtlich Komfort, Produktivität und sogar Gesundheit machen. Hier sind drei Tipps, wie Du zu dunkle Ecken in einem kleinen Raum vermeidest: 

  1. Nutze natürliches Tageslicht, indem Du Deinen Schreibtisch vors Fenster oder in der Nähe eines Fensters platzierst. Das kann dafür sorgen, dass Du produktiver bist und Du tagsüber besser gelaunt bist.[1]

  2. Ergänze künstliches Licht mit verschiedenen Lichtquellen. Eine Schreibtischlampe mit verstellbarem Hals ist ideal, um genügend Licht genau dort zu platzieren, wo Du es zum Arbeiten brauchst. 

  3. Wähle die richtige Farbtemperatur: Warmes Licht (gelblicher) hat eine entspannende Wirkung und eignet sich gut für kreatives Denken, während kühles Licht (bläulicher) anregend wirkt und Deine Konzentration fördern kann. 

Nr. 3. Zu viel Chaos auf dem kleinen Arbeitsplatz

Ohne ausreichenden Stauraum und effektive Organisationslösungen kann in einem kleinen Arbeitszimmer schnell das Chaos ausbrechen. Nutze daher praktische Aufbewahrungssysteme und ein smartes Kabelmanagement, um alles ordentlich an seinem Platz zu verstauen und Deine Arbeitsmaterialien jederzeit griffbereit zu haben.

Nr. 4. Vernachlässigung der Ergonomie bei wenig Platz

Ein ergonomischer Arbeitsplatz sorgt dafür, dass Du den ganzen Tag bestmöglichen Komfort genießt und gesund und produktiv arbeitest. Neben einem angenehmen Arbeitsgefühl kannst Du mit den richtigen Büromöbeln Rücken- und Nackenproblemen aktiv vorbeugen.

Die Ergotopia App
- 100 % kostenfrei & unverbindlich

Dein persönlicher Begleiter für einen glücklichen, gesunden und produktiven Alltag

💙 Gemeinsam gesunde Routinen entwickeln
💙 Mit individuell abgestimmten Videokursen
💙 Durch tägliche Übungen mit professionellen Trainern

Die kostenlose Ergotopia App

Kostenfrei herunterladen und direkt mitmachen ⬇️


Oder direkt im Browser anmelden

Nr. 5 Fehlende persönliche Akzente in kleinen Büros

Selbst ein kleines Büro kann mit persönlichen Gegenständen und passender Deko stilvoll und gemütlich eingerichtet sein. Füge daher passende Elemente hinzu, die Dich glücklich machen und Dir ein positives Gefühl beim Arbeiten geben. 

Mit multifunktionalen Möbeln ein kleines Arbeitszimmer einrichten

Für einen begrenzten Arbeitsbereich eignen sich multifunktionale Möbelstücke besonders gut. Da sie aufklappbar, ausziehbar, verschiebbar oder eingebaute Extras besitzen können, vereinen sie direkt mehrere Funktionen miteinander und sind so optimal bei wenig Platz.

Eine effiziente Lösung für kleine Räume sind ausziehbare oder klappbare Schreibtische. Diese Möbel ermöglichen es Dir, Deine Arbeitsfläche je nach Bedarf zu vergrößern oder zu verkleinern. Wenn Du sie nicht benötigst, klappst Du sie einfach zusammen, um Platz zu sparen. Trotz ihrer Flexibilität bieten sie ausreichend Platz für die wichtigsten Arbeitsutensilien. 

Statt eines sperrigen Bücherregals kannst Du ein kompaktes Würfelregal in Betracht ziehen. Diese bieten reichlich Stauraum für Bücher, Ordner und andere Büromaterialien. Darüber hinaus können sie als attraktive Raumteiler fungieren und somit das gesamte Raumlayout Deines Arbeitszimmers aufwerten.

Mit Wand- und Hängeregalen kannst Du den vertikalen Raum optimal ausnutzen. Anstatt sperrige Schränke auf dem Boden zu platzieren, kannst Du die Regale direkt an der Wand montieren. So kannst Du alle Büromaterialien und Dokumente gut organisiert aufbewahren, ohne dass wertvoller Bodenraum verloren geht. 

Ein mobile Rollcontainer ist die ideale Ergänzung für einen Schreibtisch ohne integrierte Schubladen. Dank der Rollen kannst du ihn flexibel im Raum positionieren und wenn Du ihn nicht benötigst, einfach zur Seite rollen. Auch den Schreibtisch zu organisieren kann damit einfacher werden, sodass sämtliche Arbeitsmaterialien ordentlich verstaut sind.

Good-to-know: Eine der besten Möglichkeiten, Platz zu sparen, ist die Digitalisierung Deiner gesamten Unterlagen. Indem Du ausschließlich am PC arbeitest, vermeidest Du unnötigen Papierkram und sparst zusätzlich unnötiges Papier.

Schreibtisch vor dem Fenster platzieren mit schöner Beleuchtung und ergonomischen Büromöbeln

Smarte Büro-Ideen: Arbeitsplatz in der Wandnische integrieren

Die Integration eines Arbeitsplatzes in eine Wandnische ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, um das Maximum aus einem kleinen oder engen Raum herauszuholen. Mit diesen cleveren Tricks schaffst Du einen voll funktionsfähigen Arbeitsplatz, ohne dabei Platz einzubüßen. 

  • Maßgefertigter Schreibtisch: Erwäge die Möglichkeit, einen extra angefertigten Schreibtisch für Deine Wandnische zu bestellen. Dies gewährleistet, dass er perfekt in den vorhandenen Raum passt und keine wertvolle Fläche verschwendet wird.

  • Klappbarer Wandschreibtisch und Wandsekretär: Diese sind besonders bei wenig Fläche praktisch. Mit der Klappfunktion kann Raum eingespart und das Büro im Handumdrehen unsichtbar gemacht werden.

  • Beleuchtung am Arbeitsplatz: Installiert eine ausreichend helle, aber sanfte Beleuchtung in der Wandnische, um Augenbelastungen zu vermeiden. Einbauleuchten oder eine LED-Lichtleiste sind hier eine platzsparende und schöne Option.

  • Schlanker Bürostuhl: Statt eines herkömmlichen, sperrigen Bürostuhl kannst Du einen kompakten Designer-Bürostuhl nutzen, der idealerweise unter Deinen Schreibtisch passt. Auch ein ergonomischer Bürohocker könnte durch sein schlankes Design eine sehr gute Alternative sein.

Modernes Bürokonzept planen und gestalten: Vorteile und praktischen Umsetzungstipps
Modernes Büro einrichten: Ideen & Tipps für ein Büro der Zukunft
Arbeitszimmer einrichten: So schaffst Du die optimale Arbeitsatmosphäre, Bild, welches ein schönes und sytlisches Büro zeigt mit höhenverstellbarem Schreibtisch Desktopia Pro X und dem Ergotopia WellBack
Arbeitszimmer einrichten: So schaffst Du die optimale Arbeitsatmosphäre
Homeoffice einrichten mit passenden Büromöbeln und in einem schönen Ambiente
Homeoffice einrichten: Tipps, Ideen und Inspiration für effektives Arbeiten
Frau arbeitet am Schreibtisch vorm Fenster im kleinen Bürozimmer

Ergonomie am Mini Arbeitsplatz: So klappt’s auch bei wenig Platz

Beim Homeoffice einrichten spielt vor allem die Ergonomie eine wichtige Rolle. Daher zeigen wir Dir im folgenden Abschnitt die wichtigsten Büromöbel, die sich sowohl auf Deine Gesundheit als auch auf Deine Produktivität positiv auswirken können. Ob elektrischer Schreibtisch, komfortabler Bürostuhl oder smarte Aufbewahrungshilfen – diese Möbel sollten in keinem Büro fehlen.

Ergonomischer und bequemer Schreibtischstuhl

Da wir während der Arbeitszeit die meiste Zeit im Sitzen verbringen, solltest Du besonderen Wert auf eine ergonomische Büroausstattung legen. Der richtige Bürostuhl sollte neben seinem kompakten und schönen Design vor allem bequem und rückenschonend sein.

Wichtigsten Verstellbarkeiten eines Bürostuhls:

  • Eine innovative Synchron-Mechanik für bewegtes Sitzen und bestmöglichen Sitzkomfort 

  • Eine flexible Lordosenstütze für die Entlastung Deines untereren Rückens

  • Verstellbare Armlehnen, die Deinen Nacken-Schultern- und Armbereich entlasten

  • Komfortable Kopfstütze, um Kopf- und Nackenschmerzen vorzubeugen

  • Atmungsaktive Rückenlehne und weich gepolstertes Sitzkissen für stundenlangen Sitzkomfort

Für Bürozimmer mit wenig Platz sind vor allem kleine und stylische Designer-Stühle ideal. Diese verzichten auf die sonst typisch abstehenden Anbauteile und setzten auf schlanke und moderne Ästhetik. 

Im folgenden Video zeigen wir Dir, wie Du Deinen Bürostuhl optimal auf Deine Bedürfnisse einstellst und somit schmerzfrei und gesund arbeitest. 

Perfekt, um Platz zu sparen: Ein ergonomisch moderner Bürohocker

Um auch bei wenig Platz von bestmöglichem Sitzkomfort und Ergonomie zu profitieren, kann ein kompakter, ergonomischer Bürohocker die richtige Wahl für Dich sein. Je nach Bedarf, lässt er sich einfach und schnell unter dem Schreibtisch verstauen, sodass freier Platz für andere wichtige Utensilien entsteht.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Steh-Sitz-Hocker in zahlreichen modernen Designs und Farbvariationen vorhanden sind. Wähle also nicht nur einen funktionalen Bürohocker, sondern auch einer, der ästhetisch ansprechend ist und perfekt in den Stil Deines Arbeitszimmers passt.

Good-to-know: Dank des dynamischen Schwingfußes bist Du in ständiger Bewegung und sorgst somit für aktiv dynamisches Sitzen. Nahezu unbemerkt trainierst Du Deine Muskulatur und beugst so lästige Rückenschmerzen vor.

BONUS: Kostenloses 7 Tage Anti-Schmerz Programm für einen gesunden Rücken & Nacken

Schreibtisch Ideen für kleine Räume mit modernem Bürohocker und elektrischem Schreibtisch

Schreibtische für kleine Räume: Kleines Büro einrichten mit smarten Schreibtisch Ideen für wenig Platz

Wenn der Platz knapp ist, muss jeder Zentimeter sinnvoll genutzt werden. Wir verraten Dir deshalb, die besten Schreibtisch-Ideen für ein kleines Büro:

  1. Klappbare Schreibtische lassen sich je nach Bedarf einfach und schnell aus- und wieder einklappen und sind ideal, wenn Du Dein Büro multifunktional nutzen möchtest.

  2. Ein schöner Eckschreibtisch kann die oft vernachlässigte Ecke des Raumes effizient ausnutzen und sorgt nebenbei für ausreichend Arbeitsfläche. So entsteht mehr freie Fläche in der Mitte des Zimmers für andere Büromöbel.

  3. Integrierte Wandschreibtische werden direkt in der Wand befestigt und nehmen keinen extra Platz am Boden ein. Einige Modelle können sogar je nach Gebrauch eingeklappt werden. 

  4. Schmale Schreibtische sind in der Regel weniger tief als herkömmliche Schreibtische und nehmen somit weniger Raum ein. Sie können aber dennoch genug Platz für Utensilien wie Laptop, externer Monitor und weitere wichtige Materialien bieten.

  5. Höhenverstellbare Schreibtische ermöglichen es Dir, zwischen Sitzen und Stehen zu wechseln und sind besonders wichtig für Deine Gesundheit, wenn Du mehr als vier Stunden täglich am Schreibtisch verbringst. Je nach Bedarf kannst Du sie in verschiedenen Größen kaufen. Bei sehr wenig Platz bieten sich vor allem kleine Schreibtischmodelle mit einer Schreibtisch Maße 120 × 180 cm an.

Tipp: Herkömmliche sowie elektrisch höhenverstellbare Schreibtische gibt es in zahlreichen Variationen und in verschiedenen Preisklassen. Überlege Dir also, welche Funktionen Dein Schreibtisch besitzen soll und wähle dementsprechend aus.

Du bist noch auf der Suche nach einem passenden Schreibtisch für Dein Arbeitszimmer? Dann lass Dich gerne von unserem höhenverstellbaren Schreibtisch Desktopia Pro X inspirieren. 

3 Tipps für die optimale Schreibtischposition

Wo genau Dein Schreibtisch platziert ist, hat Einfluss auf Deine Konzentration und Dein Wohlbefinden bei der Arbeit. Beachte deshalb unsere drei wichtigsten Tipps für die richtige Schreibtischposition:

  1. Lichtausrichtung: Positioniere Deinen Schreibtisch so, dass ausreichend natürliches Tageslicht von der Seite kommt und nicht direkt von vorne oder hinten. So vermeidest Du lästige Blendungen auf dem Bildschirm und auf Deinen Augen.

  2. Sicht auf die Tür: Wenn es Dir möglich ist, stelle Deinen Schreibtisch so auf, dass Du die Tür im Blick hast. Dies gibt ein Gefühl von Kontrolle und Sicherheit. Außerdem kann es hilfreich sein, um Unterbrechungen und Ablenkungen zu minimieren.

  3. Zugang zu Steckdosen und Kabeln: Überlege, wo Du Deinen Laptop, Drucker und andere technische Geräte platzieren möchtest. Der Schreibtisch sollte in der Nähe von Steckdosen positioniert werden, um Kabelsalat und ständiges Umdisponieren zu vermeiden.

Am wichtigsten bei der Platzierung Deines Schreibtisches ist Deine persönliche Vorliebe. Einigen Menschen ist es lieber, wenn sie den gesamten Raum im Blick haben, während andere lieber zur Wand bzw. zum Fenster hin gerichtete arbeiten. 

Tipp: Wenn Du die Möglichkeit dazu hast, kannst Du mit verschiedenen Schreibtischpositionen herumexperimentieren, um die für Dich passende zu finden.

Schreibtischsetup für ein Mini Büro

Ein externer Monitor für gesundes Arbeiten

Die Nutzung eines separaten Monitors kann einen enormen Unterschied für Deine Augengesundheit und Deine allgemeine Körperhaltung am Bildschirmarbeitsplatz machen. Hier sind drei gute Gründe, warum Du ihn einsetzten solltest:

  1. Augenschonend: Ein ausreichend großer Bildschirm kann die Augenbelastung verringern. Auch das Lesen von Texten und Bildern ist einfacher, was weniger Anstrengung bedeutet und Kopfschmerzen vorbeugen kann.

  2. Bessere Haltung: Mit einem externen Monitor kannst Du den Bildschirm auf Deine individuelle Augenhöhe positionieren. Das fördert eine aufrechte Haltung und kann unangenehme Nackenschmerzen vorbeugen.

  3. Effizienz: Ein weiterer Bildschirm ermöglicht es Dir, dass Du mehrere Fenster gleichzeitig öffnen kannst. Das erleichtert das Multitasking, erhöht die Produktivität und Du arbeitest automatisch schneller.

Hinweis: Achte auf die Energieeffizienz Deines Bildschirms. Vergleiche verschiedene Monitormodelle miteinander, um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden.

Mini Büro Einrichtungsideen für ein gesundes, gemütliches und modernes Homeoffice

Gestalte mit einfachen Tipps und smarten Ideen Dein kleines Büro so, dass Du trotz des wenigen Platzes einen inspirierenden Ort schaffst, in dem Du Dich entfalten und wohlfühlen kannst. Von der richtigen Wandfarbe bis zu stilvollen Dekoelementen – erfahre im kommenden Abschnitt, worauf Du achten solltest.

Kleines Büro einrichten: Welche Wandfarbe ist die richtige?

Die richtige Wandfarbe kann Dein Homeoffice größer erscheinen lassen und zur Verbesserung Deiner Produktivität und Kreativität beitragen.[2] Daher ist es umso wichtiger, dass Du Dir ausreichend Gedanken darüber machst und diese bedacht wählst.

  1. Weiß ist eine sichere Wahl für ein kleines Büro, da es den Raum größer und heller erscheinen lässt. Um den Raum noch interessanter zu gestalten, kannst Du anschließend Akzente mit farbigen Accessoires oder grünen Pflanzen setzen.

  2. Hellblau ist eine ruhige und beruhigende Farbe, die dazu beiträgt, Stress gezielt zu mindern. Sie symbolisiert den Himmel und das Meer und kann den Raum optisch vergrößern.

  3. Grün ist die Farbe der Natur und kann Ruhe und Frische in Dein modernes Büro bringen. Außerdem kann es die Konzentration fördern und die Augen entspannen, besonders wenn man lange Zeit vor dem Bildschirm verbringt.

  4. Gelb ist eine energiegeladene und fröhliche Farbe, die Deine Stimmung und Laune verbessern kann. Sie eignet sich besonders gut für kreative und inspirierende Räume. Wähle bestenfalls einen weichen, blasseren Gelbton, damit es nicht zu überwältigend wird.

  5. Grau ist eine neutrale Farbe, die eine beruhigende Wirkung hat und gut mit vielen anderen Farben kombinierbar ist. Zudem kann ein helles Grau eine moderne und schlichte Atmosphäre schaffen.

Good-to-know: Jeder Mensch reagiert auf Farben unterschiedlich. Daher sollte die Farbe Deines Homeoffice auf Deinen persönlichen Vorlieben basieren. Auch Muster oder Texturen können schöne Akzente setzen und den Raum aufwerten.

So findest Du die perfekten Pflanzen für Dein kleines Büro

Ein grünes Homeoffice sieht nicht nur schön aus, sondern kann auch zur Minderung von Stress beitragen und Deine Laune verbessern. Hier sind drei Tipps für Dich, die Du bei der Auswahl Deiner Büropflanzen beachten solltest: 

Platzbedarf: Überlege Dir, wie viel Platz Du in Deinem Büro hast und wähle Deine Pflanzen entsprechend aus. Kleinere Pflanzen, wie Bonsai-Bäume oder Luftpflanzen, können auf dem Schreibtisch platziert werden, während größere Pflanzen den Bodenbereich beleben oder sogar als Raumteiler dienen können.

Pflegeleicht: Suche Dir Pflanzen aus, die besonders pflegeleicht sind und nicht zu viel Arbeit beanspruchen. Beispielhaft hierfür ist die Aloe vera oder verschiedene Kaktusarten, da diese nur sehr wenig Wasser und Aufmerksamkeit benötigen.

Lichtbedingungen: Verschiedene Pflanzenarten benötigen unterschiedliche Lichtbedingungen. Falls kaum Tageslicht in Dein Büro scheint, wähle schattenliebende Pflanzen wie die Einblatt-Pflanze oder den Farn. Ist es hingegen überwiegend sonnig, kannst Du auf Pflanzen wie die Zamioculcas oder den Gummibaum zurückgreifen.

Unabhängig davon, ob Du einen grünen Daumen hast oder nicht, verleihen Pflanzen Deinem Büro der Zukunft ein schönes Gesamtambiente. Außerdem lassen sie den Raum direkt wohnlicher und einladender erscheinen.

Kleines gemütliches Büro einrichten mit den passenden Büromöbeln

Stilvolle Dekoelemente für ein gemütliches Homeoffice

Auch in einem kleinen Arbeitszimmer können schöne Accessoires das Ambiente aufwerten und einen funktionalen und inspirierenden Raum zum Arbeiten schaffen.

  1. Kunstwerke: Wähle dezente Kunstwerke oder Skulpturen, die Dich inspirieren und ein angenehmes Arbeitsgefühl vermitteln. Poster, kleine Gemälde oder Fotografien können ebenfalls eine tolle Ergänzung sein.

  2. Persönliche Gegenstände: Stelle Gegenstände, wie Bilder mit Freunden und Familie auf Deinen Schreibtisch. Diese können eine gemütliche Atmosphäre schaffen und Dich bei der Arbeit motivieren und inspirieren.

  3. Farbakzente: Füge mit dekorativen Elementen wie Kissen, Stifthaltern oder stilvollen Teppichen Farbtupfer hinzu. Wähle Farbe, die zur restlichen Einrichtung passen und Deine Stimmung positiv beeinflussen.

  4. Organisatorische Dekoration: Nutzte Dekoration, die gleichzeitig als Organisationshilfe dienen. Beispiele hierfür sind Stifthalter, praktische Notizbücher oder stylische Ablagesysteme für wichtige Unterlagen.

  5. Schreibtischunterlage: Eine schlichte Schreibtischunterlage kann Deinen Arbeitsbereich aufwerten und gleichzeitig den Schreibtisch vor Kratzern oder Schmutz schützen.

Tipp: Willst Du ein modernes Büro einrichten, ist weniger, meist mehr – insbesondere in einem kleinen Raum. Wähle ein paar schöne Dekoelemente aus, die Dir besonders gut gefallen und behalte einen aufgeräumten Arbeitsbereich bei.

Kleines Büro Zuhause einrichten – Die 9 besten Tipps im Überblick

  1. Investiere in einen bequemen und ergonomischen Bürostuhl und einen passenden Schreibtisch.

  2. Achte auf eine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung, um schmerzfrei und gesund zu arbeiten.

  3. Wähle multifunktionale Möbel, die mehrere Zwecke gleichzeitig erfüllen, wie einen Klappschreibtisch oder integrierten Wandschreibtisch.

  4. Nutze den kleinen Raum komplett aus, indem Du Wandregale und praktische Aufbewahrungsboxen verwendest. 

  5. Sorge für eine angemessene Beleuchtung, mit natürlichem Tageslicht und künstlicher Beleuchtung. 

  6. Nutze Ordnungssysteme, Boxen und Beschriftungen, um alles gut organisiert und leicht auffindbar zu haben.

  7. Verwende helle Farben und Muster an Deinen Bürowänden, um den Raum größer und einladender wirken zu lassen. 

  8. Füge persönliche Elemente hinzu, die den Raum einladend und inspirierend gestalten, wie Kunstwerke, persönliche Fotos oder Poster sein.

  9. Achte auf eine angenehme Raumtemperatur und ausreichende Belüftung, um konzentriert zu arbeiten.

Fazit

Mit einer guten Planung und cleverer Raumnutzung kannst Du einen funktionalen und stilvollen Arbeitsplatz bei Dir zu Hause schaffen. Auch ein kleines Büro kann Deine Persönlichkeit widerspiegeln und Dich dabei unterstützen, Deinen täglichen Aufgaben inspiriert und motiviert nachzugehen.

Starte mit den wesentlichen Einrichtungselementen und baue anschließend darauf auf, wobei Du stets Deinen eigenen Stil und Komfort im Auge behalten solltest. So wird Dein Arbeitszimmer nicht nur praktisch, sondern auch ein Ort, an dem Du Dich wohlfühlst und gerne arbeitest.

Weitere Artikel auf unserem Blog: